Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Sport | 17. Mai 2021 | Lechtal Guiding

Klettertour Plattigspitze Ostgrat – 2.548 Meter

Klettertour Plattigspitze Ostgrat – 2.548 Meter
Klettertour Plattigspitze Ostgrat – 2.548 Meter. Fotos: www.mafia-photography.com
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Reutte  Lechtal Guiding
TAGS
Plattigspitze Ostgrat Klettertour Lechtal Guiding
Artikel teilen
Artikel teilen >

Schwierigkeit UIAA III im Aufstieg/T4+ im Abstieg, Lechtaler Alpen

(RS) Der Plattigspitze Ostgrat, oberhalb der Hanauer Hütte gelegen, ist eine landschaftlich schöne Klettertour zu der 2.548 m hohen Östlichen Plattigspitze. Die etwas über 300 Höhenmeter verlaufende Tour im III UIAA Grad ist mit eingebohrten Ständen und einigen wenigen Zwischenhaken abgesichert. Vom Gipfel gelangt man mit etwas alpiner Erfahrung in ca. 15 Minuten zu der  2.558 m hohen Westlichen Plattigspitze. Eine von der Hanauer Hütte leicht zu erreichende, schöne und eindrucksvolle Einstiegstour in die alpine Kletterei.
Von Lechtal Guiding.
Ausgangspunkt für den Plattigspitze Ostgrat ist die kleine Ortschaft Boden auf ca. 1.350 Metern  gelegen. Dreihundert Meter nach der Ortschaft, am Eingang in das Angerletal, findet man einen Parkplatz. Von hier gelangt man zu Fuß in ungefähr 2 Stunden zur Hanauer Hütte auf 1.922 m.  Von der Hütte kommt man in weiteren ca. 45 Minuten zum Einstieg der Tour. Man steigt erst bis zur Parzinnalm (kleine Hütte auf 2.048 m) und ab hier orientiert man sich rechtsquerend steigend zum Anfang des Ostgrats der Plattigspitze auf ca. 2.230 m. Der offensichtliche Routenverlauf erfolgt in ordentlichem, jedoch nicht bombenfesten Fels zumeist südseitig des Ostgrats. Die nordseitige und exponierte Flanke erlaubt einige schwierigere Kletteroptionen. In den oberen Seillängen der Tour wird der Grat exponierter und weist einige sehr schöne Kletterstellen auf.
Der Kletterei in der siebenten Seillänge über den scharfen Ostgrat folgt die wohl schönste achte  Seillänge über feste und griffige Platten. Im Osten werden nun die Kübler-Wände und der Muttekopf sichtbar, die Dremelspitze dominiert im Südosten.
Nach der letzten neunten Seillänge besteht die Möglichkeit, vom Ostgipfel über eine Grasrinne abzusteigen oder zum Westgipfel in ca. 15 Minuten zu gelangen (I-II Grad). Vom Westgipfel steigt man ungefähr in der Fallinie über einige ausgesetzte Grasbänder und Schrofen ab. Der Abstieg ist weglos und erfordert ein gutes Gespür für den leichtesten Weg.
Genaue Tourenbeschreibung zur Plattigspitze Ostgrat hier.

Kontakt:
kontakt@lechtal-guiding.com
www.lechtal-guiding.com
Tel.  0676 972 059
Klettertour Plattigspitze Ostgrat – 2.548 Meter
Klettertour Plattigspitze Ostgrat – 2.548 Meter.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausgabe Reutte Lechtal Planungsverband Reutte und Umgebung Wolfgang Winkler Überfall Corona Übersiedlung westliches Mittelgebirge Ausgabe Imst Günther Platter Haiming Erich Entstrasser Gemeinde Ehenbichl Skitouren Österreichische Meisterin Landeck „Park & Ride“-Anlage öffentlicher Verkehr Nassereith Telfs Jubiläum Otto Neururer Axams Tarrenz Telfs Patriots
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.