Ski-Idole golfen für TSV-Nachwuchs

Zu Recht mit Stolz darf Andre Arnold auf das „Champions 4 Tiroler Skiverband“ Golfturnier 2018 zurückblicken: „Das Budget für die Nachwuchsförderung stagniert nach wie vor, und das war der Hauptgrund diese Veranstaltung zum zweiten Mal durchzuführen. Dazu kommt natürlich auch die Freude am Golfspiel auf diesem so schön gelegenen Platz, noch dazu bei wolkenlosem Frühherbstwetter.“ Im Bild: Robert Oberacher (GF-TSV), Andre Arnold und Georg Schwenter (v.l.) (TSV-Vizepräsident). RS-Foto: Bunschuh

„Champions 4 TSV“: Skilegenden „ergolften“ wieder rund 50.000 Euro für die Tiroler Rennjugend

Es ist eine ganz besondere Form der Nachwuchsförderung, die am vergangenen Freitag bereits zum zweiten Mal über die Bühne, beziehungsweise den Rasen des Golfplatzes Seefeld-Wildmoos ging. TSV–Bezirk-Imst-Obmann und vier-fach Profi-Weltmeister Andre Arnold hat gerufen und seine Kollegen und „Nachfahren“ aus dem weißen Sport gaben sich ein Stelldichein der Ski-Idole, samt Sponsoren, zu Gunsten der jungen Tiroler Skitalente.

Von Friederike Bundschuh

Bei absolutem Traumwetter wurde nach Reglement „Texas Scramble Best Ball“ mit „Kanonenstart“ gespielt. An den Start gingen 20 „Flights“ (Spielermannschaften zu je vier Personen). Die 80 Teilnehmer umfassende Startliste wies klingende Namen aus der Welt des Sports aus, wie Nicole Hosp, Stephan Eberharter, Hansi Hinterseer, Armin Kogler, Günter Mader, Christoph Nösig, Benjamin Raich, Leonhard Stock, um nur Einige zu nennen. Im Jahr 2017 kamen rund 52.000 Euro für die Nachwuchsförderung zusammen, heuer wird sich der TSV über ein ähnliches Ergebnis freuen können.

Und so lief es ab.

Organisator Andre Arnold „trommelte“ die Stars zusammen, welche die Aufgabe hatten, einen Sponsoren zu finden. Dieser durfte wiederum zwei weitere Personen seiner Wahl aufnehmen, sodass jeweils ein Vier-Spieler-Flight in das Turnier einstieg. Die Sponsorenkosten für einen Golf-Tag mit wirklich allem „Drum und Dran“ beliefen sich auf 2.000 Euro. Die gesamte Summe wird ohne Abzüge zur Förderung der TSV–Skijugend verwendet. Dazu kamen die Leistungen des Golfplatzes unter Golfclub–Seefeld–Wildmoos, Präsidentin Andrea Hoch-Sarnthein, der Cateringsponsoren, Entgegenkommen der Gastronomie, eine Tombola und Versteigerungen, auch von Einladungen zu Abenteuertagen am Hahnenkamm, wie sie käuflich nicht zu erwerben sind. Geboten wurden dabei durchaus beachtliche Summen. Im Anschluss an den sportlichen Teil folgte Kulinarisches. Versteigerung und Preisverteilung moderierte Sepp Fiegl, „The Voice of Sölden“, in gewohnt brillanter Weise. Kein Fest ohne Musik hieß es bei den bereits seit 25 Jahren erfolgreichen „Alpenkavalieren“.

Mastermind.

Andre Arnold exklusiv gegenüber der Rundschau: „Das Budget für die Nachwuchsförderung stagniert nach wie vor, und das war der Hauptgrund diese Veranstaltung zum zweiten Mal durchzuführen. Dazu kommt natürlich auch die Freude am Golfspiel auf diesem so schön gelegenen Platz, noch dazu bei wolkenlosem Frühherbstwetter. Abgesehen davon sind 2.000 Euro für Firmen nicht übermäßig viel Geld und es ist ja garantiert, dass die Gesamtsumme, die Champions 4 TSV erbringt, abzugsfrei zur Förderung der jungen Rennelite verwendet wird.“ Werner Margreiter, Präsident des TSV setzt fort: „Die finanzielle Hilfe des letztjährigen Turniere hat beachtliche Resonanz bei den jungen Läufern und auch deren Eltern gefunden. Ich bedanke mich bei Andre Arnold auf das Herzlichste und es freut, dass Spitzensportler, die einst vom TSV gefördert wurden, jetzt so viel an Engagement an die kommende Generation zurückgeben.“

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.