Viel! Mehr! Meile!

Für die Wirtschaftsmeile ziehen alle an einem Strang! RS-Foto: Weber

Viel! Mehr! Meile!

110 Aussteller füllen das Riesenzelt. Wirtschaft, Gesundheit, Fitness und Genuss vereint die diesjährige Wirtschaftsmeile. Zum vierten Mal bietet die Reuttener Wirtschaftsmeile regionalen Unternehmen die Möglichkeit, ihr Angebot einem breiten Publikum anzubieten und vorzustellen. Zum ersten Mal heißt es „Ring frei“ auf dem weitläufigen Linz-Textil Areal.

Von Michaela Weber

Im Logo stehen Lehrlingsbetriebe und Unterstützer. (im Bild: Lehrwerkstattleiter Peter Frick). RS-Foto: Weber

Den Platz befindet der Wirtschaftskammerobmann Christian Strigl als goldrichtig. Auf dem weitläufigen Gelände sind die „Meilensteine“, die letzten Wochen gewalzt und planiert worden. Das umliegende Areal wird den Messebesuchern als Parkplatz zur Verfügung stehen. Das Zelt ist mit einer Abmessung von 105 mal 30 Metern (mit weiteren Nebenzelten) so groß wie ein Fußballfeld und damit auch das größte Tirols. Den Zeltaufbau übernahmen fünfundzwanzig Lehrlinge der Firma Plansee SE. Die Teamarbeit stellte sich als äußert positiv heraus, denn der Zeltmeister räumte dafür einen  Zeitrahmen von fünf Tagen ein und staunte nicht schlecht, als die Außerferner Lehrlinge mit dem Aufbau der Messehalle in drei Tagen fertig waren.
Mittelpunkt des Geschehens wird der Boxring sein. Dort wird die Eröffnung der 4. Wirtschaftsmeile stattfinden und am Freitagabend der Internationale Vergleichskampf „Tirol vs. Allgäu“ ausgeboxt. Zwei Damen- und vier Herrenkämpfe werden dem Publikum geboten.

Wirtschaft.

110 Aussteller. Handwerksbetriebe, Handel und Autopark versprechen eine einzigartige Leistungsschau. Der Boxring wird auch Laufsteg für die Modenschauen sein.

Fitness.

Peter Frick, Initiator der Fitnessmeile ist stolz auf die Lehrlinge. Fünfzehn selbstgebaute Fitnessgeräte wurden von Lehrlingen aus 25  Ausbildungsbetrieben hergestellt. Grundgedanke der Sache ist, Jung und Alt zum Sport zu animieren. Jedes Gerät wurde genau ausgetüftelt. Auf den dazugehörigen Infotafeln werden die Übungen erklärt. Ausgleichsdehnung und Informationen über den Lechweg werden ebenfalls beschrieben. Gemeinsam entwarfen Peter Frick und die Lehrlinge ein Logo, das die teilnehmenden Unternehmen in sich vereint.
Sportlich messen kann man sich auf dem Fitnessparcours. Der fitteste Messebesucher wird zum „Messewarrior“ gekürt. Dem Sieger winken 300, dem Zweitplatzierten 200 und dem Dritten 100 Euro in Kaufmannschaftsgutscheinen. Die Fitnessgeräte werden nach Ablauf der Messe in Pflach um den Hüttenmühlsee platziert. Auch der Leichtathletiksport sucht junge Talente, die große Sprünge machen. Am Freitag um 12 Uhr fällt der Startschuss. Mädchen und Burschen der Jahrgänge 2005 und jünger können ihr Lauftalent auf der 30- Meter-Strecke unter Beweis stellen.

Genuss.

Zurückgelegte Meilen machen hungrig. Regionalentwicklung Außerfern und Landwirtschaftskammer vereinen die Direktvermarkter und Messewirte bei der Genussmeile.
Knurrenden Mägen und trockenen Kehlen wird an acht Verpflegungsständen Abhilfe geboten.

Gesundheit.

In einem der Nebenzelte ist die Gesundheitsmeile angesiedelt. Verschiedenste Gesundheitseinrichtungen informieren über das Leistungsangebot. Beim Stand der Gesundheits- und Krankenpflegeschule kann man sich über das breite und erneuerte Ausbildungsangebot informieren. Auch die Möglichkeit zum Blutspenden ist im Gesundheitszelt gegeben.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.