Tropische Stimmung zum Jahreswechsel

Bei ihren Auftritten spiegelt sich die karibische Lebensfreude wider. Das Steel-orchester PANergy ist österreichweit die einzige Formation dieser Art. Foto: Andrew Rinkhy

Das Tiroler Steelorchester PANergy unterhält mit karibischen Rhythmen

Seit mittlerweile zehn Jahren begeistert Stefan Schwarzenbergers Ensemble aus jungen Tiroler Musikern mit ihren Steeldrums. Mit den aus Trinidad und Tobago importierten Schlaginstrumenten entführt die Formation den Zuhörer auf eine musikalische Reise in die Karibik und verbreitet rechtzeitig zum bevorstehenden Jahreswechsel eine gehörige Portion Partystimmung und gute Laune. Als Österreichs einziges Steelorchester pflegt PANergy Originalliteratur aus Calypso, Soca und Reggae und überzeugte in der Vergangenheit schon europaweit mit dynamischen, fröhlichen und professionellen Auftritten. Zum zehnjährigen Bestehen steigt am Samstag, dem 29. Dezember, im Rathaussaal Telfs das große Jubiläumskonzert – Tropen-Feeling inklusive.

Bei ihren Konzerten trommeln die rund 20 Mitglieder auf ihre in der Karibik hergestellten und eigens importierten „Ölfässer“, die von der dort lebenden Bevölkerung seit den 1930er Jahren Verwendung finden. Als die britischen Kolonialherren den Einheimischen das Trommeln auf afrikanischen Schlaginstrumenten strikt untersagten, suchten die Menschen des Inselstaates nach neuen Möglichkeiten, sich musikalisch auszudrücken. Aus ausrangierten Ölfässern entstanden die ersten Steel Pans (Stahlpfannen) und etablierten sich fortan als Nationalinstrument. Den Musikschullehrer und begeisterten Schlagwerker Stefan Schwarzenberger faszinierte bei einer Reise nach Trinidad und Tobago die grenzenlose Leidenschaft der Bevölkerung zu dieser Art von Musik. Er entschloss sich, einen Hauch karibischer Lebensfreude nach Tirol zu importieren. „Bei meinem ersten Aufenthalt in Trinidad erwarb ich ein Pan-Set für zehn Personen. Heute besteht PANergy aus zwanzig Mitgliedern. Auf mehr als 50 Steeldrums vereint unser Steelorchester Freiheit, Spaß und Freude beim Ensemblespiel. Die Melodien und der Klang der Drums versetzen einen in eine positive, sonnige Stimmung. Man fühlt sich einfach frei“, erzählt Schwarzenberger.

VON TRINIDAD NACH TIROL UND DARÜBER HINAUS. Das PANergy Steelorchester hat es auf seinen Konzertreisen schon weit über die Grenzen Tirols hinausgeschafft. Ob in Vollbesetzung oder (für kleinere Gigs) im Quartett, die positiven Vibes der Musiker schwappten schon beim Strandklangfestival Mole West am Neusiedlersee, der Drum Night in Osnabrück oder beim Percussionfestival im slowenischen Zalec aufs Publikum über. Die Engagements führten Schwarzenbergers Truppe aber auch zu Konzerten in die Schweiz und nach Italien. Dann und wann holen sich die Musiker die nötige Inspiration bei Reisen in die Karibik. Einem breiten Publikum bekannt wurde PANergy überdies bei ihrem viel umjubelten Auftritt in der ORF-Sendung „Die große Chance“.

BEST OF BEIM JUBILÄUMSKONZERT. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens spielt PANergy am Samstag, dem 29. Dezember, ein „Best of“ im Rathaussaal Telfs, just an jenem Ort, an dem die Gruppe ihren ersten Auftritt hatte. „Im ersten Teil erwarten die Besucher Pop-Arrangements, bevor mit Calypso und Soca karibischer Sound für Partystimmung sorgen wird“, freut sich Schwarzenberger auf ein hoffentlich ausverkauftes Haus. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Tickets sind im Vorverkauf über die Raika Telfs oder in der Musikschule Telfs (Euro 17/10) bzw. direkt an der Abendkassa (Euro 19/12) erhältlich.

Von Wolfgang Rives

Auch Manuel Heiss (Mitte) war von den „Stahlpfannen“ sofort angetan. Die Musik verkörpert Urlaubsfeeling und Lebensfreude. Foto: Andrew Rinkhy
Das 20-köpfige Ensemble spielt, genau wie die Musiker in Trinidad, ohne Noten. Durch regelmäßiges Proben und viel Übung verankern sich die Melodien im Kopf. Foto: Andrew Rinkhy
Stefan Schwarzenberger ist Gründer und künstlerischer Leiter von PANergy. Foto: Andrew Rinkhy

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.