Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Sport | 7. Juli 2020 | von Albert Unterpirker

„Fans können es kaum mehr erwarten“

„Fans können es kaum mehr erwarten“
Zahlreiche Fans kamen am Wochenende zu den ersten Testspielen auf die Außerferner Fußballplätze. Symbolfoto: Pixabay
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte  von Albert Unterpirker
TAGS
Ausgabe Reutte SV Schweiger Reutte SV Telfs Subchi Uda Andreas Schütz Stefan Waibel Gerald Pinzger FC Lechaschau SPG Lechtal Daniel Lassnig Sebastian Schock Sandro Gruber Predrag Bukarica Sebastian Ruetz Jakob Pfefferkorn
Artikel teilen
Artikel teilen >

Zahlreiche Besucher bei Testspielen im Außerfern

Sehnsüchtig erwarten Fans, Spieler und Vereine den Start in die Liga – und nun geht es schon mal mit Testspielen gehörig zur Sache. Wie etwa bei den Begegnungen zwischen Reutte und Telfs, oder zwischen Lechaschau und Lechtal.
von Albert Unterpirker

SV Reutte : SV Telfs - 2:2. „Das war ein ordentliches Spiel von uns“, resümiert Subchi Uda, wobei Reutte erst kurz vor Schluss den Ausgleich bekam. „Aber das macht nicht wirklich viel aus – es war ein Testspiel!“ In der ers-ten Halbzeit ließen beide Vereine ihre stärksten Formationen aufs Feld und auch nach dem Seitenwechsel lieferte die zweite Garde – sowohl von Reutte als auch von Telfs – „eine ordentliche Leistung“ ab. Vor allem, wenn die Heimischen  über die Seite ihr Offensivspiel zündeten, „waren wir stark“, so der Reutte-Trainer, der sein Team (u. a. neuer Tormann aus Kempten, gefehlt hat noch Rückkehrer Andreas Schütz) lobt: „Obwohl wir noch ein paar Fehler gesehen haben, war das ein gutes Testspiel – die Jungs waren topmotiviert!“ Jetzt geht es am nächsten Samstag auswärts gegen Silz/Mötz. „Wir blicken positiv in die Zukunft“, so Uda, „ich habe viele Jugendspieler eingebaut und die haben sich gegen Telfs und in der Wintervorbereitung sehr gut gemacht!“ Die heurige Saison gelte dem Aufbau, „aber nächstes Jahr sind wir vielleicht fähig zum Aufstieg!“ Auch Stefan Waibel, sportlicher Leiter, sah eine gute Darbietung der Mannschaft. „Und die jungen Spieler haben sich voll in die Waagschale geworfen, es gab eine hohe Laufbereitschaft. Telfs hatte zwar mehr Ballbesitz, aber der 2-Klassen-Unterschied war nicht signifikant. Ein Sieg wäre durchaus verdient gewesen. Heuer wollen wir im oberen Drittel mitspielen.“ Der SV Reutte hat einen komplett neuen Vorstand, neuer Obmann ist Primar Gerald Pinzger! Übrigens: Nächstes Jahr feiert der Verein sein 100-jähriges Jubiläum. „Da planen wir Großes!“

FC Lechaschau : SPG Lechtal - 0:4. Eine deutliche Niederlage musste Lechaschau in der Partie gegen Bezirksliga-Aufsteiger Lechtal hinnehmen. Die Gründe dafür sind für Lechaschau-Coach Daniel Lassnig aber schnell gefunden. „Lechtal war sehr stark, hat viele routinierte Spieler drin. Für uns war es trotz der Niederlage ein sehr guter Test. Wir haben viele Neuzugänge, und die Mannschaft muss sich erst finden.“ Lassnig sah in der Partie „etliche gute Ansätze, jetzt müssen wir dran bleiben und daran arbeiten, damit wir diese umsetzen können“. Lechtal bot eine ziemlich starke Performance, „aber auch wir hatten gute Szenen“, blickt der FC-Trainer zurück, „zum Beispiel bei zwei Lattenschüssen (Sebastian Schock und Sandro Gruber, Anm.)“. Lechaschau präsentierte sich vor allem läuferisch stark, indessen: „Kleinigkeiten müssen wir noch verbessern – aber ich bin guter Dinge, dass wir positiv damit umgehen!“ Bedanken möchte sich Lassnig, der seit Februar offiziell Trainer ist, einerseits beim Gegner, „denn das war wirklich ein guter Test“, andererseits bei den Fans: „Es waren am Freitag viele Zuschauer da – alle Vorschriften wurde eingehalten – und wir hoffen ebenfalls auf zahlreichen Besuch bei unserem Cupspiel am 18.Juli!“

HIGHLIGHT. Auch für Lechtal-Übungsleiter Predrag Bukarica war das Testspiel „eine ganz gute Partie, und es hat sich in unserer Mannschaft einiges getan“. Namentlich geht es dabei u. a. um die zwei Neuverpflichtungen: Sebastian Ruetz (spielte viele Jahre in der Regionalliga) und Jakob Pfefferkorn (spielte ebenfalls schon höherklassig). Zur Partie: „Lechaschau hat einige gute Spieler in seinen Reihen, aber meine Mannschaft hat das Spiel von Anfang an kontrolliert, wir waren in allen Belangen überlegen!“ Dennoch: „Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind auf einem guten Weg!“ Dass es im Fußball nun wieder eine Aufbruchstimmung gibt, ist auch für Bukarica klar: „Man sieht, dass es die Leute kaum mehr erwarten können, bis es wieder losgeht.“ Erstes Highlight? Das Cupspiel am 18. Juli gegen Zugspitze in Ehrwald. Apropos: Der Aufstieg in  die Bezirksliga (Wertung von 2018/19, Steinach gründete eine SPG) „ist eine super Sache für uns und den Verein!“

 
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.