Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Kultur | 17. Jänner 2022 | Gebi G. Schnöll

„La Chanson“ in Völs

„La Chanson“ in Völs
Nathalie Boissy und Harald Pröckl, bekannt als „Duo Vagabunt“, werden die Konzertbesucher mit „Ohrwürmern aus Frankreich“ bezaubern. Foto: Duo Vagabunt
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Blaike Blaike Völs Völs Kulturkreis Völs Kulturkreis Ohrwürmer Nathalie Boissy Harald Pröckl La Chanson-Konzertbesucher Duo Vagabunt
Artikel teilen
Artikel teilen >

„Kulturkreis“ lädt zu Konzert in der „Blaike“

Der „Kulturkreis Völs“ lädt am kommenden Freitag, dem 21. Jänner, ins Veranstaltungszentrum „Blaike“ zu einem Liederabend unter dem Motto „La Chanson“. Das „Duo Vagabunt“ mit Nathalie Boissy und Harald Pröckl wird „musikalische Ohrwürmer aus Frankreich“ servieren. Beginn ist um 20 Uhr, Saaleinlass ab 19 Uhr.
Von Gebi G. Schnöll

Französische Chansons begleitet von einem Akkordeon. – Viele bekannte „Ohrwürmer aus Frankreich“ gibt es am Freitag in der „Blaike Völs“ zu hören. Nathalie Boissy und Harald Pröckl werden die „La Chanson“-Konzertbesucher mit Liedern von klassisch bis frivol sowie mit Melodien von berühmten Komponisten und Interpreten (Charles Trenet, Yve Montand, Gilbert Becaud und selbstverständlich Edith Piaf) unterhalten. Ein Treffen der Giganten, aber vor allem ein Programm zum Verwöhnen und Genießen, präsentiert mit Charme und Leichtigkeit von der Sängerin Nathalie Boissy und dem Akkordeonisten Harald Pröckl.

Nathalie Boissy, Sängerin, Gesangspädagogin, ist gebürtige Französin, studierte Gesang in Frankreich und den USA. Gleich nach ihrem Studium wurde sie ans Landestheater Linz engagiert. Anschließend gehörte sie bis 2007 zum Ensemble des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Zahlreiche Gastspiele und Konzerte führten sie zu den Festspielen von Bad Ischl, Mörbisch, Bregenz und durch ganz Europa. Seit September 2009 wohnt sie mit ihrer Familie in Innsbruck.

Harald Pröckl entdeckte als Jugendlicher die zeitgenössische Musik. Nach dem Abitur folgte das Akkordeonstudium am Konservatorium in Trossingen, danach bei Ivan Koval, Christian Muthspiel, Vinko Globokar, Stefan Hussong und anderen. 1990 zog er nach Tirol und führte am Landeskonservatorium in Innsbruck das Fach Akkordeon ein, unterrichtet im Tiroler Musikschulwerk, leitet seit 2007 das „TENM“ (Tiroler Ensemble für Neue Musik). Es folgten Solokonzerte, Kammermusik, Musik zu Lesungen und Theatern in vielen Ländern Europas, Israel, Brasilien, USA und Japan.

Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit dem Institut „franco-tyrolien d’Innsbruck“ statt. Eintritt für Mitglieder des „Kulturkreises Völs“ 12 Euro, für Nichtmitglieder 15 Euro. Bitte beachten Sie die gültigen Covid Regeln. 2G-Nachweis und Ausweisdokument sowie eine FFP2 Maske sind mitzubringen. Die Besucher werden wegen des Zeitaufwandes bei den Kontrollen der Covid-Regeln gebeten, früh genug in die „Blaike“ zu kommen. Der „Kulturkreis Völs“ wünscht allen Besuchern einen unvergesslichen Chansonabend.
 
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Zukunft Wohnen Polling Günther Platter Ischgl Völs Kaunertal Mario Greil SV Telfs TschirgArt Jazzfestival Polling Feuerwehr Fußball Tennis Landeck Werner Friedle Museumsverein des Bezirkes Reutte Haiming Seefelder Plateau Kapellengeschichte Silz Glenthof Telfs Reutte Ausgabe Imst Musical So war es früher
Nach oben