Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Kultur | 18. Oktober 2021 | Sonja Kofelenz

Jetzt wird gemordet! - Faszination Verbrechen

Jetzt wird gemordet! - Faszination Verbrechen
Krimiautorin Katja Bohnet liest in der Bücherei Reutte aus ihrem Buch „Fallen und Sterben“. Foto: Benedikt Ernst
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Sonja Kofelenz
TAGS
Krimifest Tirol Katja Bohnet Lesung Bücherei Reutte
Artikel teilen
Artikel teilen >

Krimiautorin Katja Bohnet liest in der Bücherei Reutte

Ganz Tirol wird im Oktober zur Kriminallandschaft. Es werden Kriminalfälle gelöst, Verbrecher ausgeforscht und es wird Spuren nachgegangen. 30 bekannte Kriminalautoren lesen aus ihren neuesten Romanen und Thrillern. Auch im Talkessel von Reutte läuft eine mörderisch gute Veranstaltung. Das Krimifest Tirol ist nämlich mit der bekannten Autorin Katja Bohnet zu Gast in der Bücherei Reutte.
Von Sonja Kofelenz.
Dort trifft man auf das Ermittlerduo Rosa Lopez und Viktor Saizew vom LKA Berlin, das in seinem vierten Fall in die menschlichen Abgründe und in die düsteren Seiten Berlins eintaucht. Kurz zum Geschehen: Sechs Menschen fallen am Berliner Alexanderplatz einem Attentat zum Opfer. Mit einer Machete richtet der Killer ein Blutbad an. Anschließend flüchtet ein Motorradfahrer vom Tatort Richtung Berlin Falkensee. Dort muss sich Viktor Saizew wegen eines Dienstvergehens einer Therapie in einer psychiatrischen Einrichtung unterziehen, das Verbrechen respektiert jedoch keine Auszeit. Mit Viktors Hilfe kommt Rosa Lopez, die vom LKA Berlin mit den Ermittlungen beauftragt wird, dem Täter bedrohlich nahe. Bis sie selbst zur Zielscheibe wird.

Katja Bohnet.
Die deutsche Krimiautorin Katja Bohnet studierte Filmwissenschaften und Philosophie, probierte mehrere Jobs, arbeitete auch als Moderatorin für den ARD und schrieb für den WDR. Ihr erster Roman entstand 2012. Der erste Band ihrer Krimiserie um die beiden Berliner Ermittler wurde 2015 veröffentlicht.

Das Buch.
Die für einen Kriminalroman ungewohnt komplexen Handlungsstränge verlangen den Lesern etwas Geduld ab, was sich aber durchaus lohnt. Bisweilen erreicht Bohnet fast literarische Qualität, ohne dabei je den Unterhaltungswert ihrer Geschichten zu vernachlässigen. In den Romanen erfährt man viel vom Privatleben der Ermittler, die Spannung kommt  jedoch nicht zu kurz – und da geht es selten zimperlich zu. Gewalt und mitunter auch Sex gehören dazu. „Ein Fall für Viktor Saizew und Rosa Lopez“ ist schnell, hart und mitunter brutal, immer aber ungewöhnlich und lesenswert.

Info und Termin.
Gemordet wird in der Bücherei Reutte am Sonntag, dem 24. Oktober, um 19 Uhr. Eine Anmeldung unter Tel. +43 5672 62382 bzw. E-Mail an info@buecherei-reutte.at ist erforderlich. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Sautens ÖVP Bezirk Imst Ausstellung ÖFB-Cups Landeck So war es früher Ötztal Ausgabe Imst Telfs Lechtal Tourismus Josef Geisler Ökologisierung Zusammenschluss Pitztal und Ötztal Tiroler Volksschauspiele Chronik Reutte Kapellengeschichte Internationaler Feuerwerbewerb Ischgl Seefeld großer Wegerich St. Leonhard im Pitztal Vernissage Zirl-Inzing
Nach oben