Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Kultur | 5. Feber 2019 | Bogdan Dujic

Generalversammlung des AMB mit beeindruckenden Zahlen

Die derzeit tätige Bezirksvorstandsriege mit den Ehrengästen NR Dipl.-Kffr. (FH) Elisabeth Pfurtscheller (Mitte) und Landesobmann Mag. Elmar Juen (3.v.r.). RS-Fotos: Chauvin
Die anwesenden Jubilare, die 2018 in Lechaschau und von LH und Präsident des TBV Günther Platter in Innsbruck ausgezeichnet wurden, erhielten in der GV noch ein kleines Präsent.
Sie haben gut lachen, die Absolventen des JMLA und MLA Leistungsabzeichens in Gold. In alphabetischer Reihenfolge: Andreas Bauer, Stanzach; Laura Ebner, Ehenbichl; Jana Fuchs, Lechaschau; Martina Klotz Ehrwald; Linda Larcher, Bach; Alina Schedle, Vils; Marina Schmid, Jungholz; Veronika Sprenger, Jungholz. Benjamin Ziernhöld erarbeitete sich das Silberne Dirigierabzeichen.
vorher
nachher
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte Bogdan Dujic
TAGS
Außerferner Musikbund Ausgabe Reutte Bezirksjugendreferentin Renate Schlichtherle Bezirkskapellmeister Harald Beyrer Bezirkskassierin Andrea Bauer Bezirkskonzertwertungsspiel Bgm. Hansjörg Fuchs Blasmusik Bundesmusikfest Harmoniemusik Lechaschau Horst Pürstl JMLA/MLA Prüfung Jungmusiker Camp Kapellmeister Landesmusikschule Außerfern LMS-Direktor Lämmle LO Juen Musikkapellen NR Pfurtscheller Stanzach VZ Breitenwang Weißenbach am Lech
Artikel teilen
Artikel teilen >

Großer Dank an die 35 Kapellen im Außerferner Musikbund Reutte/Tirol


Nachdem die für den 12. Januar angesetzte Generalversammlung wegen widrigen Wetters nicht stattfinden konnte, wurde sie am 27. Januar 19 im großen Saal des Veranstaltungszentrums Breitenwang Satzungsgemäß durchgezogen. 

Von Claudia Chauvin

Die anwesenden Jubilare, die 2018 in Lechaschau und von LH und Präsident des TBV Günther Platter in Innsbruck ausgezeichnet wurden, erhielten in der GV noch ein kleines Präsent.


Bezirksobmann Horst Pürstl stellte in seiner Begrüßung die Frage, ob man sich eine Feier, eine Veranstaltung, ein Fest, weltlichen oder kirchlichen Anlasses, ohne das Mitwirken einer Musikkapelle vorstellen könne. Es ginge natürlich auch ohne, doch Blasmusik mache das Leben viel schöner, das eigene und das der Mitmenschen, so Pürstl. 2019 feiert der AMB sein 90 Jahr Jubiläum, mit vielen Veranstaltungen, die Möglichkeiten zum gemeinsamen Musizieren, zu Gesprächen unter Freunden und Musikkameraden, dem Austauschen von Gedanken und Vorstellungen und vieles mehr geben werden.
Traditionell finden auch 2019 die Ehrung der Jubilare, das Bezirkskonzertwertungsspiel, der Auftritt eines Auswahlorchesters des AMB, die Frühjahrskonzerte, das 70. Bundesmusikfest in Weißenbach am Lech, das 23. Jungmusiker Camp in Stanzach, sowie Jubiläen einzelner Mitgliedskapellen und vieles mehr statt.
In der GV verlasen die Vorstandsmitglieder, Bezirksobmann Horst Pürstl, Bezirkskapellmeister Harald Beyrer, Bezirksjugendreferentin Renate Schlichtherle und Bezirkskassierin Andrea Bauer ihre Tätigkeitsberichte mit äußerst interessanten Einzelheiten.
Dazu gibt es detaillierte Berichte und ebenso alle aktuellen Termine auf der Homepage www.ausserferner.musikbund.at
Doch nun einige wichtige Zahlen: Der aktuelle Mitgliederstand hat einen Höchststand mit 1.964 Musikantinnen und Musikanten in 35 Kapellen erreicht. In Ausbildung an der LMS standen 2018 383 Musikschüler und 107 Jungmusikantinnen und Musikanten haben die JMLA/MLA Prüfung erfolgreich abgelegt. 36 konnten sich das Juniorleistungsabzeichen erspielen.

Sie haben gut lachen, die Absolventen des JMLA und MLA Leistungsabzeichens in Gold. In alphabetischer Reihenfolge: Andreas Bauer, Stanzach; Laura Ebner, Ehenbichl; Jana Fuchs, Lechaschau; Martina Klotz Ehrwald; Linda Larcher, Bach; Alina Schedle, Vils; Marina Schmid, Jungholz; Veronika Sprenger, Jungholz. Benjamin Ziernhöld erarbeitete sich das Silberne Dirigierabzeichen.


1417 aktive Musiker sorgen für den guten Ton und 164 Marketenderinnen und Fähnriche für das schöne Ambiente. In den Kapellen werden 13 verschiedene Instrumente gespielt, darunter zum Beispiel 287 Klarinetten als größte Gruppe und nur sieben Oboen und drei Fagotte. Der Damenanteil, auch das ist interessant, beträgt durchschnittlich 41%.
Die Gemeinden und das Land Tirol subventionierten und die Kapellen selbst erwirtschaften enorme Beträge, die für Instrumentenkäufe (107.898 Euro), Trachten (61.494 Euro), Reparaturen (27.551 Euro), Notenkauf (17.936 Euro), Aus- und Fortbildungen (16.836 Euro) und im vergangenen Jahr für einen Neubau Haus/Probenlokal (54.050 Euro) u.a.m. ausgegeben werden konnten.
Durch den AMB und die Landesmusikschule werden Aus- und Fortbildungskurse, z. B. zum Kapellmeister oder das Vereinsfit.Tirol für Funktionäre angeboten, die von LO Juen und LMS-Direktor Lämmle wärmstens empfohlen werden.
Einige Termine für 2019 für die Musikerjugend: Treffen der Jugendreferenten ist für Mai geplant; Jungmusiker Camp von 15. – 17. Juli in Stanzach, Jugendblasorchester Wettbewerbe am 30. März in Haiming und am 27. Oktober in Niederösterreich.
Großen Dank zollten die Grußwortredner NR Pfurtscheller, LO Juen, BG Fuchs und Direktor Lämmle allen Aktiven für ihre wertvolle Arbeit im Dienst der Allgemeinheit. Eine Blechbläserformation der Harmoniemusik Lechaschau umrahmte die Veranstaltung.
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.