Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Schütz: „Das tut jetzt weh!“

Reutte verschenkt auswärts zwei Punkte

Trotz eines Punktegewinns bei Schönwies/Mils rutschte Reutte auf den letzten Tabellenplatz zurück.
15. Mai 2023 | von Albert Unterpirker
Schütz: „Das tut jetzt weh!“
Reutte jubelt in Schönwies über die 1:0-Führung. RS-Foto: Unterpirker
Von Albert Unterpirker.
FG Schönwies/Mils : SV Reutte 2:2 (0:2).
Tore für Reutte: E. Grall (14./ET), F. Plangger (20.). Nächstes Spiel: SV Reutte – SV Absam, Samstag, 20. Mai, 17.30 Uhr.
Allerdings haben die Außerferner noch zwei Nachtragsspiele in petto. Im Oberland hätte die Schütz-Elf die äußerst flotte Partie vor der Pause entscheiden müssen, so aber stand am Ende nur ein Remis zu Buche. Nach einer 2:0-Führung noch 2:2 – verlorene Punkte, oder? „Das sind wohl zwei verlorene Punkte“, gibt Andreas Schütz zu. Vor allem in den ersten 30 Minuten hatten die Außerferner in Schönwies die Gastgeber absolut unter Kontrolle, hätten nach beindruckender  Vorstellung eigentlich mindestens 3:0 führen müssen. „Wenn man mir vorher gesagt hätte, wir erreichen ein Unentschieden, hätte ich das genommen, weil hier ist das immer ein schwieriges Auswärtsspiel“, gibt der Reutte-Trainer zu Protokoll, „aber das tut jetzt weh!“ Während sich Reutte in der ersten Halbzeit als die klar bessere Mannschaft präsentierte, und verdient mit 2:0 in Führung ging, verschliefen die Gäste nach Seitenwechsel die ersten 20 Minuten. Schönwies/Mils agierte viel mit hohen Bällen nach vorne – und Reutte bekam zwei Stück eingeschenkt. Am Ende sollte es sich noch zu einem gerechten Remis auswachsen, denn die Schütz-Truppe stand nach einem gelb-roten Platzverweis (Dominic Pece) in den letzten Minuten nur mehr mit 10 Mann am Feld. Fazit? „Die erste Halbzeit war wirklich sehr gut, die Jungs haben gegen einen kampfstarken Gegner alles eingeworfen. Danach haben wir es spielerisch nicht mehr ganz gebracht. Das Ergebnis nach diesem Spielverlauf ist natürlich bitter. Aber es war ein intensives und lässiges, rassiges Landesliga-Spiel, absolut fair und am Limit.“ Nun gelte es: „Weiter Punkte sammeln, hilft nix!“ Noch ein Wort zu den Spielabsagen. „Wir sind froh, dass wir nun wieder mal spielen konnten. Vorteil war das für uns keiner, wir hatten nun in drei Wochen kein Spiel, keinen Rhythmus. Jetzt haben wir sieben Spiele in den nächsten fünf Wochen (zwei Nachtragsspiele daheim).“ Nächste Woche am Dienstag geht es gegen Haiming, am Dienstag nach Pfingsten gegen Zams. „Da spielen wir aber nur 25 Minuten (wird nachgeholt, Stand 0:0), das ist die Entscheidung vom TFV. Die Regeln sind wie sie sind, aber da kann man sicher diskutieren. Gott sei dank müssen wir nicht wegen 25 Minuten herfahren.“ Nächster regulärer Gegner ist Absam. „Die sind weit unter ihrem Wert geschlagen, eine gute Mannschaft, ein schweres Heimspiel!“

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.