Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Wirtschaft | 1. Juni 2020 | von Sabine Schretter

Startschuss für den Baustellensommer

Startschuss für den Baustellensommer
Amtsleiter Wolfgang Haas informierte über die Straßenbaumaßnahmen im Bezirk Reutte. Foto: RS-Archiv
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte  von Sabine Schretter
TAGS
Ausgabe Reutte Wolfgang Haas Baubezirksamt Straßenmeisterei Lechtal B179 Kreisverkehr Grän Tannheimer Straße B 199 Berger Ach Lechtalstraße B198 Häslegehr Lermooser Tunnel Stanzach
Artikel teilen
Artikel teilen >

Letzte Doppelstraßenmeisterei Tirols wird bald Geschichte sein. Es wird wieder gebaut und saniert

Bedingt durch die Maßnahmen während der Corona-Pandemie gab es Einschränkungen und Verzögerungen im Bereich Straßenbau. Jetzt wird wieder Fahrt aufgenommen – der Bausommer 2020 ist eingeläutet.
von Sabine Schretter

Gerade bei Baumaßnahmen an stark befahrenen Durchzugs- und Ortsstraßen markiert der 15. Juni – der Tag, an dem die Grenzöffnung zwischen Österreich und Deutschland stattfinden wird – eine wichtige Rolle. Man will für den Ansturm der Fahrzeuge mit deutschem Kennzeichen gerüstet sein. Mit den Baumaßnahmen an der Bahnhofstraße, zwischen Bahnhofkreisverkehr und dem Kreisverkehr beim Eurospar, wurde bereits am Pfingstwochenende begonnen. Verkehrsbeeinträchtigungen hielten sich in Grenzen, beide Kreisverkehre blieben in Betrieb. Der Verkehr Richtung Norden wurde über die B179 umgeleitet, der Richtung Süden über den Untermarkt. Im Untergsteig bestand ab dem Abzweig Lüss/Beginn Steigung eine Einbahnregelung in den Markt hinein.
2019 starteten die Vorarbeiten für den Kreisverkehr Grän im Bereich der Tannheimer Straße B199, die unter anderem auch eine provisorische Radwegverlegung südlich der Berger Ache umfassten. Mit den Arbeiten an der  Berger Achbrücke an der Gräner Straße, der Fertigstellung der Kreisverkehrsanlage und dem Rückbau der Bauhilfseinrichtungen  wurde noch im Herbst begonnen. Corona bedingte nach der Winterpause im Frühling den Zwangsstop.  Jetzt laufen die Arbeiten wieder, die neue Straße und  die neue Brücke sollen bis Mitte Juli befahrbar sein.
Häselgehr wird bald aufatmen. Die Engstelle auf der Lechtalstraße B198 – ein einspuriger Fahrbahnabschnitt mit Wartepflichtregelung für den Gegenverkehr – wird beseitigt. Durch den Abbruch eines eingelösten Hauses wird eine zweispurige Straßenführung möglich. Dadurch wird die Verkehrssicherheit nicht nur für den motorisierten Verkehr,  sondern vor allem auch für Fußgänger/Schulkinder und Radfahrer wesentlich verbessert.
Auch wenn der vergangene Winter ein vergleichsweise milder war, hat er seine Spuren hinterlassen. Streusalz hat einer bergseitigen Stützmauer an der B1797 Bereich Blindsee sehr zugesetzt. Sich durch die Salzeinwirkung auflösende Teilbereiche werden mit Beton saniert.
Nachtschichten wurden bei Arbeiten im Lermooser Tunnel eingelegt.  1.900 Reflektoren zwischen den Mittelsperrlinien mussten entfernt werden, als während zwei Nächten dort ein Rüttelstreifen eingefräst wurde. Die Reflektoren werden wieder aufgeklebt und auf einer Länge von ca. 15 km neue Bodenmarkierungen angebracht. Für diese Maßnahmen wird der Tunnel jeweils in den Nachtstunden gesperrt.
Noch im Herbst soll planmäßig die neue Straßenmeisterei Lechtal in Stanzach in Betrieb genommen werden. Die Straßenmeisterei Lechtal wird derzeit noch von Reutte aus mitbetreut. Längst nicht mehr zeitgemäß, wird diese letzte Doppelstraßenmeisterei Tirols schon bald Geschichte sein. Gleichzeitig erfolgt eine Netzbereinigung, so kommen das Tannheimer Tal und Jungholz zur Straßenmeisterei Lechtal.

WEITERE MAßNAHMEN. Neben diesen großen Baulosen sind weitere Belags- und Sanierungsarbeiten notwendig: Auf der B179, Bereich Reutte Süd, starten am 15. Juni Vorarbeiten, die eine einspurige Verkehrsführung bedingen. Der aus Deutschland Richtung Süden fließende Verkehr bleibt auf der B179, Fahrzeuge, die nach Norden Richtung Deutschland unterwegs sind, werden über Reutte umgeleitet. Die Asphaltierungsarbeiten werden mit einem Fertiger durchgeführt. An den Tragschichten wird während der Nacht gearbeitet, an den Deckschichten tagsüber – während dieser Zeit ist eine Komplettsperre notwendig. Einen Komplettsperrtag wird es im Juli auch auf der Planseelandesstraße geben, wenn am Abschnitt Sägewerk Angerer bis Hubertuskapelle gearbeitet wird. Und auch in Weißenbach wird im Sommer losgelegt und die Ortsdurchfahrt mit Kreisverkehr Richtung Tannheimer Tal saniert.
Wolfgang Haas, Leiter des Baubezirksamts Reutte, zeigt sich erleichtert, dass sämtliche Baumaßnahmen wieder in vollem Umfang aufgenommen werden konnten.
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.