Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Göttin, Frau und Heilerin

Das Noaflhaus der Marktgemeinde Telfs zeigt bis 15. Juni Arbeiten der Telfer Künstlerin Patricia del Mar

„Göttin, Frau und Heilerin“, so der Titel der aktuellen Ausstellung der Künstlerin Patricia del Mar, die bis 15. Juni im Noaflhaus gezeigt wird. Von farbintensiven, traumähnlichen Aquarellen über farbreduzierte Aktzeichnungen in Bleistift und in Öl gemalte Göttinnen-Arbeiten bis hin zu einer Kinderzeichung eines weiblichen Schutzengels: Die Auswahl der ausgestellten Werke stellt Frauendarstellungen in den Mittelpunkt des Geschehens. Die RUNDSCHAU traf die Wahlfranzösin in ihrer Ursprungsheimat Telfs und sprach mit ihr über den Entstehungsprozess ihrer Arbeiten, Natur als Inspiration und ihre Urgroßmutter, die selbst Hebamme und Heilerin war.
19. März 2024 | von Nina Zacke
Göttin, Frau und Heilerin
Farbprächtige Traumelemente gemischt mit realistischen Aktzeichnungen: Die Künstlerin Patricia del Mar vor Bildern ihrer aktuellen Ausstellung. RS-Foto: Zacke
Tanzende Frauen, die umgeben sind von spiritueller Energie oder Energie, die durch die Tanzbewegungen freigeben werden. Portraits von indigenen Frauen aus Guatemala, die durch ihre Verletzlichkeit und Zartheit, aber auch durch ihre innere Stärke bestechen. Die aktuelle Ausstellung „Göttin, Frau und Heilerin“ zeigt eine Retrospektive über 30 Jahre Kunst der aus Telfs stammenden Künstlerin Patricia del Mar. Neben farbprächtigen Aquarellen und Ölbildern von heiligen Frauen sind auch Bleistiftzeichungen von Maya-Frauen, die die Künstlerin auf ihren Reisen nach Lateinamerika kennengelernt hat, Teil der ausgestellten und künstlerisch vielseitigen Arbeiten.

WEIBLICHE WURZELN IN UNGARN. „Meine Urgroßmutter war Hebamme und Heilerin in ihrem Dorf in Ungarn“, erzählt del Mar im Gespräch mit der RUNDSCHAU. Sie habe sie selber nicht wirklich kennengelernt, aber von Erzählungen der Großmutter Vieles über die Urgroßmutter erfahren. Als Dorfhebamme war sie eine angesehene und wichtige Person, die im Garten Heilkräuter angebaut habe. Vor vielen Jahren zog es del Mar dorthin: „Ich war in diesem Dorf, und die Menschen haben mir erzählt, dass sie diesen oder jenen auf die Welt gebracht hat, es war ihr ein großes Anliegen, dass es allen Dorfbewohnern gut geht.“ Die Begegnung mit diesem Ort und die Geschichte ihrer Urgroßmutter ließen sie zugleich die Wurzeln ihrer Familie und ihre eigenen finden.

SONENSTRAHLEN AUF DER HAUT, MEERESRAUSCHEN IM OHR. Seit ihrer Kindheit gilt der vielseitigen Künstlerin die Natur als Inspirationsquelle. Aber auch der Tanz und die Musik. Seit 2018 lebt del Mar mit ihrem Partner Andreas Maximilian in ihrer Wahlheimt Frankreich in der Nähe des Meeres. Vor allem das Licht der Sonne und das bewegte Wasser seien hier nicht nur gut für ihr Wohlbefinden, sondern auch für ihre Kreativität. „Ich arbeite am liebsten im Freien“, schildert die Musikerin und Tanzpädagogin und ergänzt: „Wenn die Skizze steht, dann höre ich beim Malen gerne Musik, es bringt den kreativen Prozess mehr ins Fließen, beim konzentrierten Arbeiten habe ich es jedoch gern still.“

GÖTTIN, FRAU UND HEILERIN. „Ich glaube, dass jede Frau die Aspekte in sich hat“, antwortet die Wahlfranzösin Patricia del Mar auf die Frage, ob jede Frau Göttin und Heilerin sei. „In jeder Familie ist die Frau Trösterin und Heilerin“, sagt sie.Die Ausstellung „Göttin, Frau und Heilerin“ ist noch bis 15. Juni zu sehen. Begleitet wird diese am 14. Juni um 19 Uhr von einem Konzert der Musikgruppe Luna y Sol, in der Patricia del Mar als Sängerin und Songwriterin agiert.
Göttin, Frau und Heilerin
Neben tanzenden Frauen in Aquarell sind Portraitzeichnungen von Maya-Frauen aus Guatemala Teil der Ausstellung „Göttin, Frau und Heilerin“. RS-Foto: Zacke
Göttin, Frau und Heilerin
Textile Webkunst: Auch gewebte Hüftgürtel sind derzeit im Noaflhaus zu begutachten. RS-Foto: Zacke

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.