Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Wiederaufstieg soll angepeilt werden

TC Telfs startet in Heimspiel-Triple – Tennis vom Feinsten garantiert

Jetzt geht’s wieder los! Der TC Telfs startet wieder in die Bundesliga-Saison, diesmal in die 2. Österreichische Bundesliga. Am Birkenberg ist also Tennis vom Feinsten garantiert, wenn es am Donnerstag, 26. Mai, zum ersten Heimspiel gegen Amstetten kommt. Überhaupt geht es in den nächsten Wochen Schlag auf Schlag, denn bereits am 4. Juni gastiert Kolsass zum Tiroler Derby in der Birkenberg-Arena.
23. Mai 2022 | von Albert Unterpirker
Wiederaufstieg soll angepeilt werden
Vital Leuch geht mit dem TC Telfs wieder auf Punktejagd. RS-Fotos: Unterpirker
Von Albert Unterpirker

Noch gut in Erinnerung sind die zahlreichen Tennis-Schlachten am Birkenberg, wenn der TC Telfs zu seinen Heimspielen gebeten hat. Die Tennis-Fans werden auch ab dieser Woche wieder in den Hochgenuss sehenswerter Ballwechsel kommen, denn am Donnerstag, 26. Mai, bittet Telfs zur Heimpremiere, wenn es gegen den UTC Amstetten geht. Nur zwei Tage später, am Samstag, 28. Mai, folgt das Heimspiel gegen Seebenstein-Schiltern. Nachdem der TC Telfs von der ersten in die zweite Bundesliga abgestiegen ist, beginnt nun eine neue sportliche Ära in der zweithöchsten Spielklasse Öster-reichs. „Dass sich der TC Telfs in der zweiten Bundesliga wohlfühlt, zeigen die vergangenen 13 Jahre“, blickt Sportwart Dietmar Härting auf eine höchst erfolgreiche Ära zurück und fügt an: „In der zweiten Bundesliga hat der Club eigentlich immer eine dominierende Rolle gespielt.“ Die Ideologie des TC Telfs, jungen Tiroler Talenten eine Möglichkeit zu geben, ihre ersten Sporen zu verdienen, hat sich in den vergangenen Jahren als richtig herausgestellt – „und das wollen wir weiterführen“.

Ganz vorne. Indessen seien die letzten drei Jahre in der ersten Bundesliga sportlich äußerst herausfordernd gewesen, „aber der TC Telfs kann diesen Anforderungen auch aus budgetären Gründen nicht standhalten“, so Härting weiter. Das Ziel in dieser Saison sei, „in der Tabelle ganz vorne mitzumischen und aus sportlicher Sicht den Wiederaufstieg anzupeilen!“ Während Sandro Kopp „bedauerlicherweise“ zum TC Anif wechselte (Härting: „In der ersten Bundesliga bekommt er einfach mehr Geld, um seine Fahrten und Trainings zu finanzieren.“), hat sich die Truppe gegenüber den Vorjahren nicht wirklich verändert. An Bord sind die Mannschaftsführer Adrian Gruber und Julian Schubert, verstärkt wird das Team von Mick Veldheer. Weiters werden für den TC Telfs die beiden Bayern Lukas Ollert und Marcel Zimmermann aufschlagen. „Erfreulicherweise spielt auch der junge Tobias Jesacher wieder bei uns“, sagt der Sportwart. Zudem sind Vital Leuch (LIE) und Tomas Aleksander mit von der Partie. Letzterer sammelt gerade auf der World Tennis Tour seine ATP-Punkte, „er wird uns aber trotzdem das eine oder andere Mal zur Verfügung stehen“.

Bester  Einsatz. Und welches Motto gibt der Sportwart aus? „Die vergangenen Spiele zeigten, dass die Athleten des TC Telfs immer mit bestem Einsatz und Motivation bei der Sache waren, und auf solch eine tolle Einstellung bauen wir auch in der kommenden Meisterschaft!“ Der TC Telfs möchte sich an dieser Stelle bei allen Sponsoren bedanken, „dass dieser sportliche Weg eingeschlagen werden kann“, so Härting, der auf zahlreiche Besucher bei den Spielen hofft. Spielbeginn ist jeweils um 11 Uhr. Apropos: Am vergangenen Wochenende spielte der TC Telfs bereits sein erstes Bundesliga-Spiel beim TC Mistelbach (Niederösterreich), und holte dort einen 5:4-Sieg (11:10 in Sätzen) ein. Das letzte Heimspiel in dieser Saison findet am Samstag, 25. Juni, gegen UTC Straßburg statt.

 

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.