Ski-Trail

Beste Wettkampfbedingungen herrschten beim Ski-Trail im Tannheimer Tal – Bad Hindelang. Foto: Arge Ski-Trail/Rolf Marke

Langlauffest im Tannheimer Tal – Bad Hindelang

Der Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang ist ein Highlight der Wintersaison und mit knapp 1.500 Startern eine der größten Langlaufveranstaltungen in Österreich und Deutschland. Beim Langlaufmarathon messen sich die Teilnehmer in der klassischen Technik oder im Skating.

Perfekte Bedingungen herrschten am Klassik-Samstag, an dem über 300 Teilnehmer an den Start gingen. Über 33 Kilometer gewann der Deutsche Felix Wetterling in 1:25:29 Stunde vor Florian Rhode (1:25:30,5) und Paul Schönewald (1:25:30,8). Bester Österreicher  war Stefan Sutter mit knapp zwei Minuten Rückstand auf Platz fünf. Bei den Frauen dominierte die Allgäuerin Franziska Müller in 1:43:32, die erst kürzlich den Pustertaler Skimarathon über 60 Kilometer gewonnen hatte. Ein schnelles Rennen lieferten sich die Teilnehmer über 13 Kilometer. Max Kermer siegte in 30:24 Minuten vor Thomas Spötzl (30:25) und Paul Gräf (alle Deutschland).
Die 60 Kilometer-Strecke ist kraftraubend und berüchtigt – sie verlangt den Teilnehmern alles ab. Schnellster über die Langdistanz am Sonntag, dem 28. Jänner,  der Deutsche Toni Escher in 2:24:55 Stunden vor dem Kanadier und Paralympics-Teilnehmer Brian McKeever (2:25:21) und dem Allgäuer Quirin Schmölz (2:25:55). Bei den Frauen siegte Sigrid Mutscheller in 2:42:30. Zweite wurde Sigrun Hannes (2:53:29). Lena Berlinger (2:55:04) komplettierte als Dritte das Podest. Insgesamt waren am Ski-Trail-Wochenende 1.200 Teilnehmer am Start.
Eine Überraschung gab es beim 36-Kilometer-Rennen. Der Kaunertaler Urban Lentsch setze sich auf der Zielgeraden gegen die beiden deutschen Athleten Christian Völz und Alois Kunz durch und ist damit der erste Österreicher seit zehn Jahren, der sich beim Ski-Trail über 36 Kilometer ganz oben auf dem Treppchen platzieren konnte. „Wir konnten ein wahres Ski-Langlauf-Fest feiern. Perfekte Bedingungen, zufriedene Teilnehmer und eine rundum gelungene Veranstaltung machen uns stolz“, sagt OK-Chef Michael Keller. Alle Ergebnisse gibt es unter http://www.ski-trail.info/ergebnisse.php.