Nassereith im Banne der Blasmusik

Musikfest des Bezirksblasmusikverbandes Imst Bei angenehmen Wetterverhältnissen ging vergangenes Wochenende das heurige Bezirksmusikfest des Bezirksblasmusikverbandes Imst über die Bühne. Mit der Durchführung betraut wurde die Musikkapelle Nassereith, die für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Höhepunkt war zweifelsohne der Festakt am Sonntag, aber nicht weniger spektakulär vollzog sich der „Tag der Jugend“ am Abend zuvor. Von Ewald [...]

Männer allein im Wald

Franz Kranewitter Bühne präsentierte die „Sieben Zwerge“ Sieben Männer alleine im Wald und allesamt wurden sie von der Frauenwelt enttäuscht. Wer sich jetzt denkt, das kann nur heiter werden, der liegt genau richtig. Die „Sieben Zwerge – Männer allein im Wald“ in der Wendelingrotte in Nassereith ließ kein Auge trocken. Von Martin Grüneis Es war [...]

Im Reich der Narren und Skorpione

Unterwegs auf dem Starkenberger Panoramaweg (2): Von Nassereith nach Tarrenz Die erste Etappe war noch relativ gemütlich, es ging nur wenig bergauf und meistens bergab. Doch das soll sich auf dem zweiten Abschnitt des Starkenberger Panoramawegs ändern. Die RUNDSCHAU war für ihre Leser auf diesem herrlichen Fernwanderweg unterwegs. Von Jürgen Gerrmann Auch wenn diese Teilstrecke [...]

Seit 20 Jahren freundschaftlich verbunden

Partnertreffen der Kameradschaften Tirol und Vorarlberg Mittlerweile seit 20 Jahren sind nicht nur die Landesverbände Vorarlberg und Tirol kameradschaftlich miteinander verbunden, sondern auch die Ortsgruppen Bezau und Nassereith. Anlass genug, dies beim traditionellen Pfingsttreffen in Nassereith am letzten Pfingstmontag gebührend zu feiern. Von Ewald Krismer Die Veteranen-Vereine hatten in den beiden Weltkriegen keine Bedeutung mehr, […]

Römer, Ritter, Rosenkränze

Unterwegs auf dem Starkenberger Panoramaweg (1): Vom Fernpass nach Nassereith Vor 567 Jahren segnete der letzte männliche Repräsentant der Familie das Zeitliche, aber ihre Spuren prägen heute noch die Bezirke Imst und Landeck: die Starkenberger. Das lässt sich besonders eindrucksvoll auf Schusters Rappen erleben: Der Starkenberger Panoramaweg verbindet über sieben Etappen mit insgesamt 53 Kilometern [...]

Revitalisierung der „Gurgl“ hat begonnen

Lokalaugenschein mit Landeshauptmann-Stellvertretern, Bürgermeistern und TVB-Obmann am Freitag letzter Woche Über das Renaturierungsprojekt der „Gurgl“ zwischen Tarrenz und Nassereith informierten letzten Freitag die beiden Landeshauptmann-Stellvertreter Ingrid Felipe und Josef Geisler. Sie selbst überzeugten sich über den Baufortschritt, der schon vor Wochen begonnen hat. Beim Lokalaugenschein zugegen waren auch die beiden Bürgermeister Herbert Kröll von Nassereith […]

Andersen, Abendmesse und Begegnungsräume

Bischof Hermann Glettler zu Besuch in Nassereith Auf Einladung des rührigen Vereins „Dorf(er)leben Nassereith“ besuchte Bischof Hermann Glettler jüngst das Fernpassdorf. Er besuchte dabei den Kindergarten und die Volksschule, las die Abendmesse und machte einen Abstecher in das Heim Via Claudia. Von Ewald Krismer Anlass für die Einladung war der seit 1982 jährlich stattfindende „Andersentag“ […]

„Ich möchte unser Dorf weiterbringen“

Der Nassereither Bürgermeister, Herbert Kröll, im RUNDSCHAU-Gespräch Er sei ein Bürgermeister, der versucht, in seiner Gemeinde einen Mehrwert für die Bevölkerung zu schaffen und sich Zeit für persönliche Gespräche mit den Menschen nimmt – so beschreibt sich Herbert Kröll, Bürgermeister von Nassereith. Die RUNDSCHAU traf den Dorfchef zum Bürgermeistergespräch. Von Barbara Heiss Ich bin stolz […]

Nein zum Scheiteltunnel

Die Vorstellung der „Freiheitlichen Fernpass-Strategie“ in Lermoos stieß auf großes Interesse Am vergangenen Donnerstag stellte Bezirksparteiobmann Fabian Walch mit Unterstützung der Verkehrssprecherin LA Evelyn Achhorner in Lermoos die FPÖ-Strategie zur Stauproblematik im Außerfern vor. Dabei setzt die blaue Partei auf ein großes Gesamtkonzept, das für den Bau von Katzenberg-Umfahrung = Anbindung Tauerntunnel-Reutte/Heiterwangersee, Gartnerwandtunnel und Tschirganttunnel […]

Mit der Hoffnung, „miar söiche ins wieder!“

Nassereither trugen ihre Fåsnåcht zu Grabe Alle drei Jahre vom „Kinigetåg“ bis „Fåsnåchtserchtig“ herrscht die Fåsnåcht über Nassereith. Heuer waren es über acht Wochen in denen es für alle Fåsnåchtler und Fåsnåchtsbegeisterte nichts anderes gab, als sich auf den großen Tag des Schellerlaufens vorzubereiten. Nun aber ist alles vorbei und umso trauriger waren alle, als [...]