Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Sport | 21. Jänner 2020 | Klara Fritz

Die SPG besiegt Kundl mit 7:3

Die SPG besiegt Kundl mit 7:3
Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung der Spielgemeinschaft, vor allem im Schlussdrittel. Der Heimsieg war mehr als verdient. Foto: Weber
Feedback geben
REDAKTION
Reutte Klara Fritz
TAGS
Alexander Valant André Weratschnig Ausgabe Reutte Daniel Fischnaller Eishockey Johannes Weber SPG Ehrwald/Imst Thomas Allinger
Artikel teilen
Artikel teilen >

Erste Playoff-Runde abgeschlossen


(sk) Schöner hätte die Partie nicht beginnen können. Gerade einmal 40 Sekunden Spielzeit waren angezeigt, da schiebt Daniel Fischnaller einen Backhander zum 1:0 für die Scorpions ins Netz der Kundler. Der Startschuss zu einem Spiel auf ein Tor, aus Sicht der SPG. 

Obwohl die Scorpions überlegen sind, können sie ihre Chancen nicht verwerten. Haas erzielte dann einen Ausgleich. Thaler bringt die Kundler Krokodile mit 2:1 wieder in Front, ehe Andre Weratschnig knapp vor dem Pausenpfiff der Ausgleich gelingt. Die Scorpions haben fast das ganze Drittel auf ein Tor gespielt und zwei Treffer erzielt. Die Crocodiles haben gefühlte zwei Konter gefahren und zweimal eingenetzt. Aber so ist Eishockey. 

Im zweiten Drittel versuchte jeder jedem die Scheibe von der Schaufel zu schlagen. Eine zerfahrene Partie, wahrlich keine Augenweide für die Zuschauer. Und wieder waren die Scorpions fast ausschließlich im Angriffsdrittel vor dem Tor der Kundler. Mit Fortdauer des Spiels sah es beinahe so aus, als ob beide Mannschaften mit dem Unentschieden in die Kabinen wollten. Dann aber ein Doppelschlag der Hausherren: in Minute 37 trifft Thomas Allinger zum 3:2. Eine Minute später ist es Alexander Valant, der das 4:2 herausschießt. Es war nicht der große Spielabschnitt, aber der Pausentee war wohlverdient. 

Gleich zu Beginn des Schlussdrittels, es sind noch keine zwei Minuten gespielt, versenkt der BadBoy der Scorpions, der 67-iger, die Scheibe zum 5:2 im Kundler Tor. Ein kampfstarker Auftakt. Jetzt kommt ein starkes, sehenswertes Spiel auf, das für die ersten beiden Drittel mehr als entschädigt. Packende Zweikämpfe, die SPG-Cracks sind kaum von der Scheibe zu trennen. Großes Eishockey-Kino, der Einsatz der SPG-Truppe stimmt. Pässe werden gespielt und kommen an. "Ja, wenns laft, lafts", hat einer der mitgereisten Fans launig festgestellt. Und es läuft, Andre Weratschnig trifft zum 6:2 und Daniel Fischnaller erhöht dann auf 7:2 für die Spielgemeinschaft. Die Scorpions drängen weiter, liefern schöne Szenen ab, aber Haas gelingt mit einem der wenigen Konter das 3:7. Endstand. Die Revanche für das unglückliche 4:6, nach einer 4:1 Führung in der ersten Begegnung in Kundl ist geglückt. Das sollte Selbstvertrauen für die erste Playoff-Runde geben, in der es dann wieder gegen Kundl gehen wird. 

Die Tore für die SPG erzielten Daniel Fischnaller (2), Andre Weratschnig (2), Thomas Allinger (1), Alexander Valant (1), und Johannes Weber (1).
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Benedikt Lentsch Ischgl Glenthof Kaunertal Polling Bezirk Reutte Haiming Werner Friedle Ehrungen Tennis kognitive und körperliche Beeinträchtigungen Günther Platter So war es früher Silz ÖGK Ausgabe Imst Völs TschirgArt Jazzfestival Telfs silberne Medaille Feuerwehr Stefan Weirather Kematen iMstrumental Landeck
Nach oben