Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Erst Stollen, dann Krampus

YoungStars der Bürgermusikkapelle unterwegs

Rechtzeitig vor dem großen Krampusspektakel, am Samstag, dem 3. Dezember in Reutte, erkundeten die YoungStars der Bürgermusikkapelle Reutte die „Mutter aller Bergwerke“, das Silberbergwerk in Schwaz, und begaben sich mit der Grubenbahn auf eine spannende Zeitreise.
12. Dezember 2022 | von Sabine Schretter
Erst Stollen, dann Krampus
Der Ausflug ins Silberbergwerk nach Schwaz war spitze! Da waren sich alle YoungStars der Bürgermusikkapelle Reutte einig. Fotos: Scheiber
Von Sabine Schretter.
1.000 Meter im Berg, bei angenehmer Temperatur von 12  Grad, zeigten die Musikschüler viel Mut und entdeckten Erstaunliches, auch wenn sie nur einen kleinen Teil der feuchten und 500 kilometerlangen Stollenanlage besichtigten. Das Bergwerk machte die Stadt Schwaz im Mittelalter zur größten und reichsten Bergbaumetropole. Bis zu 85 Prozent des weltweit gehandelten Silbers stammte aus der Schwazer Mine. Bergbau macht hungrig, daher war die L`Osteria in Völs ein willkommener Zwischenstopp für die gutgelaunte Jugend. Ein herzliches Dankeschön gilt der Jugendreferentin Johanna Petz und dem Hauptsponsor, Reuttes Alt-Bürgermeister Alois Oberer.
Erst Stollen, dann Krampus
Mit der Grubenbahn ging es auf eine spannende Zeitreise.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.