Weiterbildung zahlt sich aus

Die Module der Veranstaltungsreihe Öpul stießen stets auf großes Interesse. Im Bild die Interessierten bei einer der letzten Großveranstaltungen 2017 in Bichlbach. Foto: Martina Hosp/ LFI-Bezirksverantwortliche

Erfolgreiche Veranstaltungsreihe im Bezirk Reutte

Über 500 Landwirte aus dem Bezirk Reutte haben 2017 die Weiterbildungen für das „Öpul“ –  Österreichisches Programm für eine umweltgerechte Landwirtschaft“ besucht. Die Tageskurse wurden von der Bezirkslandwirtschaftskammer Reutte und dem Ländlichen Fortbildungsinstitut organisiert und waren inhaltlich auf aktuelle Themen der Landwirtschaft abgestimmt.

Ein Modul umfasste jeweils einen Theorie- und einen Praxisteil. Besondere Schwerpunkte der Veranstaltungen im Bezirk waren Grünlandnutzung mittels Weide, Grünlandpflege und Klimawandel.
Die Referenten zeigten die vielfältigen und grundlegenden Funktionen der Berglandwirtschaft auf. Diese Form der Bewirtschaftung schafft die Grundlage zur Aufrechterhaltung der Besiedelung in den Tälern, sichert  Lebensräume für die verschiedensten Pflanzen- und Tierarten und liefert wertvollste regionale Lebensmittel. Dass die Klimaveränderung unmittelbaren Einfluss auf das Leben in den Tälern hat, wurde eindrucksvoll von den Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung präsentiert. Davon ist auch die Landwirtschaft betroffen. Manche Traditionen – wie Almauftrieb, Schnittzeitpunkt uvm. werden in Zukunft infolge der Erwärmung wohl überdacht werden müssen. Gerade die Auswirkungen auf die Bewirtschaftung der Almen erfordern Anpassungen beim Auftriebszeitpunkt, bei der Weidelenkung und beim angepassten Weidedruck, wie es der anerkannte Grünlandexperte Dr. Karl Buchgraber zuletzt beim Bergbauerntag in Elmen auf den Punkt brachte. Für die Umsetzung des Praxisprogramms zur Grünlandverbesserung und Pflege mit interessanten Maschinenvorführungen zeigte sich der Maschinenring Oberland verantwortlich.  Mit den letzten Großveranstaltungen – wie diese in Weißenbach und Bichlbach – konnten nun nahezu alle Landwirte aus dem Bezirk erreicht werden. Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren durchwegs positiv. Ein besonderer Dank gilt bei den kürzlich abgehaltenen Schulungen den jeweiligen Gemeinden für die reibungslose Abwicklung sowie Daniela Wetscher von Dani’s Hofladen und Ines Schleich mit ihrem Team von Ines` Dorfladen für die tolle Verpflegung!

Bildungsprogram 2018. Die nächsten Highlights im landwirtschaftlichen Bildungsprogramm des Bezirkes sind Tiergesundheitskurse zu den Themen Fütterung, Fruchtbarkeit und Kälbergesundheit  am Donnerstag, dem 18. Jänner 2018 und am Mittwoch, dem 7. Februar 2018 sowie ein Fütterungsseminar für Pferdehalter am Donnerstag, dem 15. Februar 2018.

Information. Informationen sind bei der Bezirkslandwirtschaftskammer Reutte erhältlich, auch die Anmeldung erfolgt bei dieser Stelle. Tel.  0592 922703.