Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Politik | 5. Juli 2021 | Beatrice Hackl

Telfer Gemeinderat beschloss Nachtragsbudget

Telfer Gemeinderat beschloss Nachtragsbudget <br />
Für die Gratisparkstunde im Telfer Zentrum geht es in die zweite Runde. Das wurde im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung beschlossen. RS-Fotos: Hackl
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Beatrice Hackl
TAGS
Telfs Nachtragsbudget Gratisparkstunde GR Maria Plangger Leader-Region Telfer Hundezertifikat
Artikel teilen
Artikel teilen >

Gratisparkstunde im Ortszentrum wird verlängert - GR Maria Plangger legte ihr Gemeinderatsmandat nieder

Im Sicherheitszentrum Telfs fand vergangenen Donnertag die jüngste Gemeinderatssitzung statt. Doch bevor sich alle im Sitzungszimmer einfanden und unter anderem über die Verlängerung der Gratisparkstunde, eine Bewerbung des gesamten Bezirks Innsbruck-Land als Leader-Region, die Möglichkeit eines Hundezertifikats für die Markgemeinde sowie über das Nachtragsbudget debattierten, stand die Freiwillige Feuerwehr im Mittelpunkt.
Von Beatrice Hackl

Die Gemeinderäte nutzten die Gelegenheit und besichtigten die jüngste Anschaffung der Feuerwehr: die Schlauchwaschanlage. Unter die Lupe genommen wurde zudem ein neues Tanklöschfahrzeug (TLF-A 300-200), zumal demnächst ein Austausch ansteht. Selbst im Corona-Jahr 2020 absolvierte die hiesige Feuerwehr rund 230 Einsätze – diese Zahl untermauert die Bedeutung der Neuanschaffung. Aber nicht nur bei der Feuerwehr geht es oft heiß her, auch in der Sitzung wurde wieder heiß diskutiert. 

Valide Zahlen. Wirtschaftlich hat die Pandemie auch die Gemeinden hart getroffen. Um die Liquidität und Investitionskraft der Kommunen wieder zu stärken stellt die Bundesregierung 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Marktgemeinde Telfs erhält eine Finanzspritze in der Höhe von rund 2,05 Millionen Euro für 2021. Diese Summe musste nun in den im Dezember 2020 beschlossenen Voranschlag  2021 eingerechnet werden. Daraus ergibt sich ein Gesamt-Finanzierungshaushalt mit einer Summe von rund 40 Mio. Euro in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen. Der Ergebnishaushalt weist im Nettoergebnis im Nachtragsbudget ein leichtes Plus von 38.200 Euro aus. Eben dieses Nachtragsbudget hat der Telfer Gemeinderat nun mit nur einer Enthaltung beschlossen. 

Verlängerung der Gratisparkstunde. Vor rund einem Jahr wurde die Gratisparkstunde im Telfer Zentrum im Sinne einer Wirtschaftsförderung und zur Stärkung des Zentrums ins Leben gerufen. „Die Gratisparkstunde hat sich bewährt. Sie ist aber mit Ende Juni ausgelaufen und muss nun durch einen neuen, leicht abgeänderten Beschluss verlängert werden“, berichtete Bgm. Christian Härting. Einige GR hätten sich eine einheitliche Gratisparkstunde für den gesamten Ortskern gewünscht. Diese wird jedoch von den Wirtschaftstreibenden selbst – wie im Vorfeld abgeklärt – kritisch gesehen, da sie einen stärkeren Wechsel auf den Parkplätzen bevorzugen. Schlussendlich wurde die Gratisparkstunde auf unbestimmte Zeit für den Ortskern, exklusive Obermarkt und Anton-Auer-Straße mit elf von 21 Stimmen beschlossen.

Leader-Region. Diskutiert wurde auch über die Bewerbung des Bezirks Innsbruck-Land um den Status einer Leader-Region. Das EU-geförderte Projekt wurde für die nächste siebenjährige Periode ausgeschrieben. „Aktuell sind die Bezirke Innsbruck-Land und Schwaz die einzigen weißen Flecken auf der Leader-Landkarte, wobei sich Schwaz mittlerweile bereits beworben hat“, informierte Härting. Im Fall einer erfolgten Bewerbung des Bezirks werden in eben diesem Einzelprojekte sowie gemeindeübergreifende Projekte mittels EU-Förderungen realisiert. Die Bewerbung kann allerdings nur erfolgen insofern alle Gemeinden des Bezirks dem Projekt zustimmen. Jede beteiligte Gemeinde muss sich mit einem Euro pro Einwohner, pro Jahr beteiligen. Konkret ist in Telfs somit von rund 16.000 Euro jährlich die Rede. Die Abstimmung rund um die Bewerbung für die Leader-Mitgliedschaft fiel nahezu einstimmig aus. Lediglich GR Norbert Tanzer (PZT/SPÖ) enthielt sich. Nun bleibt abzuwarten wie die anderen Gemeinden des Bezirks entscheiden. 

Telfer Hundezertifikat. Auch in Telfs teilen sich viele Menschen ihre vier Wände mit einem Vierbeiner. „Hunde sind wunderbare Freunde, und um das Zusammenleben zu erleichtern bzw. positiv zu gestalten möchten wir Hundehaltern die Möglichkeit für einen Kurs in puncto Grundgehorsam – Kommandos und Alltagssituationen – bieten“, berichtete Vize-Bgm. LA Cornelia Hagele, die den Antrag in Abstimmung mit der Telfer Tierärztin Natalie Franiek-Krijt und der WKO erarbeitet hat. In Telfs beträgt die Hundesteuer 100 Euro jährlich, und diese würde für jene, die den Kurs absolvieren, um 25 Euro reduziert werden. Die in der Marktgemeinde gebotenen zehn Kurseinheiten werden voraussichtlich 150 Euro kosten. „Natürlich kann der Kurs auch bei ‚Tierschutzqualifizierten Hundetrainern‘ in anderen Gemeinden absolviert werden. Uns war es nur wichtig, ein entsprechendes Angebot im Ort zu schaffen – gemeinsam mit dem Telfer Schäferhunde-Verein. Leute, deren Hunde die Grundlagen bereits beherrschen, müssen lediglich eine Prüfung ablegen, um die Steuerermäßigung zu erhalten.“ Der Antrag wurde mit einer Enthaltung und vier Gegenstimmen angenommen.
Telfer Gemeinderat beschloss Nachtragsbudget <br />
GR Maria Plangger (Wir für Telfs) legte ihr Amt im Rahmen der Gemeinderatssitzung zurück. Sie trat kürzlich einen Job beim TVB Kufstein an und wird demnächst auch ihren Lebensmittelpunkt ins Unterland verlagern.
Telfer Gemeinderat beschloss Nachtragsbudget <br />
Die Gratis-Parkstunde wird zur fixen Einrichtung im Telfer Ortszentrum. Sie gilt auf den Parkplätzen Zentrum, Kirchstraße und Untermarktstraße West, in der Bahnhofstraße Mitte bzw. Nord sowie in der Weißenbachgasse/Max-Föger-Weg. Foto: MG Telfs/Pichler
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ötztaler Alpen Wolfgang Winkler Zirl e5 Bürgermeister Rudolf Häusler Zirler Elias Schneitter Zusammen Helfen Ötzi Ötztal Tourismus Sonja Ledl-Rossmann Stift Stams Lehrlinge Günter Salchner Kematen Telfs Erwin Reheis SC Breitenwang Ausgabe Reutte SV Zams Landeck Wirtschaftskammer Regina Karlen Ausgabe Imst SPG Prutz/Serfaus Sautens
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.