Squash Alpencup 2017

Celina Walser, Franziska Griesser und Nadja Pfister bildeten das erfolgreiche Team, das viermal zum Einsatz kam und siegreich war. oto: Strolz

Red Bull Reutte mit drei Athleten vertreten

 Zwei Spieler und eine Spielerin des Squash Club Red Bull Reutte spielten beim Alpencup 2017 in Nebringen-Gäufelden (Baden-Württemberg) beim Teambewerb der Arge Alp-Länder.

Franz Griesser unterlag mit dem Tiroler Herren Team gegen Appenzell (CH) mit 1:3. In seinem Match besiegte Griesser Pascal Schneider mit 5:11, 6:11, 11:7, 12:10, 11:6 und sorgte für den Ehrenpunkt. Im Spiel gegen Baden-Württemberg verlor das Tiroler Team mit 1:3 und Franz Griesser unterlag Sven Janke mit 7:11, 7:11 und 4:11. Der Sieg ging an Bayern I und das Tiroler Team schaffte den 5. Rang. Auch im Tiroler Senioren Team kam Franz Griesser zum Einsatz. Die Lombardei wurde mit 2:1 besiegt und Griesser musste sich gegen Isacco Aroyo knapp mit 2:3 geschlagen geben. In diesem Bewerb holten sich die Bayern den Sieg und das Tiroler Team belegte den 4. Platz. Thomas Wachter verstärkte das Schweizer Senioren Team Graubünden und kam dreimal zum Einsatz. Gegen Baden Württemberg und Tirol verlor Wachter jeweils knapp mit 2:3 und gegen die Lombardei mit 0:3. Den Sieg holten sich die Bayern und Graubünden platzierte sich an der 5. Stelle. Franziska Griesser verstärkte das Schweizer Damen Team Appenzell. Sie kam viermal zum Einsatz, erreichte einen Sieg und gewann mit den Appenzellern den Teambewerb vor den Bayern, Baden Württemberg, Tirol und der Lombardei.