Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Politik | 6. Dezember 2021 | Gebi G. Schnöll

Völser Bürgermeister nimmt dritten Anlauf

Völser Bürgermeister nimmt dritten Anlauf
Erich Ruetz kandidiert erneut zum Bürgermeister. Mit seiner Liste will er im Gemeinderat die „Absolute“ halten bzw. ausbauen. RS-Foto: Schnöll
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Bürgermeister Erich Ruetz Völs Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen
Artikel teilen
Artikel teilen >

Erich Ruetz will nach den Wahlen 2010 und 2016 auch ab dem Feber 2022 die „Absolute“ in der Marktgemeinde halten

Der Völser Bürgermeister Erich Ruetz wird bei den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am 27. Feber 2022 mit einer verjüngten und auch mit Frauen besetzten Liste antreten und er wird auch wieder zum Bürgermeister kandidieren. Ruetz ist seit 2009 Dorfchef in Völs, die kommende Legislaturperiode will er das auch bleiben. Wieviele Kandidaten gegen ihn ins Rennen gehen, steht noch nicht fest. Ruetz ist aber zuversichtlich, dass er auch die nächsten sechs Jahre am Bürgermeisterthron walten wird.
Von Gebi G. Schnöll

Erich Ruetz wurde 2009, also ein Jahr vor der regulären Bürgermeisterwahl 2010, zum Bürgermeister der Marktgemeinde Völs bestellt. Das Amt hat er damals von Josef Vantsch übernommen, der sich in Politpension verabschiedete. Ruetz ist seit 1998 im Gemeinderat vertreten, mit seiner „Bürgermeisterliste Erich Ruetz – Völser Volkspartei“ erzielte er bei der Wahl 2010 mit zwölf von 19 zu vergebenden Mandaten die absolute Mehrheit im Gemeinderat, die er auch bei den Gemeinderatswahlen 2016 mit elf erlangten Mandaten halten konnte. Das Wahlziel hat Erich Ruetz auch diesmal klar abgesteckt. „Die elf Mandate möchte ich auf jeden Fall wieder erzielen, vielleicht werden es ja sogar noch mehr!“ Wenn schon, denn schon: Ruetz will sich auch weiterhin als Bürgermeister behaupten, auch wenn sich im Hintergrund bereits Gegenkandidaten formieren dürften. Polit-Newcomer Peter Ties hat sich bereits geoutet: Er will nicht nur mit seiner neuen Liste „Wir für Völs“ frischen Wind in die Völser Gemeindepolitik bringen, sondern auch auf dem Bürgermeistersessel Platz nehmen. 

Mehr Frauen. Erich Ruetz wird natürlich alles daran setzen, dass ihm der „frische Wind“ nicht zu sehr ins Gesicht bläst. Er marschiert mit einer verjüngten und mit etlichen Frauen besetzten ÖVP-Liste in Richtung Wahl 2022. „Die Liste wird von mir angeführt, die Plätze zwei und drei sind mit Frauen besetzt. Aber auch an anderer wählbarer Stelle werden sich Frauen finden“, so Ruetz. Nicht ausgeschlossen, dass dem amtierenden ersten Vizebürgermeister Anton Pertl, der sich mit Ende der Gemeinderatsperiode in Politpension verabschiedet, eine Frau als erste Vizedorfchefin folgen wird.

Viele Hausaufgaben. Das Wahlprogramm, das Erich Ruetz vor den beiden Wahlen 2010 und 2016 vorgestellt hat, wurde Großteiles eingehalten bzw. umgesetzt. Auf der Agenda standen damals unter anderem die Errichtung eines neuen Feuerwehr- und Katastrophenschutzzentrums, die Modernisierung des „Völser Badls“, die Erweiterung des Kindergartens und der Tagesbetreuung für Kinder sowie die Errichtung des Gesundheitsdienste-Gebäudes, das immerhin an die neun Millionen Euro gekostet hat und 2019 seiner Bestimmung übergeben werden konnte. „Was die Kinderbetreuung betrifft, haben wir das ‚KIM West‘ errichtet, in welchem derzeit sechs Kindergarten- und vier Kinderkrippegruppen untergebracht sind.   Rund sechs Millionen Euro kostete das von Bund und Land geförderte Projekt. Weitere zwei Millionen Euro wurden in den Bau eines neuen Sportplatzgebäudes investiert“, listet Bürgermeister Erich Ruetz der RUNDSCHAU gegenüber auf. Viele Hausaufgaben werden auch in den kommenden Jahren zu erledigen sein. Im Investitionsprogramm enthalten sind unter anderem die Erweiterung der „Volksschule Dorf“, die Errichtung einer Turnhalle sowie der Ausbau der Kinderbetreuung im Dorf (alte Feuerwehrhalle) mit Hort und Mittagstisch. „Vorangetrieben werden natürlich auch weiterhin die Verbesserung der Infrastruktur, die Digitalisierung, der Ausbau des Fernwärmenetzes sowie der soziale Wohnbau. In den vergangenen Jahren wurden in Völs 300 Wohnungen errichtet bzw. befinden sich im Bau, davon sind 180 wohnbaugefördert“, schließt Bürgermeister Erich Ruetz ab.
 
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Polling Museumsverein des Bezirkes Reutte Kaunertal Günther Platter Telfs Völs Seefelder Plateau Mario Greil Kapellengeschichte Silz Musical SV Telfs Landeck Ausgabe Imst Glenthof Tennis Haiming Werner Friedle Ischgl Zukunft Wohnen Polling Feuerwehr Fußball So war es früher Reutte TschirgArt Jazzfestival
Nach oben