Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Politik | 9. Juni 2020 | Beatrice Hackl

Gutscheinaktion und Gratisparken

Gutscheinaktion und Gratisparken
Initiative für Wirtschaft und Bevölkerung: Die geförderten Einkaufsgutscheine sind für Telfer ab 15. Juni im neuen Bürgerservice im Zentrum erhältlich. Grafik: Günther Thöni
FEEDBACK
REDAKTION
Telfs Beatrice Hackl
TAGS
Ausgabe Telfs Christian Härting Wirtschaftsförderung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Telfer Gemeinde bietet Unterstützungspaket für lokalen Handel, Gastronomie und alle Haushalte

Der lokalen Handel, die Gastronomie und alle Haushalte werden von der Gemeinde Telfs mittels einer Gratis-Parkstunde sowie geförderten Einkaufsgutscheinen unterstützt. Das neue rosa „Telfer Gutschwein“ hat einen Einkaufswert von zehn Euro und verkörpert als Symbol des Sparens und des Glücks die positive Intention der Aktion. Den Kauf der „Gutsch(w)eine“ subventioniert die Gemeinde mit satten 20 Prozent. Zudem gilt seit Anfang Juni bis 31. Dezember 2020 die Gratis-Parkstunde im Telfer Ortszentrum.
Von Beatrice Hackl

Trotz Krisensituation positiv in die Zukunft blicken, lautet das Bestreben der Telfer Marktgemeinde. Und Bürgermeister Christian Härting bezeichnet die – vom Gemeinderat einhellig abgesegnete – Initiative für Wirtschaft und Bevölkerung als „Gebot der Stunde“ und unterstreicht: „Natürlich muss die große finanzielle Hilfe von Bund und Land kommen. Aber auch wir als drittgrößte Gemeinde des Landes wollen zusätzlich zum staatlichen Support im Rahmen der Möglichkeiten Erleichterungen für unsere Unternehmen und Bürger schaffen. Telfs nimmt trotz oder gerade wegen der angespannten Lage viel Geld in die Hand.“ Mit der Gutscheinaktion werden die Wirtschaftsförderungsmaßnahmen unmittelbar in der Geldtasche und in den Handelsbetrieben spürbar. Basis ist der „Telfer Zehner“. 

WIN-WIN-SITUATION. Nun wird der „Telfer Zehner“ dank der engen Zusammenarbeit von Marktgemeinde und Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft zusätzlich aufgewertet: Die Gemeinde Telfs leistet pro 50 Euro Einkaufswert eine Subvention von zehn Euro. Pro in einem Haushalt lebender Person mit Hauptwohnsitz in Telfs können 50 Euro an Einkaufsgutscheinen konsumiert werden, gedeckelt mit vier Personen beziehungsweise 200 Euro (zum Preis von 160 Euro). Um Verwechslungen zu vermeiden, wird der subventionierte Gutschein ein markantes Design in Form und Farbe eines Sparschweins haben und „Telfer Gutschwein“ heißen. Das Schweinchen steht dabei für das Sparen und für das Glück – zwei Symbole, die gerade in der Corona-Krise sehr positive Assoziationen wecken. Gültig ist das „Telfer Gutschwein“ in allen Mitgliedsbetrieben der Aktionsgemeinschaft, im Inntalcenter Telfs sowie in der Gastronomie. Der Fokus liegt ganz klar auf den Klein- und Mittelbetrieben. „Wir wollen Hilfe leisten, die ankommt. Die Haushalte sparen sich bares Geld und investieren in unsere ortsansässigen Handels- und Gastro-Betriebe. Eine Win-Win-Situation zur direkten Wirtschaftsstärkung im Telfer Raum. Das Geld kommt dort an, wo es soll“, so Initiator Christian Härting (WFT). 130.000 Euro lässt sich die Gemeinde die Aktion kosten, die vorerst mit Ende des Jahres befristet ist. Wenn 100 Prozent der „Gutsch(w)eine“ an die Frau/den Mann gebracht und eingelöst werden, dürfen sich die Telfer Unternehmen über eine Kaufkraft von rund 800.000 Euro freuen. Der Gemeinderat hofft auf rege Annahme des attraktiven Angebots. 

GRATIS PARKSTUNDE IM ZENTRUM. Ebenfalls einstimmig fasste der Telfer Gemeinderat den Beschluss zur Einführung einer Gratis-Parkstunde auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen im Ortszentrum. Ein Ticket ist trotzdem zu ziehen, die erste Stunde wird nicht berechnet, danach kostet jede halbe Stunde die üblichen 50 Cent. Diese bis 31. Dezember befristete Maßnahme trat mit Anfang Juni in Kraft und dient als indirekte Wirtschaftsförderung und Entlastung. Der Gemeinde entgehen durch die Gratis-Parkstunde zwischen 70.000 bis 100.000 Euro an Park- und Strafgeldern. „Dennoch ist auch diese Maßnahme ein Gebot der Stunde“, betont Bürgermeister Christian Härting. 
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.