Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Politik | 6. April 2021 | Bernhard Rangger

Seefeld legt ausgeglichenen Haushalt vor

Seefeld legt ausgeglichenen Haushalt vor<br />
Die Impfungen der Über-80-Jährigen konnten in Seefeld im Saal Olympia (SKZ) kurz vor Ostern abgeschlossen werden. Foto: W. Frießer
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Bernhard Rangger
TAGS
Seefelder Gemeinderat Bürgermeister Werner Frießer Finanzierungshaushalt
Artikel teilen
Artikel teilen >

Nach vielen Querelen einstimmiger Budgetbeschluss und einstimmige Entlastung durch den Seefelder Gemeinderat

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Seefeld wurde der Haushaltsplan, der Ende Dezember vom Gemeinderat noch ausgesetzt wurde, einstimmig beschlossen. Er umfasst im Finanzierungshaushalt Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von 14,3 Millionen Euro und weist im Ergebnishaushalt ein Minus von 1,8 Millionen Euro aus. Noch nicht eingerechnet wurden die Corona-Ausgleichszahlungen des Landes, die noch nicht exakt ermittelt werden konnten. Man geht aber von mindestens 130.00 Euro aus.
Von Bernhard Rangger

Wie Bürgermeister Werner Frießer betonte, habe man bei der Neuberechnung des Budgets keine Tourismuseinnahmen im Winter und im Frühjahr berücksichtigt: „Wir sind davon ausgegangen, dass die Saison wie im Vorjahr um den 7. Juli startet.“  Positiv auf die Budgetzahlen wirkte sich aus, dass der gemeinnützige Wohnbauträger „WE“ das Wohnprojekt bei der WM-Tennishalle noch heuer beginnen wird und die Gemeinde mit Erschließungskosten in der Höhe von ca. 600.000 Euro rechnen darf. Vom Finanzministerium kommen Corona-Hilfszahlungen in der Höhe von 456.000 Euro. Enorm sind auch die Einsparungen im Bereich der Müllentsorgung. Das Müllaufkommen ist ohne Gäste eingebrochen. Während Überprüfungsausschuss-Obmann Alexander Schmid zum Sparen in allen Bereichen aufrief, nutzte GR Sepp Kneisl, der bei der GR-Wahl im kommenden Frühjahr nicht mehr antreten wird, die Gelegenheit, künftig beim Haushaltsbeschluss eine Neuorientierung zu fordern: „Der nächste Gemeinderat sollte den jetzt praktizierten Neoliberalismus hinter sich lassen und sein  Augenmerk auf einen Green-Deal legen!“

Lob an die Kassenverwaltung. Die Jahresrechnung 2020 wies im Ergebnishaushalt ein Minus von 185.000 Euro aus, im Finanzierungshaushalt freute man sich über ein Plus von 582.000 Euro. Insgesamt wurden im Vorjahr 16,07 Millionen Euro an Erträgen erzielt, das Vermögen der Gemeinde Seefeld umfasst 97 Millionen Euro an Aktiva und Passiva. Die Veränderung gegenüber dem Vorjahr betrug 660.000 Euro. Viel Lob für die Kassenverwaltung gab es von GR Kneisl: „Danke, dass ihr uns immer die Einnahmen- und Ausgabenrechnung nach traditioneller Budgetierung dazu schickt. Das Zahlenwerk nach der neuen Buchaltungsrechnung ist derart unübersichtlich, dass es für einen ehrenamtlichen Gemeinderat nicht mehr zu durchblicken ist!“ Bgm. Werner Frießer berichtete darüber hinaus über den Stand der Corona-Impfungen: „Die Über-80-Jährigen sind in Seefeld jetzt alle geimpft. Da wir dieser Tage zusätzlichen Impfstoff erhalten, werden wir zeitnah mit der Verimpfung  an die nächste Risikogruppe beginnen!“
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Wolfgang Haas nordische Ski-WM landwirtschaftliches Auslandspraktikum Wirtschaftsbund Reutte Österreichisches Bundesheer Ötzerau Telfs Landeck Sautens „Gustl“ Zams Ausgabe Reutte Bürgermeister Günter Salchner ÖBB Wirtschaftskammer Reutte Wolfgang Klien Ausgabe Imst Wohnanlage ÖBB-Kundenservice Mahnwache Marktgemeinde Reutte Stefan Weirather Zwölferspitze Zirl Bürgermeister Alois Oberer
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.