Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Chronik | 30. Mai 2022 | Beatrice Hackl

Zweite Runde für „autofreie Sommerzone“

Zweite Runde für „autofreie Sommerzone“
Die Begegnungszone zwischen Hotel Munde und Engel-Apotheke wird auch diesen Sommer an den Wochenenden wieder zur temporären Fußgängerzone. Foto: MGTelfs/Pichler
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Beatrice Hackl
TAGS
autofreie Sommerzone Telfer Aperitif Telfer Ortszentrum Telfs Fußgängerzone Begegnungszone
Artikel teilen
Artikel teilen >

Das Telfer Ortszentrum wird von Juni bis September an Freitagabenden, Samstagen und Sonntagen zur Fußgängerzone

Für die „autofreie Sommerzone“ im Telfer Ortszentrum geht es diesen Sommer in die zweite Runde: Der Gemeinderat hat im Sinne der Aufenthaltsqualität einstimmig beschlossen, den Untermarkt auch in diesem Sommer an den Wochenenden zur temporären Fußgängerzone zu erklären. Diese autofreien Wochenenden erstrecken sich von Mitte Juni bis Ende September. In den Sommermonaten halten zudem das Telfer Dorffest der Vereine am 2. Juli, der „Telfer Aperitif“ mit einem Eventprogramm und der Monatsmarkt ins Zentrum Einzug.
Von Beatrice Hackl

Die Untermarktstraße bleibt in den Sommermonaten vom Hotel Hohe Munde bis zur Apotheke jeweils von Freitag, 12 Uhr, bis Sonntag, 24 Uhr, für motorisierte Fahrzeuge geschlossen. „Gerade an Sommerwochenenden ist der Bereich im Herzen von Telfs sehr beliebt. Das Konzept der autofreien Sommerzone hat 2021 viel positive Resonanz vonseiten der Bevölkerung gebracht. Bis zu einer finalen Lösung in Sachen Fußgängerzone ist die temporäre Sperre das Mittel der Wahl, um die Begegnungszone für die Leute noch attraktiver zu machen. Gemeinsam mit den ansässigen Wirtschaftstreibenden und allen Telfern können wir es schaffen, das Zentrum nach und nach mit mehr Leben zu füllen“, unterstreicht Wirtschaftsausschussobmann Alexander Schatz (WFT) in seinem Statement. Derzeit stehen jeden zweiten Samstag im Monat der Monatsmarkt und jeden dritten Samstag im Monat der „Telfer Aperitif“ in Zusammenarbeit mit den heimischen Gastronomen und dem Inntalcenter auf dem Programm. Außerdem wird das neue Rathauscafé, das auch am Sonntag geöffnet hat, in der Mitte der autofreien Sommerzone Programmpunkte anbieten.

Überlegungen rund um eine permanente Fußgängerzone. Ein Thema, das alle Fraktionen im Gemeinderat beschäftigt, ist die Ausweitung der Fußgängerzone. Darüber will man im Wirtschaftsausschuss in den kommenden Monaten diskutieren: „Der Diskussionsprozess muss mit Einbindung aller betroffenen Menschen erfolgen. Gerade Anrainer und Unternehmer im Zentrumsbereich sollten hier ihre Punkte einbringen. Eine mögliche Entscheidung pro zeitlich ausgedehnter Fußgängerzone kann nur in enger Abstimmung und Einbindung mit möglichst vielen Telfern getroffen werden“, berichtet Schatz. Die Mandatare der anderen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen sahen das ähnlich und Bgm. Christian Härting ergänzte: „Wir müssen uns natürlich parallel auch verkehrsregulatorische Maßnahmen für die Anton-Auer-Straße überlegen.“

„Telfer Aperitif“ jeden dritten Samstag im Monat. Durch das Gastronomie-Angebot flanieren und gustieren, begleitet von Livemusik und diversen Überraschungen im temporär autofreien Untermarkt: Das sind die Zutaten des „Telfer Aperitif“. Von Mai bis September steht das Zentrum auch in diesem Jahr wieder jeden dritten Samstag im Monat im Zeichen dieses Eventformats. Geboten wird zunächst zur Begrüßung ein Willkommensaperitif um je einen Euro, auf Wunsch auch alkoholfrei, der von den teilnehmenden Wirten im Inntalcenter sowie in Rathauscafé, Tirolini, Hotel Munde und am Wallnöferplatz. Dazu gibt es Livemusik in kleiner Besetzung, die den Rhythmus zur Bewegung von Lokal zu Lokal liefert. Diesmal sorgen unter anderem „Frajo Köhle und Friends“ sowie die Marchingband „John Blow“ für Stimmung. Außerdem überraschen Walking Acts vom „Spielvolk“ und von Multientertainer Christian Berres aus Augsburg Besucher jeden Alters. Kinder können sich zudem Airbrush-Tattoos holen.
 
Zweite Runde für „autofreie Sommerzone“
GR Wirtschaftsausschussobmann Alexander Schatz brachte die „autofreie Sommerzone“ im Gemeinderat zur Abstimmung – mit einstimmigem Ergebnis. Foto: Telfer Aperitif
Zweite Runde für „autofreie Sommerzone“
Der „Telfer Aperitif“ findet im Inntalcenter jeweils von 15 bis 17 Uhr und in der Begegnungszone von 18 bis 20 Uhr statt. Foto: Telfer Aperitif
Zweite Runde für „autofreie Sommerzone“
Live Musik ist Teil des „Telfer Aperitifs“ und sorgt für schwungvolle Unterhaltung an unterschiedlichen Standorten. Foto: Telfer Aperitif
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Kraftwerk Kaunertal Ausgabe Reutte Ried Arzl Imst Nassereith „KIWI“-Medaille „Spezi Jazz“ Ötztaler Feuerteufel Gramais Gemeinde Ausstellung Chronik Landeck Werner Friedle „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Cäcilienfeier Günter Salchner Tiwag Nikolaus So war es früher Lumagica Ehrenberg Wolfgang Winkler Steeg Sautens
Nach oben