Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Sport | 26. September 2022 | Sabine Schretter

Mehrkampferfolge für die jüngsten Leichtathleten

Mehrkampferfolge für die jüngsten Leichtathleten
Sie sind die Jüngsten im Bunde und zeigten beim Mehrkampf des Kids-Cups in Völs eindrucksvoll, wie viel Kampfgeist in ihnen steckt – die U8-Leichtathleten des SV Reutte. Foto: Witting
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Sabine Schretter
TAGS
SV Reutte Leichtathletik Mehrkampf Kids-Cup
Artikel teilen
Artikel teilen >

Tapfere Außerferner trotzten Wind und Wetter

Der vierte Teil des Kids-Cups, der Mehrkampf, fand bei unfreundlichen Bedingungen – es war kalt und windig – in Völs statt. Auch der SV Reutte ZV Leichtathletik war mit einer kleinen Mannschaft am Start.
Von Sabine Schretter.
Bei den Jüngsten in der U8 waren Miriam Rauth und Leano Braun im Einsatz. Miriam belegte im 5-Kampf (Crosslauf, Hindernissprint, Weitsprung, Vortex und Frequenzlauf) den sehr guten zweiten Rang. Im Crosslauf und im Hindernissprint war sie die Beste von allen. Leano wurde ebenfalls Zweiter in der Gesamtwertung. Bei der U10 starteten Maria Taferner, Jannis Braun und Dominik Singer in den gleichen Bewerben wie die U8. Am  besten lief es für Jannis: Er belegte den zweiten Rang und konnte sich zudem über die Einzelsiege im Hindernissprint, mit dem Vortex und im Frequenzlauf freuen. Dominik musste sich mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben. Er war dafür im Crosslauf der Schnellste. Maria belegte den zehnten Rang. Der 5-Kampf der U12 bestand aus 60 m, 60 m Hürden, Vortex, Weitsprung und Crosslauf (1000 m). Melissa Braun, Felix Horninger und David Tschauko waren für den SV Reut-te am Start. Mellisa verpasste den Sieg nur knapp, sie wurde sehr gute Zweite – mit vier persönlichen Bestleistungen (60 m, 60 m Hü, Weit und Vortex). David verpasste den dritten Rang lediglich um 19 Punkte und wurde Vierter. Mit dem Vortex warf er eine neue persönliche Bestleistung. Felix belegte in der Endwertung den elften Rang. Auch er warf mit dem Vortex eine neue persönliche Bestleistung. Bei der U14 waren Hannah Taferner, Raphael Singer und Raffael Vent am Start. Beim 5-Kampf der U14 waren im Gegensatz zur U12 Hoch- statt Weitsprung und 1.200 m statt 1.000 m die Wettkampfelemente. Raffael Vent verbesserte den eigenen zwei Monaten alten Vereinsrekord von 54,32 m auf 55,17 m. Mit dieser Leistung ist er nun die Nummer vier in der Österreichischen Bestenliste. Im Hochsprung sprang er ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung. In Summe wurde er im 5-Kampf sehr guter Zweiter. Raphael Singer lief es nicht ganz nach Wunsch, er musste sich schlussendlich mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben. Hannah belegte in der Endwertung bei den Mädchen den neunten Rang.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Nikolaus Günter Salchner Lumagica Ehrenberg Werner Friedle „KIWI“-Medaille Gemeinde Tiwag „Spezi Jazz“ Chronik Wolfgang Winkler Imst Ausgabe Reutte Nassereith So war es früher Cäcilienfeier Kraftwerk Kaunertal Ried Gramais Steeg Sautens Ausstellung „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Landeck Arzl Ötztaler Feuerteufel
Nach oben