Von Ruß geschwärzte Gesichter

Schlimme Burschen wurden so richtig versohlt, keiner von ihnen wurde verschont. Ob sie deswegen nun braver sind? RS-Foto: Krismer

Tårrenter Krampeler blieben ihrem Ruf gerecht

Tarrenz war vergangenen Donnerstag der letzte Ort, wo sich das liederliche Krampelergesindel noch einmal blicken ließ, bevor es sich – bis zum nächsten Jahr – wieder in ihr Höllenreich zurückzog. Um noch einmal einen schrecklichen Eindruck zu hinterlassen, ging es diesmal wieder so richtig zur Sache.

Von Ewald Krismer

Wie seit einigen Jahren gebräuchlich trieben einen Tag vor den großen die kleinen Krampeler am Dorfplatz ihr Unwesen. Dabei standen sie ihren großen Brüdern in nichts nach, die traditionsgemäß am 6. Dezember wieder ihre nach Geißböcken stinkende Bude verlassen hatten, um die Tarrenzer in Angst und Schrecken zu versetzten. Dabei wurde dieses Lumpenpack nicht müde ordentlich Rutenschläge auszuteilen und die Gesichter der Schaulustigen, die zahlreich wieder herumstanden, mit reichlich Ruß zu schwärzen. Nach einer Stunde war der Spuk wieder vorbei und die Teufelsbagage zog sich wieder in ihre Behausung zurück.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.