Winterabschlusstour

Die heurige Winterabschlusstour führte den ÖAV Sektion Reutte in die Ötztaler Alpen. Foto: ÖAV

Stürmische Tour für ÖAV Sektion Reutte

Am 22. April, um 6 Uhr in der Früh, fuhren 22 begeisterte SkitourengeherInnen mit den Tourenführern Thomas Poberschnigg, Wolfgang Schiller und Werner Gratl zur Talstation der Pitztaler Gletscherbahn. Mit dem Pitzexpress ging es schnell hinauf zum Mittelbergjoch und dann noch mit den Skiern hinunter zum Taschachferner.

Dort wurde angeseilt und bei herrlichstem Wetter marschierte die Gruppe durch imposante Gletscherbrüche und über den abschließenden Grat hinauf zum Gipfel der Wildspitze (3770 m). Anschließend fuhren sie zum Brochkogeljoch (3423 m) und nahmen noch die 3484 m hohe Petersenspitze mit. Ziel des ersten Tages war die Vernagthütte, hoch über den Rofenhöfen bei Vent, die über die Pulverhänge des großen und kleinen Vernagtferners erreicht wurden. Nach einer sehr stürmischen Nacht gab es am Morgen noch etwas Neuschnee und die drei Seilschaften brachen bei ziemlich windigen Verhältnissen auf zur Hochvernagtspitze (3535 m). Nach dem Gipfelsieg wedelte man durch herrlichsten Pulverschnee wieder hinunter auf den Vernagtferner und peilte das Taschachjoch (3319 m) an. Von dort taten sich endlos weite schöne Pulverschneehänge bis zum Taschachhaus auf. Ab hier reichte der Schnee gerade noch fast bis Mandarfen zum Parkplatz der Autos. Nach einem gemütlichen Einkehrschwung ließ die Gruppe diese tolle Winterabschlusstour bei Harfenmusik noch ausklingen. Ende Mai gibt es auf der Homepage www.alpenverein.at/reutte/ das neue Sommerprogramm.