Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Sport | 23. Juni 2020 | Alex Dosch

Das Derby ist zurück

Das Derby ist zurück
Nach einer einjährigen Pause feiert das publikumsträchtige Derby zwischen Flaurling/Polling und Hatting/Pettnau ein Comeback. Foto: sportszene.tirol
FEEDBACK
REDAKTION
Telfs  Alex Dosch
TAGS
Ausgabe Telfs Fußball
Artikel teilen
Artikel teilen >

Ligaeinteilung für Saison 2020/21 vollzogen

Mit 16 Spielklassen, inklusive dreier Frauen-Ligen, geht der Tiroler Fußballverband in die kommende Spielzeit. Die ganz großen Aufreger blieben im Vergleich zum Vorjahr diesmal aus. Im Gegenteil: Flaurling und Hatting bekommen ihr „Salzstraßen-El Clasico“ zurück.
Von Alex Dosch

Entsprechend groß die Freude rund um den „Hennebichl“. „Das ist das Beste, was uns passieren konnte“, freut sich Obmann Hubert Praxmarer auf zwei ebenso spannende wie publikumswirksame Duelle. Nicht anders sieht es der sportliche Leiter von Lokalrivalen Hatting/Pettnau, Christoph Pardeller. „Die Liga ist für uns zwar extrem schwer, weil wir kaum einen Gegner kennen. Aber dafür umso attraktiver. Und das Derby gegen Flaurling ist ohnehin das Highlight schlechthin. Schön, dass der Verband heuer das nötige Fingerspitzengefühl gezeigt hat und auf die Bedürfnisse der Vereine Rücksicht genommen hat.“ Nicht ganz so prestigeträchtig aber dennoch durchaus unterhaltsam könnten die Duelle mit Völs werden. Die zweite Mannschaft des Tirol-Ligisten findet sich ebenfalls in der zwölf Teams umfassenden 2. Klasse West wieder. 

Gleich 14 Clubs duellieren sich in der 1. Klasse West. Und die sammeln ordentlich Kilometer. Von Reutte bis Rum geht es für den FC Sellraintal und Telfs II. Der FC Seefelder Plateau hat für die ebenfalls in der 1. Klasse spielberechtigte zweite Mannschaft nicht mehr genannt. 

In der Bezirksliga treffen mit Inzing und Zirl II zwei Lokalrivalen aufeinander. Nach dem Rückzug der ersten Mannschaft in die Tirolerliga und dem Abbruch der Saison 2019/20 verzichteten die „Fohlen“ auf den Aufstieg in die Gebietsliga. In diese rückt nun die zweite Mannschaft der Reichenau auf. Wie überhaupt die Gebietsliga eine der wohl publikumswirksamsten Spielklassen des TFV werden könnte. So liegen die Mannschaften von Axams/Grinzens, Götzens, Oberhofen, Rietz, Stams und Haiming gerademal etwas mehr als 40 Kilometer auseinander. 

Unverändert zeigt sich die Landesliga West mit Oberperfuss und dem FC Seefelder Plateau. Ähnliches gilt für die Tiroler Liga mit Kematen, Völs und Zirl. Den Platz von Bergmann & Co. in der Regionalliga-Tirol nehmen die Amateure der WSG Tirol ein. Somit sind in Tirols höchster Spielklasse mit Telfs und Imst nur zwei Vereine westlich von Innsbruck vertreten.     
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.