Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Politik | 31. Mai 2021 | Gebi G. Schnöll

Neuer Zündstoff für Brücken-Hickhack in Zirl

Neuer Zündstoff für Brücken-Hickhack in Zirl <br />
Die Widerlager und der Brückenpfeiler sind fertig, der Fertigbau der neuen Schlossbachbrücke wurde von „Eglo“ gestoppt. Wann und ob weitergebaut wird, steht nicht fest. RS-Fotos: Schnöll
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Zirl Eglo Schlossbachbrücke Bürgermeister Thomas Öfner
Artikel teilen
Artikel teilen >

„Eglo“ rechtfertigt sich für Baustopp – Bürgermeister Öfner: „Stellungnahme vom Eglo-Anwalt ist eine Provokation!“

Im Streit um die in Zirl geplante „Eglo“-Wohnanlage und damit verbunden auch um die Einstellung der Bauarbeiten für die neue Schlossbachbrücke ist kein Ende in Sicht. Für Aufsehen sorgt nun ein „Eglo“-Plakat auf den beiden Brückenwiderlagern mit der Aufschrift „Lasst uns gemeinsam Brücken bauen“ und einigen „verbindenden“ Sätzen. Bürgermeister Thomas Öfner lässt sich davon nicht beeindrucken, er pocht weiterhin auf eine Einsichtnahme in ehemalige Wohnbau-Unterlagen, und die Brücke betreffend, auf ein Ersitzungsrecht.
Von Gebi G. Schnöll

„Lasst uns gemeinsam Brücken bauen, Brücken verbinden Ufer und Straßenseiten. Vor allem verbinden Brücken Menschen miteinander!“, steht mit großen Lettern auf dem Plakat zu lesen. Und das „Verbinden“ sei das, was man bei „Eglo“ wolle. „Den Naturbereich des Schlossbaches und der Uferregion für alle Bewohner mit einer modernen Brücke verbinden. Naturnah gestaltet und als Verbindung für die jungen Familien, die einmal hier leben wollen...!“ Gemeint sind damit die Familien, die einmal in die geplante „Eglo“-Wohnanlage, bestehend aus fünf Baukörpern mit insgesamt 75 Wohnungen, einziehen sollen. Vom Spatenstich ist man allerdings noch weit entfernt. „Eglo“ will nämlich etwa ein Viertel der geplanten Wohnungen wohnbaugefördert errichten, mehr sei wirtschaftlich nicht rentabel. Für Bürgermeister Thomas Öfner und den Gemeinderat ist der Anteil der geförderten Wohnungen zu wenig. Außerdem verlangt man Einsicht in die Unterlagen eines früheren „Eglo“-Wohnbauprojektes, was „Eglo“ bisher aber nicht gestattete. Die Immobiliengesellschaft darf deshalb vorerst die geplante Wohnanlage nicht bauen.

Provokation. Uneinigkeit herrscht zwischen der Marktgemeinde und der Immobiliengesellschaft „Eglo“ auch beim Neubau der Schlossbachbrücke, die als Zufahrt zur geplanten Wohnanlage dienen soll. Die alte, abgetragene Schlossbachbrücke wurde täglich auch von Zirlern benutzt. Zu Fuß oder mit dem Rad. Zirl pocht auf ein Ersitzungsrecht, „Eglo“ ließ den Neubau der Brücke stoppen. Den Baustopp rechtfertig man auf dem Plakat so: „Dem derzeitigen Diskussionsprozess zwischen Gemeindeführung und als Bauträger geschuldet, mussten wir den Brückenbau stoppen – wir sind aber optimistisch, die unterschiedlichen Standpunkte unter dem Motto 'Brücken verbinden' zu einen, damit wir jungen Familien in naher Zukunft den notwendigen Wohnraum bieten und dem brachliegenden Naherholungsgebiet neues Leben einhauchen können!“ Im Gemeindeamt ist inzwischen eine Stellungnahme des „Eglo“-Anwaltes eingetroffen. „Eine Provokation, mehr nicht“, sagt der Zirler Bürgermeister und er fügt hinzu: „Ich nehme das alles sportlich und überlege nun die weitere Vorgangsweise. Die Türen für Gespräche stehen für Eglo jedenfalls weiterhin offen!“

 
Neuer Zündstoff für Brücken-Hickhack in Zirl <br />
„Eglo“ rechtfertigt sich mit „verbindenden“ Plakaten auf den Widerlagern für den Baustopp.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Tennis Herz-Jesu-Feuer Telfs Zugspitz Arena SV Reutte Zweigverein Leichtathletik Stefan Weirather Zams Ötztal Sonnwendfeuer Bezirk Außerfern Haiming Ausgabe Imst TC Telfs Bürgermeister Werner Frießer Bär Rücktritt Nauders Seefeld Imst Tourismus Österreichische Meisterschaft Hannes Metnitzer Landeck Wolf Öffnung Hannes Staggl
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.