Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Chronik | 26. April 2021 | Gebi G. Schnöll

Westliches Mittelgebirge intensiviert Tests

Westliches Mittelgebirge intensiviert Tests<br />
Axams wird derzeit jeden Freitag von einem Testbus des Landes Tirol angefahren. Nun wird beim „Ruifach-Stadion“ ein Testzentrum eingerichtet. RS-Fotos: Schnöll
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Axams Birgitz Grinzens Götzens Ruifen-Stadion Westliches Mittelgebirge Testzentrum
Artikel teilen
Artikel teilen >

Neues Testzentrum ab 6. Mai für die Gemeinden Axams, Birgitz, Grinzens und Götzens beim „Ruifen-Stadion“

„Testen, testen und nochmal testen“, lautet derzeit bundesweit das Motto. Tirol nimmt dabei längst eine Vorreiterrolle ein. In vielen Gemeinden wurden bereits Teststraßen eingerichtet, viele Orte werden regelmäßig von den Testbussen des Landes Tirol angefahren. Im Sanitätssprengel Axams, Birgitz, Grinzens und Götzens, wo es bereits ein Testzentrum im Götzener Gemeindezentrum gibt, wird nun das Angebot um eine weitere Teststraße beim „Ruifach-Stadion“ in Axams erweitert.
Von Gebi G. Schnöll

IIn den vier Gemeinden des Westlichen Mittelgebirges leben rund 15.000 Menschen. Der Bedarf an PCR- oder Antigentests ist gegeben. Derzeit wird im Gemeindezentrum Götzens getestet, der Testbus des Landes Tirol fährt jeden Freitag den Parkplatz beim „Ruifach-Stadion“ (Freizeitzentrum) in Axams an, wo man sich in der Zeit von 9 bis 16 Uhr einem Test unterziehen kann. „Weil der Bedarf vorhanden ist, wird nun beim Ruifach-Stadion ein fixes Testzentrum eingerichtet, in welchem sich alle Bewohner der vier Gemeinden Axams, Birgitz, Grinzens und Götzens kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können“, kündigt der Axamer Bürgermeister Christian Abenthung an. Geöffnet hat das neue Testzentrum ab Donnerstag, dem 6. Mai. Die Öffnungszeiten in den beiden Testzentren in Götzens und Axams sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 11 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 11 Uhr und 15 bis 19 Uhr, am Samstag von 8 bis  11 Uhr sowie am Sonntag von 8 bis 11 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Achtung! Zutritt zu den beiden Testzentren nur nach vorheriger Anmeldung über das Online-Reservierungs-Tool unter: https://app.no-q.info/goetzens-axams-coronatest-locator/locator#/

Top-Wert bei Verschuldungsgrad. Nun noch ein Blick zur Axamer Gemeindepolitik. Die Mittelgebirgsgemeinde steht finanziell auf stabilen Grundfesten, geht aus dem Finanzbericht 2020 des Finanzausschusses an den Gemeinderat hervor. Der laufende finanzierungswirksame Ergebnisüberschuss aus dem Rechnungsjahr 2020 betrug per 31. Dezember 1,618.498,49 Euro. Abzüglich des Schuldendienstes und des Zinsenaufwandes in Höhe von jährlich 197.212,95 Euro stehen 1,421.286,54 Euro an frei verfügbaren Mitteln zur Verfügung. Bürgermeister Christian Abenthung zur Finanzlage in seiner Gemeinde: „Wir konnten alle Vorhaben durchführen, die im Voranschlag 2020 berücksichtigt waren. Zu keinem Zeitpunkt gab es bezüglich der Liqidität der Gemeinde Axams ein Problem. Im Gegenteil: Der Jahresabschluss 2020 versetzt Axams in eine finanziell sehr gute Lage!“ Das spiegelt sich auch im Verschuldungsgrad wider, der mit 12,8 Prozent unter den Tiroler Gemeinden einen Top-Wert aufweist.

Investitionen in die Zukunft. Die stabile Finanzlage erlaubt trotz der coronabedingten Mindereinnahmen bei den Abgabenertragsanteilen und bei den Kommunalsteuern Investitionen in die Zukunft, wie Bürgermeister Abenthung betont: „Wir konnten für 2021 einen sehr engagierten Voranschlag verabschieden. Beispielsweise werden heuer neben unseren Pflichtaufgaben Großprojekte wie die nächste Ausbaustufe des Entwässerungsprojektes Kalchgruben mit ca. 530.000 Euro, die Erschließung Hintermetzentaler mit einem Investitionsvolumen von rund einer Million Euro, der Zu- und Umbau des Volkstheaters um ca. 1,4 Millionen Euro, das etwa 150.000 Euro teure neue Bürgerservicebüro und der Gehsteig im Ortsteil Pafnitz um rund 240.000 Euro vorangetrieben!“ Ganz besonders freut den Axamer Dorfchef, dass heuer zum ersten Mal in der Axamer Geschichte die Gesamtbudgetsumme die 15-Millionen-Euro-Grenze überschreitet. Im Hinblick auf die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2022 verspricht Abenthung: „Wegen dem Investitionspaket 2021 geben wir dem künftigen Gemeinderat keinen Rucksack mit, den die Gemeinde nicht stemmen kann!“
 
Westliches Mittelgebirge intensiviert Tests<br />
Axamer Bürgermeister Christian Abenthung freut die stablie Finanzlage.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausgabe Imst TC Silz TC Telfs Meinhardinum Stams Georg Jud Haiming Rotes Kreuz Seefeld Telfs St. Anna Kirche Reutte Tennis Tourismus Zirl Ehrwald Leutasch SV Reutte Leichtathletik Martinskirche Wängle Völs Wolf Evangelische Kirche Reutte Seefelder Plateau Hoch-Imst Corona Pfarrkirche Peter und Paul Silz
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.