Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Sport | 21. November 2022 | Beatrice Hackl

„Telfs Patriots“ läuten eine neue Ära ein

„Telfs Patriots“ läuten eine neue Ära ein
Der Head Coach der „Telfs Patriots“ – Nick Kleinhansl (l.) – verabschiedet sich von der Sideline. Foto: Patriots/Lercher Der 38-jährige US-Amerikaner Daniel Levy (r.) ist der neue Headcoach der „Telfs Patriots“. Foto: Ratriots/ Prag Black Panthers
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Beatrice Hackl
TAGS
Telfs Patriots Nick Kleinhansl Daniel Levy Head Coach
Artikel teilen
Artikel teilen >

Head Coach Nick Kleinhansl wechselt ins Front Office, und ihm folgt der 38-jährige US-Amerikaner Daniel Levy nach

Nick Kleinhansl, der Head Coach der „Telfs Patriots“, wechselt von der Sideline zukünftig in das Front Office des Vereines. Er wird die weitere Professionalisierung des AFL-Teams vorantreiben und somit wird die sportliche und organisatorische Weiterentwicklung der „Patriots“ zur Chefsache erklärt. Der 38-jährige US-Amerikaner Daniel Levy übernimmt in der kommenden AFL Saison 2023 als neuer Headcoach die Führung der „Telfs Patriots“.
Von Beatrice Hackl

Das AFL Debüt war für die Patriots und sein junges Mastermind ein sehr ereignisreiches und vor allem ein erfolgreiches. Die Footballer aus Telfs konnten sich als Aufsteiger hervortun und holten sich den dritten Platz in der Staatsmeisterschaft sowie weiteren Auszeichnungen. Eine fantastische und erfolgreiche Reise liegt hinter uns, und es ist an der Zeit den nächsten Step als Organisation zu machen. Ich bin mittlerweile Vater von drei Kindern, habe einen anspruchsvollen Vollzeitjob, und wir haben es mit mir als ehrenamtlichem Head Coach sehr weit gebracht. Meine Vision für diesen Verein ist jedoch größer und für die weitere Professionalisierung der Mannschaft und des Vereines benötigt es jetzt einen Vollzeittrainer am Chefposten und ein professionelles Front Office. Ich freue mich auf meine neue Rolle und darüber, dass der bestehende Coaching Staff, unser neuer Head Coach und ich nun ans Werk gehen“, informiert Nick Kleinhansl. „Nick hat uns in den letzten Jahren geprägt und zusammen mit dem Vorstand, Staff und Spielern Unvorstellbares für den Verein geleistet. Natürlich ist es ungewohnt, einen der besten österreichischen Trainer nicht mehr permanent an der Sideline zu sehen, doch wir schätzen seinen Weitblick und visionären Blick sehr. Wir freuen uns, dass er uns mit seinem Know-how im Front Office entsprechend verstärkt und wir somit die nächsten wichtigen Schritte in unserer Entwicklung gehen“, verdeutlicht Präsident David Mariani.

Großes geleistet. Mit 14 Jahren startete Kleinhansl bei den Patriots seine Spielerkarriere und schloss sich damals dem bis dato einzigen, sieglosen Verein in Österreich in der letzten Division an. Eine Zeit, in welcher der heutige Bundesliga-Verein keine Coaches, kein Feld und keine finanziellen Mittel zur Verfügung hatte. Am Feld spielte er auf den verschiedensten Positionen und begann bereits früh mit dem Coaching. Als erst 19-Jähriger verantwortete er den Aufbau des Nachwuchsprogrammes und konnte bereits dort seine ersten Erfolge als Trainer feiern. Drei Nachwuchsmeisterschaften gewann er mit den Telfer Patrioten, bevor er 2018 mit erst 22 Jahren die Kampfmannschaft als Head Coach in der „Division 2“ übernahm. Der Rest ist Geschichte. Nach zwei Finalteilnahmen und dem Sieg der „Iron Bowl“ fand Nick Kleinhansl sich mit der Mannschaft im Konzert der ganz Großen wieder. Von klingenden Namen wie „Swarco Raiders Tyrol“ und „Dacia Vienna Viking“ ließ er sich nicht einschüchtern und erreichte auf Anhieb das kleine Finale der AFL Saison 2022. Seine Leistungen wurden mit dem „AFL Coach of the Year Award 2022“ von der gesamten Liga zusätzlich honoriert.

