Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

„Ein großer Wurf“

Zams bietet ab 2023 kostenlose Kinderbetreuung

Der Zammer Gemeinderat ist der Meinung, dass Kinderbetreuung für die Zammer Kinder kostenlos sein soll.
18. Oktober 2022 | von Daniel Haueis
„Ein großer Wurf“<br />
Der Besuch des Kindergartens, der Kinderkrippe und des Horts ist für Zammer Kinder ab Jänner kostenlos. RS-Foto: Archiv
Von Daniel Haueis

„Ein großer Wurf“, meint Bgm. Benedikt Lentsch, MA, ist, was am 10. Oktober im Kommunalparlament abgesegnet wurde: Die Kosten für die Kinderbetreuungsplätze in der Kinderkrippe, im Kindergarten und im Hort werden ab Jänner 2023 für alle Zammer Kinder von der Gemeinde übernommen. „Die Gemeinde verzichtet damit auf insgesamt knapp 53.000 Euro an Elternbeiträgen“, erklärt der Zammer Bürgermeister. Die gratis Kinderbetreuung sei „eine richtige Antwort auf die Teuerung, die wir auf Gemeindeebene geben können und meines Erachtens auch geben müssen.“ „Unser Zams“-Listenkollegin Dr. Julia Kuel-Kammerlander, Obfrau des Familienausschusses, assistiert: „Dieser Beschluss ist neben dem Schulstartgeld eine weitere wichtige kinder- und familienfreundliche Maßnahme … Ich bin froh, dass wir diesen gro-ßen Wurf mit Anfang 2023 umsetzen können. Die gratis Kinderbetreuung ist jetzt eine Entlastungsmaßnahme – aber sie soll bleiben. Das ist unser gemeinsames Ziel für ein kinderfreundliches und zukunftsfähiges Dorf.“

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben