Die frühen Jahre der Wanderfotografie

Willi Pechtls neuestes Werk ist gerade eben erschienen Der Künstler, Sammler und Archivar Willi Pechtl hat schon einige Bücher über die Geschichte der Fotografie heraus- beziehungsweise mitherausgegeben. Nun ist sein jüngstes Werk erschienen, das sich mit den frühen Jahren der Fotografie beschäftigt und dabei besonderes Augenmerk auf jene Menschen und vor allem Frauen legt, die […]

Als der Kaplan noch Wirt war

Erzählabend „Bergbauernleben“ im Turmmuseum in Oetz Die Bergbauernsöhne Norbert Riml „von der Seite“ im Ventertal und Ewald Schöpf, gebürtig aus Gries im Sulztal, gaben tiefe Einblicke in den Lebens- und Arbeitsalltag in den 1930er Jahren auf rund 1700 Metern Höhe. Untermalt wurde der spannenden Erzählabend durch historische Fotografien. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Ausstellung […]

Fotografie im Wandel der Zeit

Diskussion im Turmmuseum zur Geschichte der Fotografie Derzeit widmet sich das Turmmuseum Oetz ganz der Fotografie. Zur aktuellen Ausstellung mit Bildern Josef Öfners über das Leben und Arbeiten der Ötztaler, lud das Museum kürzlich zu einer Diskussion über Fotografie einst und heute. Dabei diskutierten der Leiter des Innsbrucker Stadtarchivs Lukas Morscher, der Künstler und Buchautor […]

Wanderjahre früher Fotografie im alpinen Raum

Neuestes Werk von Willi Pechtls erscheint demnächst 37 Jahre Sammelleidenschaft sind die Grundlage für das neueste Buch des aus dem Pitztal stammenden und in Strad lebenden Künstlers Willi Pechtl, der mit dem im Studia-Verlag erscheinenden Werk „Wanderjahre. Ein Beitrag zur frühen Fotografie im alpinen Raum“ beeindruckende Einblicke in die Kinderstube der Fotografie gibt – reich [...]

125 Berggipfel …

… fotografisch festgehalten und ausgestellt „Faszination Alpen“ heißt eine Ausstellung, die in der Fachklinik Enzensberg in Hopfen beeindruckende Fotos des 27-jährigen Ostallgäuers Christian Greither zeigt. Er hatte sich Anfang 2015 das ehrgeizige Ziel gesetzt, innerhalb eines Jahres 100 verschiedene Gipfel zu besteigen. Am Ende waren es sogar 125 und diesen intensiven Kontakt mit der Bergwelt […]