Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 3. August 2021 | Barbara Heiss

Mit Pickel und Schaufel am Berg

Mit Pickel und Schaufel am Berg
Damit das Wandern auch weiterhin gefahrlos möglich ist, machten sich in der vergangenen Woche acht freiwillige Helfer im Auftrag des Österreichischen Alpenvereins und der Sektion Imst-Oberland auf ins Gebiet der Imster Muttekopfhütte – ihre Mission: Den von Unwettern, Lawinen und Bodenerosionen stark in Mitleidenschaft gezogenen Wanderweg bis auf den Guggersattel wieder auf Vordermann bringen. Foto: Laura Mann
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst Barbara Heiss
TAGS
Ausgabe Imst Österreichischer Alpenverein Tini Gastl Kerstin Zangerle Laura Mann Muttekopfhütte Guggersattel
Artikel teilen
Artikel teilen >

Freiwillige sanieren Wanderweg bei Imster Muttekopfhütte

Wettertechnisch war es bisher in unseren Breitengraden ein eher bescheidener Sommer – nichtsdestotrotz zieht es täglich, vor allem an den sonnenreichen Tagen, zahlreiche Einheimische und Gäste in die herrlichen Berglandschaften. In den vergangenen Wochen und Monaten setzten Unwetter, Lawinen und Bodenerosion den heimischen Wanderwegen stark zu – Handlungsbedarf gibt es deshalb auch am Wanderweg auf den Guggersattel im Gebiet der Imster Muttekopfhütte: Acht Freiwillige haben sich beim Österreichischen Alpenverein gemeldet, um diese Umweltbaustelle ehrenamtlich zu sanieren.
Von Barbara Heiss

Innerhalb einer Woche erneuerten die ehrenamtlichen Helfer unter Anleitung von Fachleuten den durch verschiedenste Umwelteinflüsse in Mitleidenschaft gezogenen Wanderweg. Teilweise war der Weg zum Guggersattel nur mehr schwer begehbar, weshalb viele Wanderer gezwungen waren, sich ihren eigenen Weg durch die umliegende Vegetation zu bahnen, worunter die Pflanzenwelt wieder leiden würde, wie Alpenvereinsobfrau Tini Gastl erklärt: „Eigentlich wäre das schon im vergangenen Jahr dringend notwendig gewesen, aber aus den bekannten Gründen für uns leider nicht wirklich möglich. Umso mehr freuen wir uns, dass sich nun zahlreiche junge Menschen über die Alpenvereins-Homepage gemeldet haben, um die Wege hier wieder auf Vordermann zu bringen.“ Dabei werden an kritischen Stellen, die vom Regen ausgewaschen sind, neue Wegabschnitte angelegt und erodierte Abschnitte verschlossen. „Die Freiwilligen nehmen das Material direkt von oben und hacken Grasvasen für den neuen, stabileren Weg heraus, die dann gleich am alten Pfad wieder eingepflanzt werden, damit sich die Vegetation dort wieder fest verwurzeln kann“, weiß Projektleiterin und Naturschutzreferentin der Sektion Imst-Oberland, Kerstin Zangerle.
Mit Pickel und Schaufel am Berg
Damit für Wanderer wieder sichere Wege zur Verfügung stehen, setzten die Freiwilligen diese wieder instand. Foto: Laura Mann
Ein schnelles Team. Da die Arbeiten am Weg zum Guggersattel schneller vorangeschritten sind als vorher erwartet wurde, haben sich die freiwilligen Helfer, die im Alter zwischen 20 und 30 Jahren sind, weiteren Aufgaben gewidmet: So wurden zudem die Überreste des Nebengebäudes der Muttekopfhütte, das im Winter von einer Lawine erfasst wurde, gesammelt und mit Hilfe von ebenfalls freiwilligen Bergsportlern abtransportiert. „Die Arbeit, die für drei Tage geplant war, wurde bereits am ersten Tag erledigt“, freut sich Zangerle. Neben der Arbeit blieb den aus verschiedensten Regionen kommenden Freiwilligen aber auch ein bisschen Zeit, die umliegende Bergwelt zu erkunden: Klettersteige, Wandertouren, Spiele und Plaudereien standen deshalb ebenfalls auf dem Programm.
Mit Pickel und Schaufel am Berg
Laura Mann, Pressepraktikantin des Alpenvereins, Kerstin Zangerle, Projektleiterin und Naturschutzreferentin, sowie Alpenvereinsobfrau Tini Gastl (v.l.) zeigten sich über den Fortschritt der Umweltbaustelle im Gebiet der Muttekopfhütte erfreut. RS-Foto: Heiss
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Oberhofen Josef Huber Lesung Ausgabe Landeck Kulturzeit Außerfern Huanza Telfs Seelsorgeraum Reutte Götzens Obsteig SV Reutte Josef Geisler Günther Platter Haiming Ausgabe Imst Silz Bücherei Reutte Katja Bohnet Ischgl Krimifest Tirol ÖtztalerAche Nacht der Museen Außerfern/Allgäu Oetz Geflügelfarm Elisabeth Pfurtscheller Gemeinderatswahlen 2022
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.