Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Chronik | 26. September 2022 | Friederike Bundschuh

Leben sichtbar machen

Leben sichtbar machen
Rimah (l.) reiste mit ihrer Familie extra aus Leoben an, um sich nochmals herzlich bei allen für ihre Unterstützung in jeder Lebenslage zu bedanken. Fotos: Bundschuh
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Friederike Bundschuh
TAGS
Leben sichtbar machen Oberperfuss Benefizabend Peter-Anich-Haus Flüchtlingsheim Elisabeth Schatz
Artikel teilen
Artikel teilen >

Benefizabends im „Peter-Anich-Haus“ in Oberperfuss

„Leben sichtbar machen“ war das Motto des Benefizabends am Dienstag vergangener Woche im „Peter-Anich-Haus“ in Oberperfuss. Anlass für den Abend war die Schließung des örtlichen Flüchtlingsheimes im Jahr 2021.
Von Friederike Bundschuh

Organisatorin Elisabeth Schatz gegenüber der RUNDSCHAU: „Wir wollten abschließen mit der Tatsache der Schließung und nicht sang-und klanglos alles auslaufen lassen. Sinn und Zweck dieses Abends ist es, Erinnerungen wachzurütteln mit den Fotos, Geschichten zu erzählen, was aus den Leuten und aus unserer Arbeit mit ihnen generell geworden ist. Es geht auch um die Bedeutung für das Dorf selber. Eine dieser Bedeutungen ist, dass wir uns als BegleiterInnenteam näher kennengelernt haben. Vor allem aber, dass die Bewohnerinnen und Bewohner, teils mit ihren Familien, Fuß fassen konnten. Das sind ganz große Gewinne.“ Gezeigt wurden Plakate mit Fotos, Kommentare oder Lehrabschlusszeugnisse. Ehemalige Bewohner aus Afghanistan, Syrien, Bangladesch, Tschetschenien und der Ukraine kamen und erzählten ihre Geschichte, eine Familie reiste extra aus Leoben an. Es ging ihnen ganz besonders darum, Danke zu sagen für die Aufnahme und Unterstützung in jeder Hinsicht. Alle brachten kulinarische Köstlichkeiten mit und pflegten die entstandene enge Freundschaft untereinander in fröhlicher Runde. Musikalisch umrahmt wurde das gesellige Beisammensein von der Ukrainerin Oksana (Gesang) und den „Oberperfern“ Anna (Klavier) und Paul (Saxophon).
 
Leben sichtbar machen
Das Team der ehrenamtlichen Begleiter der Heimbewohner veranstaltete einen Benefizabend zum Thema „Leben sichtbar machen“ als Abschluss der Schließung des Flüchtlingsheims in Oberperfuss.
Leben sichtbar machen
Oksana (Gesang), Anna (Klavier) und Paul (Saxophon) begeisterten mit ihren musikalischen Interpretationen.
Leben sichtbar machen
„Leben sichtbar machen“ – ein gelungener Benefizabend in Oberperfuss.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
So war es früher Eishockey Ötztal Werner Friedle WK-Präsident Christoph Walser Österr. Tierschutzverein Weltcup lebenswertes kaunertal Generalversammlung Skitour Bergrettung ÖAMTC Neujahrsempfang Telfs Neuwahlen Polling Lawinenübung Ischgl Lechtal Guiding Chronik Schönwies ÖBB St. Anton der Oberste Gerichtshof „C1“-Bergung
Nach oben