Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Chronik | 15. November 2021 | Gebi G. Schnöll

Axams setzt jetzt auf E-Carsharing

Axams setzt jetzt auf E-Carsharing<br />
Bruno Oberhuber, LH-Stv. Ingrid Felipe und Vize-Bürgermeisterin Gabriele Kapferer-Pittracher (v.l.) wünschen gute Fahrt mit dem neuen E-Auto. RS-Foto: Schnöll
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Vize-Bürgermeisterin Gabriele Kapferer-Pittracher E-Carsharing Gemeinde Axams Axams Mobilität E-Car-Sharing Elektro-Leihauto
Artikel teilen
Artikel teilen >

Beim Gemeindeamt stationiertes Elektro-Leihauto ist ab sofort buchbar

Das Konzept des „Auto teilens“ wird auch in Tirol immer präsenter. An 59 Standorten in ganz Tirol wird ein E-Carsharing angeboten. Das heißt, dass ein Elektroauto gebucht und danach für Fahrten benützt werden kann. Neuerdings wird auch in Axams ein E-Carsharing angeboten, ab Dezember soll zudem mehrmals täglich ein E-Bus verkehren, mit dem die Bewohner der abgelegenen Ortsteile Omes, Kristen und Hoadlstraße einfach ins Ortszentrum gelangen können und somit auch besser an das öffentliche Liniennetz angebunden werden.
Von Gebi G. Schnöll

„Der Mix aus aktiver Mobilität,  gut ausgebautem öffentlichen Verkehr mit attraktiven Tarifen und alternativen Mobilitätslösungen, im besten Fall mit umweltfreundlichen Antrieben, wie beispielsweise einem E-Carsharing-Angebot ist ein idealer Weg und Teil eines zukunftsfähigen Mobilitätsverhaltens sowie einer neuen Grundhaltung“, erklärte vergangenen Freitag Mobilitätslandesrätin LH-Stv. Ingrid Felipe bei der offiziellen Inbetriebnahme des neuen E-Carsharing-Autos in Axams.  In Tirol gibt es derzeit an 59 Standorten fast 94 Fahrzeuge zu leihen. Allein 2020 sind 13 neue und 2021 zehn zusätzliche Standorte in Tirol hinzugekommen. Aktuell sind einige weitere in Planung. Vor allem die Bezirkshauptstädte sind aufgrund ihrer Größe und Vielfalt an potenziellen Nutzern prädestiniert als E-Carsharing-Standorte. Aber auch für zahlreiche andere Tiroler Gemeinden kann ein solches Angebot sinnvoll sein. Dazu bedarf es der richtigen Vorarbeit und Planung. Dabei unterstützt Energie Tirol als Koordinationsstelle des Projekts „So fährt TIROL 2050“ alle interessierten Gemeinden tatkräftig.

Perfekte Alternative. Das Team rund um Vize-Bürgermeisterin Gabriele Kapferer-Pittracher, die im Axamer Gemeinderat auch Obfrau des Umwelt- und Verkehrsausschusses und e5-Teamleiterin ist, hat sich heuer im Jänner gemeinsam mit dem E-Carsharing-Betreiber „floMOBIL“ dazu entschieden, ein E-Auto zum Teilen in der Gemeinde vor dem Gemeindeamt zu platzieren. Das E-Auto wurde wurde vor wenigen Tagen geliefert und kann fortan für elektrifizierte Fahrten genutzt werden. „Unser E-Carsharing ist die perfekte Alternative zum eigenen Auto: Ob für den Einkauf, eine Fahrt ins Blaue oder zum Abholen der Kinder“, freut sich Gerhard Dummeldinger, Bereichsleiter von floMOBIL, über das Erfolgsmodell E-Carsharing und hofft, dass auch die Gemeindebürger in Zukunft auf das Angebot zurückgreifen. Zur Einführung bekommen die ersten 30 Kundinnen und Kunden von der Gemeinde Axams sowohl die Anmeldegebühr als auch einen Gutschein im Wert von zehn Euro für die Fahrt mit dem E-Carsharing.

Mit E-Carsharing das Zweitauto ersetzen. Aber nicht nur das neu geschaffene E-Carsharing-Angebot soll einen Teil dazu beitragen, die Mobilität bis 2050 fossilfrei zu gestalten. So steht ab Dezember in Axams auch ein Dorfbus im Angebot, der im Laufe des nächsten Jahres elektrifiziert wird, um noch eine bessere Anbindung der entlegenen Ortsteile Omes, Kristen und Hoadlstraße an das ÖPNV-Liniennetz und mit dem Ortszentrum zu ermöglichen. „Mit der geschaffenen Kombination aus E-Carsharing und dem in Zukunft elektrisch betriebenen Dorfbus sind die Anwohner nicht nur flexibler, sondern tragen mit der Nutzung auch einen wichtigen Teil dazu bei, Tirol fossilfrei zu gestalten“, so Vize-Bürgermeisterin Gabriele Kapferer-Pittracher. „Das Beispiel aus Axams zeigt, dass E-Carsharing und der nachhaltige Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel für viele Gemeinden in Tirol geeignet sind. Je mehr Angebot geschaffen wird, desto größer ist auch das Potenzial, Zweitautos völlig zu ersetzen. E-Carsharing ist aber nicht nur für Privatpersonen interessant“, bestätigt Bruno Oberhuber, Geschäftsführer von Energie Tirol, die Vorteile. Infos zum E-Carsharing gibt es im Axamer Gemeindeamt.
 
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
SC Breitenwang Special Handicap Telfs Tourismus Günther Platter Ausgabe Reutte kematenkultur ÖVP-Ortsparteiobmann Johann Ortner Österreichische Meisterin ÖVP-Ortspartei Telfs Jahreshauptversammlung Übersiedlung Ausgabe Imst Zugspitz-Scorpions Jerzens ars cultus Axams Corona Tiroler Landesliga Zirl Silzbulls Bürgermeisterwahl 2022 erneuerbare Energien SV Zams Daniel Stütz Eishockey
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.