Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Kultur | 14. April 2020 | Gebi G. Schnöll

RUNDSCHAU-Story löste gewaltiges Echo aus

RUNDSCHAU-Story löste gewaltiges Echo aus
Die Bilder über die „Stillen Messen“ von Pfarrer Johannes Laichner gingen rund um die Welt. Das freut den Geistlichen natürlich sehr.  RS-Foto: Schnöll
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst  Gebi G. Schnöll
TAGS
Ausgabe Imst Johannes Laichner Bischof Hermann Glettler
Artikel teilen
Artikel teilen >

Nach dem Bericht über „Stille Messen“ in Roppen gingen Bilder aus der Pfarrkirche rund um den Globus

Unser Bericht über Pfarrer Johannes Laichner, der in der Pfarrkirche Roppen täglich vor den Fotos von Gläubigen aus seinem Seelsorgeraum eine Messe liest, hat ein gewaltiges Echo ausgelöst. Nicht nur, dass inzwischen die Konterfeis von rund 1000 Menschen an den Kirchenbänken angebracht sind, sogar die weltweit bekannte amerikanische Bilderagentur „Getty Images, Inc.“ und diverse Medien sind inzwischen auf den RUNDSCHAU-Bericht aufmerksam geworden und berichten über die „Stillen Messen“ von Priester Laichner.
Von Gebi G. Schnöll

US-News, Brisbane-News sowie Medien in Belgien, Deutschland, Italien und anderen Ländern berichteten in den vergangenen Tagen über die vorbildhafte Aktion, mit der Pfarrer Johannes Laichner auch während des Corona-Ausgehverbots die Gläubigen in der Kirche versammelt. „Nach dem Bericht in der RUNDSCHAU war mächtig viel los. Inzwischen ist die Kirche pumpvoll mit Fotos von Gläubigen aus meinem Seelsorgeraum und darüber hinaus. Sogar von Katholiken aus Wien und anderen österreichischen Gemeinden, aus den Niederlanden und aus Deutschland wurden mir Fotos zugeschickt und sind in der Kirche angebracht. Ganz besonders freut mich, dass auch unser Bischof Hermann Glettler inmitten der Gläubigen zu sehen ist, vielleicht schickt mir ja auch noch der Papst ein Foto“, schmunzelt Pfarrer Johannes Laichner beim Lokalaugenschein im Roppener Gotteshaus.  

BILDER AUS DER PFARRKIRCHE ROPPEN GEHEN UM DIE WELT. Nicht ganz ausgeschlossen, dass Pfarrer Laichner demnächst auch vor dem Bild von Papst Franziskus seine „Stillen Messen“ lesen darf. Die Bilder mit ihm und mit den vielen Fotos der Gläubigen in der Pfarrkirche Roppen gehen derzeit nämlich rund um die Welt. Der bekannte Pressefotograf Jan Hettfleisch, der mit der Austria Presseagentur (APA) und auch mit internationalen Bilderagenturen zusammenarbeitet, hat über die RUNDSCHAU von den „Stillen Messen“ in der Pfarrkirche Roppen erfahren. „Mein Bruder wohnt in Völs und erhält dort die RUNDSCHAU. Er zeigte mir den Bericht mit den tollen Bildern, das hat mich einfach fasziniert. Ich habe mit Pfarrer Laichner einen Termin vereinbart und die Fotos der amerikanischen Bilderagentur ,Getty Images‘ geschickt, die hat die Aufnahmen inzwischen weltweit verbreitet“, schildert Jan Hettfleisch. „Getty Images, Inc.“ ist eine amerikanische Bildagentur, die im Jahr 1995 vom Milliardenerben Mark Getty und Jonathan Klein gegründet wurde. Ihre Zentrale befindet sich in Seattle, Washington, die europäische Geschäftsstelle in London, eine Zweigstelle in München. Insgesamt werden in über 50 Ländern etwa 1600 Mitarbeiter beschäftigt (Quelle: Wikipedia). 

HIRTE OHNE HERDE. Pfarrer Johannes Laichner sagt, dass er sich derzeit bei seinen Gottesdiensten als ein Hirte ohne Herde fühlt. Durch die Bilder an den Kirchenbänken sind ihm seine „Schäfchen“ aber dennoch ganz nahe. „Mit dem Bericht wurde in dieser schwierigen Zeit ein Hauch von Melancholie verbreitet. Die Menschen sehnen sich danach, dass die derzeitige Situation schon bald ein Ende findet. Es haben sich viele Menschen mit mir über den Bericht gefreut, ich bedanke mich dafür bei der RUNDSCHAU im Namen aller recht herzlich!“ 
RUNDSCHAU-Story löste gewaltiges Echo aus
Mehr als 1000 Konterfeis von Gläubigen an den Kirchenbänken lassen in der Kirche eine ganz besonders mystische Stimmung aufkommen. RS-Foto: Schnöll
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Lesung Nacht der Museen Außerfern/Allgäu Haiming Kulturzeit Außerfern Huanza Götzens Günther Platter Zusammenarbeit Josef Geisler uni goes Reutte Obsteig Ischgl Josef Huber Ötztal-Bahnhof ÖBB Gemeinde Wängle harry‘s home Telfs Bücherei Reutte barocken Malereien Pitztal Ausgabe Imst Österreichischer Tierschutzverein Ausgabe Landeck Kulturzeit Außerfern Huanza 2021 ÖtztalerAche
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.