Reuttener Leichtathleten zeigen Top-Leistungen

Strahlende Gesichter und glänzende Medaillen gab es bei den erfolgreichen Reuttener Leichtathleten. Foto: Witting

Erfolge bei der Tiroler Meisterschaft und dem Kids-Cup

In der Innsbrucker Wupphalle fanden die Tiroler Meisterschaft der U14 und der Kids-Cup statt. Die kleine, aber schlagkräftige Mannschaft des SV Reutte LA Raiffeisen konnte sich nach einer aufreibenden dreistündigen Anreise bestens in Szene setzen.

Bei der U14 war Jonathan Tschauko der beste Athlet dieser Meisterschaft. Er war in fünf Disziplinen am Start und holte dreimal den Titel nach Reutte. Jonathan gewann die 60m Hürden mit neuem Vereinsrekord, er verbesserte seine Bestleistung aus dem Vorjahr um 0,73 Sek. und gewann er das Hochspringen und das Kugelstoßen. Im Weitsprung wurde Jonathan Vizemeister, nur über die 60m schaffte er den Sprung aufs Stockerl nicht und wurde Sechster.
Franziska Huber konnte sich mit ihrem letzten Sprung den Titel im Weitsprung sichern. Sie die gleiche Weite wie ihre Konkurrentin, Franziskas zweitweitester Sprung ging aber um einen Zentimeter weiter, somit ging der Sieg an sie. Mit neuem VR über die 60m Hürden sicherte sich Franzika den Vizemeistertitel in dieser Disziplin und verbesserte den Rekord von Amelie Dreer aus dem Jahre 2017 um 0,57 Sek. Im Kugelstoßen belegte sie mit ihrer Leistung den dritten Rang. Über die 60m schaffte es Franziska – ebenso wie Jonathan – nicht ins Finale. Sie belegte in der Endwertung den fünften Rang.
Beim Kids-Cup war Linda Storf in der WU10 eine Klasse für sich. Linda war dreimal am Start – über die 60m, im Weitspringen und Ballstoßen – und gewann alle Bewerbe überlegen. Ebenfalls beachtlich schlug sich Leni Deutsch, die die Ränge vier (Weitsprung), fünf (Ballstoßen) und sechs (60m) belegte. Leni war in allen drei Bewerben die Beste ihres Jahrganges.
Bei den gleichaltrigen Burschen waren die Vertreter des SV Reutte LA Raiffeisen das Maß aller Dinge. Dominik Haas konnte sich zweimal als Sieger feiern lassen, er gewann die 60m und das Weitspringen. Die Ehrenplätze über die 60m gab es für Elias Winkler und Raphael Singer. Im Weitsprung belegten Elias und Raphael die Ränge drei und vier. Im Ballstoßen zeigte sich Raphael von seiner besten Seite und sicherte sich den Sieg vor Dominik und Elias.
In den abschließenden Staffelläufen über 3x133m war bei den U10 die Mannschaft mit Raphael, Elias und Dominik die beste, sie gewannen mit über acht Sekunden Vorsprung. Bei der U14 musste sich die Mannschaft mit Linda (noch U10), Franziska und Jonathan mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben.
Diese Leistungen bestätigten die gute Arbeit beim Wintertraining und lassen den SV Reutte LA Raiffeisen weiter zuversichtlich in die Zukunft blicken.