Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Wirtschaft | 6. Juni 2023 | Von Herbert Tiefenbacher

Südlift bleibt stehen

Südlift bleibt stehen
Der Fließer Bürgermeister Alexander Jäger (l.) hat sich eine besser funktionierende Kommunikationskultur erwartet – AR-Vorsitzender und VBgm. Thomas Hittler kann der Kritik nichts abgewinnen. RS-Fotos: Tiefenbacher
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Herbert Tiefenbacher
TAGS
Venet Bahn Thomas Hittler Alexander Jäger Fließ
Artikel teilen
Artikel teilen >

Bgm. Alexander Jäger äußert Kritik an Venet Bergbahnen

Überraschung: Der Aufsichtsrat der Venet Bergbahnen hat beschlossen, vorerst diesen Sommer den Südlift nicht in Betrieb zu nehmen. Grundsätzliche Kritik äußerte der Fließer Bürgermeister Alexander Jäger.
Von Herbert Tiefenbacher

Bürgermeister Jäger zählt zu jenen, die in herausfordernden Situationen besonnen bleiben. Aber das, was nun passiert ist, geht ihm über die Hutschnur. Vor zweieinhalb Wochen hat er von einem Unbeteiligten bei einer Veranstaltung erfahren, dass die Verantwortlichen der Venet Bergbahnen zum Entschluss gekommen seien, die Doppelsesselbahn auf der Südseite des Skigebiets Venet (Richtung Fließ) einzustellen. Von dieser Nachricht sei er „völlig überrascht und verwundert“ gewesen. In einer ersten Reaktion habe er gesagt, das könne er sich nicht vorstellen, denn zuvor habe mit ihm seitens der Venet Bergbahnen darüber ja niemand geredet. Vergangenen Mittwoch sei Jäger dann vom Vorstand der Venet Bergbahnen Stefan Klotz vom Aus des Liftes informiert worden. Trotzdem sei er enttäuscht, denn er, so Jäger, habe sich einen wertschätzenderen Umgang miteinander und eine besser funktionierende Kommunikationskultur erwartet. „Nun müssen wir in Fließ neue Ideen generieren, um unseren Gästen interessante und attraktive Alternativen anbieten zu können“, sagt Bgm. Alexander Jäger.

HITTLER ENTGEGNET KRITIK. Der Aufsichtsratsvorsitzende VBgm. Thomas Hittler entgegnet, dass er der Kritik nichts abgewinnen könne. Erstens habe Jäger nicht früher informiert werden können, da die entscheidende Aufsichtsratssitzung am Freitag, dem 26. Mai stattgefunden habe. Zweitens habe es mit Bgm. Jäger ein diesbezügliches Vorgespräch gegeben. Die Venet Bergbahnen wollten von der Gemeinde Fließ eine höhere finanzielle Beteiligung. „Bgm. Jäger hat sich aber die Größenordnung, die wir brauchen, nicht vorstellen können“, erklärt Hittler gegenüber der RUNDSCHAU. Drittens müsse man die wirtschaftliche Komponente mitbedenken, und da komme man nicht umhin, den Betrieb des Südliftes einzustellen. „Er ist weder im Sommer noch im Winter rentabel“, betont der Aufsichtsratsvorsitzende. Jetzt wurde erst einmal entschieden, dass der Lift vorläufig diesen Sommer nicht in Betrieb genommen wird. „Die Frage, ob der Liftbetrieb gänzlich eingestellt wird, ist erst zu beantworten, wenn das neue Konzept steht. Dieses soll noch im Juni präsentiert werden“, sagt der AR-Vorsitzende und VBgm. Thomas Hittler.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 86.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Verstorbene Theater Tiroler Meisterschaften öffentlicher Verkehr Ausstellung Übungen Kulturzeit Außerfern Huanza 2023 Unfug So war es früher Zugspitzbahn Peter Linser Villa Schindler Museum im Grünen Haus Thomas Öfner kirchliche Anlässe Tiroler Zugspitz Arena Vandalismus Zugspitz-Trophy 2023 Zeiller Galerie Zirl Planetenweg Eröffnung Werner Friedle Zams Landeck
Nach oben