Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Chronik | 26. Oktober 2020 | Gebi G. Schnöll

Bezirksgericht Telfs bleibt doch erhalten

Bezirksgericht Telfs bleibt doch erhalten
Offizielle Übergabe der Unterschriften Mitte vergangenen Jahres: V.l. VP-NR Rebecca Kirchbaumer, Vizebürgermeisterin LA Cornelia Hagele, Vizebürgermeister Christoph Walch, VP-NR Hermann Gahr, Gemeindeamtsleiter Bernhard Scharmer und Bürgermeister Christian Härting. Fotos: MGT/Dietrich
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Bezirksgericht Telfs 3.525 Unterschriften Petition Bürgerinitiative
Artikel teilen
Artikel teilen >

3.525 Bürger forderten per Unterschrift den Erhalt des altehrwürdigen Gerichtes -Justizministerium lenkte nun ein

3.525 Bürger aus dem Gerichtssprengel haben sich vergangenes Jahr mit ihrer Unterschrift für den Erhalt des Bezirksgerichtes Telfs ausgesprochen. Die überparteiliche Petition wurde nach der Türkis-Grünen Regierungsbildung von VP-Nationalrat Hermann Gahr und noch anderen Politikern an Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka übergeben, der die Petition an das zuständige Justizministerium weitergeleitet hat. Dort bekannte man sich nun offiziell schriftlich zum Standort Telfs.
Von Gebi G. Schnöll

Die Emotionen gingen hoch, als bekannt wurde, dass das altehrwürdige Bezirksgericht in Telfs geschlossen werde und der Gerichtsstandort nach Hall verlegt werden soll. Der Telfer Gemeinderat reagiert auf die Schließungspläne mit einer überparteilichen Bürgerinitiative. Die Bürger in den 13 Gerichtssprengelgemeinden wurden um Unterstützungsunterschriften gebeten. 3.525  Menschen haben innerhalb kürzester Zeit mit ihrem „Sanktus“ ihren Unmut über die beabsichtigte Schließung des Bezirksgerichtes Telfs zum Ausdruck gebracht und damit unmissverständlich den Erhalt des  Gerichtsstandortes gefordert. In Beantwortung der Anfrage, die gemeisam mit den Protestunterschriften aus dem Gerichtsbezirk Telfs in den Nationalrat eingebracht wurde, teilte das Ministerium nun offiziell mit, dass „aktuell keine weiteren Zusammenlegungen von Bezirksgerichten geplant sind“. 

Erleichterung. „Ich bin froh und erleichtert, dass diese Pläne wieder vom Tisch sind. Das Telfer Bezirksgericht zuzusperren und nach Hall zu verlegen wäre ein echter Schildbürgerstreich. Ich danke allen, die uns auf Landes- und Bundesebene unterstützt haben, vor allem aber den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Petition unterschrieben und damit demonstriert haben, wie wichtig uns das Bezirksgericht ist. Es hat sich auch gezeigt, wie wichtig es ist, für solche Anliegen aufzustehen und sich einzusetzen. Wie man sieht, haben die Stimmen aus den Gemeinden in Wien durchaus Gewicht“, betont Bürgermeister Härting. NR Hermann Gahr zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über den Erfolg: „Bereits im Regierungsübereinkommen wurde klar festgehalten, dass sich die Bundesregierung zum Erhalt der derzeitigen Gerichtsstruktur bekennt. Mit der Stellungnahme aus dem Justizministerium sind die Gerüchte rund um eine Schließung des Bezirksgerichtes Telfs endgültig vom Tisch. Es ist sehr erfreulich, dass sich Ministerin Alma Zadic klar zu dem Standort bekennt, das gibt vor allem den Bewohnern von Telfs Sicherheit.“
700 Jahre BG Telfs. Zum Zuständigkeitsbereich des BG Telfs gehören neben Telfs die zwölf Gemeinden Pfaffenhofen, Oberhofen, Flaurling, Polling, Hatting, Inzing, Ranggen, Unterperfuss, Oberperfuss, Zirl, Pettnau und Wildermieming mit zusammen ca. 40.000 Einwohnern. Das Gericht ist neben den Pfarren die älteste Institution in der Region. Die Geschichte um das Bezirksgericht Telfs reicht mehr als 700 Jahre zurück.
Bezirksgericht Telfs bleibt doch erhalten
Mit solchen Infoständern wurde im Gerichtssprengel um Unterschriften geworben.
Bezirksgericht Telfs bleibt doch erhalten
Endlich: Die Pläne rund um eine Schließung des Bezirksgerichtes Telfs sind vom Tisch! Hoffentlich für immer.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Übersiedlung Axams Otto Neururer Corona Nassereith Günther Platter Wolfgang Winkler „Park & Ride“-Anlage Gemeinde Ehenbichl Erich Entstrasser Landeck öffentlicher Verkehr Telfs Patriots Österreichische Meisterin westliches Mittelgebirge Planungsverband Reutte und Umgebung Telfs Lechtal Jubiläum Ausgabe Imst Überfall Haiming Skitouren Tarrenz Ausgabe Reutte
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.