Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Wirtschaft | 25. Juli 2022 | Uwe Claus

Internationaler Marktführer im IT-Bereich

Beim Tag der offenen Tür durften sich die Besucher einen Einblick den Arbeitsalltag von IBF verschaffen. RS-Foto: Claus
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Uwe Claus
TAGS
IBF Solutions Tag der offenen Tür IT-Branche Software
Artikel teilen
Artikel teilen >

Tag der offenen Tür bei der heimischen Firma IBF Solutions am Stammsitz in Vils

Der Software-Entwickler „IBF Solutions“ in der Region Reutte/Allgäu – unter diesem Namen steht ein positiver wirtschaftlicher Verlauf wie aus dem Bilderbuch. Mit einem „Tag der offenen Tür“ im Zuge des neu fertiggestellten Zubaus am Stammsitz der Firma in der Stadtgemeinde Vils wollte das Unternehmen mit seinen über 40 Mitarbeitern an drei Standorten (Österreich, Deutschland, Schweiz) den Kontakt zu neuen Kunden entweder knüpfen oder zu den bisherigen ausgebauen.
Von Uwe Claus.
Juniorchef Christian Frick gab in mehreren Firmenpräsentationen dem interessierten Publikum einen Überblick über die Entwicklung des Unternehmens, das 1994 als Ingenieurbüro von Seniorchef Helmut Frick gegründet wurde.

Was verbirgt sich hinter IBF?
Seit zweieinhalb Jahrzehnten entwickelt IBF innovative und leistungsstarke Softwarelösungen sowie Seminar- und Schulungsangebote zur CE-Kennzeichnung und Risikobeurteilung. „In dieser Zeit ist es gelungen, tausende nationale und internationale Unternehmen als Kunden für uns zu gewinnen, wobei es uns nicht in erster Linie auf die Größe des Unternehmens ankommt“, so Christian Frick als Mitglied der Geschäftsleitung. Darunter sind Namen wie Bosch, BMW, Siemens oder Airbus. Die Softwaresysteme von IBF, im Speziellen die CE-Praxis-Software Safexpert, haben IBF zum internationalen Marktführer und zum Industriestandard für computerunterstützte CE-Kennzeichnung entwickelt. „Unser Spezialwissen zu den Themen CE-Kennzeichnung, Risikobeurteilung, Normen und Produktsicherheit geben wir jährlich in einer Vielzahl an Seminaren und Schulungen weltweit an tausende Konstrukteure weiter“, erklärt Frick. Das bedeute, dass IBF für die Kunden ein langfristiger und verlässlicher Partner mit Leistungen auf höchstem qualitativen Niveau sind.
Das Kernprodukt des Unternehmens ist die Software „Safexpert“, die 1994 als erste CE-Software im deutschsprachigen Raum eingeführt wurde. Mittlerweile wird „Safexpert“ weltweit von Kunden nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika, Asien und Afrika verwendet. „Das Feedback treibt uns voran, die Softwareprodukte kontinuierlich weiterzuentwickeln und laufend an neuere Anforderungen anzupassen“, so Christian Frick. Des Weiteren bildet IBF auch aus und ist immer wieder auf der Suche nach geeigneten Menschen für sein Team, die letztendlich das Unternehmen auch weiter in die Zukunft voranbringen (www.ibf-solutions.com/karriere).
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Tiroler Volksschauspiele Ötztal Tourismus Monster und Margarete ÖGB Ausgabe Reutte St. Leonhard im Pitztal Vernissage Sautens Chronik ÖVP Bezirk Imst So war es früher Telfs Margarete Maultasch Ökologisierung Reutte Almwirtschaft Seefeld Ausstellung Landeck Polling Internationaler Feuerwerbewerb großer Wegerich Ischgl Lechtal
Nach oben