Neuer Headcoach war Wunschkandidat. Ganz oben auf der neuen Aufgabenliste von Nick Kleinhansl stand die Suche nach einem geeigneten Nachfolger als Cheftrainer. Die Suche wurde bereits erfolgreich abgeschlossen und die Position mit dem absoluten Wunschkandidaten der Patrioten besetzt, dem US-Amerikaner Daniel Levy. Er wird in der kommenden AFL Saison als Headcoach fungieren. Coach Levy ist ein sehr erfahrener und vor allem erfolgreicher Trainer mit einem Win-Loss Record von 78-18. Mit der Übernahme des Headcoach-Postens kehrt Daniel Levy nach einer Auszeit von zwei Jahren wieder ins Trainergeschäft zurück. „Ich möchte mich bei Nick, David und dem gesamten Team der ‚Telfs Patriots‘ für das grße Vertrauen, das sie mir schenken, bedanken. Die Patriots sind ein aufsteigendes Team mit einer klaren Vision. Ich freue mich, ein Teil davon zu sein und freue mich auf die bevorstehende Arbeit“, so der neue Headcoach Daniel Levy. Präsident David Mariani betont: „Wir wollten unbedingt Coach Levy und sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat. Seine Erfolge sprechen für sich. Wir bekommen mit Daniel einen akribischen Arbeiter und großartigen Motivator, der unsere Kampfmannschaft auf das nächste Level heben und auch die Organisation dahinter weiter entwickeln wird.“

Errungenschaften von Levy. Seine Coaching Karriere startete Daniel Levi 2010 in seiner Heimat bei der Episcopal School in Baton Rouge/Louisiana als Runningback und Linebacker Coach. Seine erste Headcoach Station vollzog er bei den Kristiansand Gladiators in Norwegen. Mit diesem Team erreichte er als Aufsteiger in die höchste Spielklasse auf Anhieb die Playoffs und das Finale. In den folgenden Jahren konnte er mit den von ihm gecoachten Teams zwei nationale Meistertitel in Brasilien und einen in Tschechien gewinnen. Den letzten 2018 mit den Prag Black Panthers. Zusätzlich konnte er auch diverse Auszeichnungen wie zum Beispiel als Coach des Jahres, diverse Conference Titel und Finalteilnahmen für sich verbuchen. Zuletzt stand er als Offensive Coordinator mit den Bolzano Giants im Endspiel des CEFL Cups. Abseits des Feldes ist Coach Levy bei diversen Conventions, wie der American Football Coaches Association, immer wieder als Referent geladen.
 
„Telfs Patriots“ läuten eine neue Ära ein
Die „Telfs Patriots“ beendeten ihre erste AFL-Saison als drittbestes österreichisches Team, damit sichern sich die Goldhelme Staatsmeisterschafts-Bronze. Foto: Patriots/Lerche
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausgabe Reutte das Heim am Wiesenweg Eishockey Ötztaler Feuerteufel Nikolaus Österreichisches Bundesheer „KIWI“-Medaille Cäcilienfeier Ötztaler Arche Landeck Telfs Imst Lumagica Ehrenberg Georg Dornauer häusliche Gewalt Tiwag Kraftwerk Kaunertal Werner Friedle gefallener Krieger Günter Salchner Peter Linser Gemeinde gesticktes Mieder So war es früher weibliche Festanzug
Nach oben