„Sagenhafte Kulinarik“ auf Ehrenberg

Auf die Plätze, fertig, Schnitt! Das Sagenverlies ist eröffnet! RS-Fotos: Weber

Da war was los …

Ritter Rüdiger – viel besungen und umschwärmt.

(mw) „Sagenhafte Kulinarik“, Ritter Rüdiger Spielplatz, Freiluftbühne und die Neugier auf das Sagenverlies lockten viele Besucher zur Eröffnung auf den Schlossanger von Ehrenberg. Die Eröffnung teilten sich Hermann Ruepp (TVB Obmann), Armin Walch (Obmann Burgenverein Ehrenberg) und Alois Oberer (BM Reutte). Die Segnung nahm Diakon Gerhard Hartmann vor. Im südlichen Teil des Hornwerks wurde nach den Ideen von Armin Walch eine Kinderebene installiert, deren künstlerische Umsetzung „Bluatschink“ Toni Knittel in die Hand nahm. Hier sind die sagenhaften Figuren rund um die Burg Ehrenberg versammelt. Die Schnitzarbeiten fertigte Ernst Schnöller aus Bach an. Der knurrende „Klausenhund“, der „Torwächter“ und „die Weiße Frau“ sind in den restaurierten Kasematten zu sehen und geben den Kindern Fragen für die Rätselrallye auf.

Neben dem geschichtlichen Input ist das Hornwerk jetzt auch um eine Kinderattraktion reicher.

Die Multivisionsshow mit den neuzeitlichen Maskottchen Ehrenbergs begeistert die Kinder. Drache Feuermaul, Babydrache Juhui und „Star“ Ritter Rüdiger spuken über die Leinwand. Der neue Ritter-Rüdiger-Spielplatz lädt zum Austoben und Spaßhaben ein. Weiters ist mit der neuen Freilichtbühne eine Möglichkeit für Konzerte und Veranstaltungen in ritterlichem Ambiente gegeben. Den neuen Kreativboden weihte Ritter-Rüdiger-Vater Toni Knittel ein. Seine Bluatschinkkonzerte sind mittlerweile nicht nur im Außerfern legendär. Danach überließ „Bluatschink“ die Bühne der Bürgermusikkapelle Reutte. Auch die Musikkapelle fühlte sich darauf hörbar wohl.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.