Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 4. Feber 2020 | Sabine Schretter

Sprecht Deutsch!

Sprecht Deutsch!
Bgm. Alois Oberer setzt sich für Sprachförderung ein. Foto: RS-Archiv
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Reutte Sabine Schretter
TAGS
Ausgabe Reutte BM Alois Oberer Kindergärten Reutte Sprachfördermaßnahmen
Artikel teilen
Artikel teilen >

Nachricht an Kindergartentüren lässt Wogen hochgehen


In der Marktgemeinde Reutte leben Menschen unterschiedlicher Kulturen und mit unterschiedlichen Muttersprachen.  Eigentlich ein sehr positiver Aspekt, dennoch gibt es immer wieder Diskrepanzen, wenn es um den Gebrauch der deutschen Sprache geht.

Von Sabine Schretter

Gerade in Kindergärten und Schulen stehen die Verantwortlichen – Kindergartenpädagoginnen und Lehrpersonen – oft vor dem Problem, dass die deutsche Sprache nicht angewendet wird – weder von den Kindern noch von den Eltern.  Reuttes Bürgermeister Alois Oberer reagierte und ließ schriftliche Nachrichten an den Kindergartentüren anbringen. Inhalt: Die Aufforderung, im Kindergarten Deutsch zu sprechen. Seitdem gehen die Wogen in den Kindergärten hoch. Wie die RUNDSCHAU vonseiten eines betroffenen  Kindergartens (Kiga Tauschergasse, Anm. der Red.) und Bgm. Alois Oberer in Erfahrung brachte, werden derzeit zu diesem Thema keine Kommentare abgegeben. „Es ist alles gesagt. Ich verstehe nicht, warum jetzt so eine Aufregung herrscht“, so Alois Oberer im Telefonat mit der RUNDSCHAU. Doch scheint das Thema Kreise zu ziehen, die über die Bezirksgrenzen hinausreichen: Ein güner Gemeinderat der Stadtgemeinde Landeck nahm Stellung (siehe Leserbrief)  und am Montag, dem 27. Februar, erschien RTL vor dem Kindergarten Tauschergasse und interviewte Eltern. Näheres ist den Kindergartenpädagoginnen nicht bekannt.

Reutte fördert. In der Marktgemeinde Reutte wird großes Augenmerk auf Sprachförderung gelegt. Eine Kürzung der Landes- bzw. Bundesmittel für Sprachfördermaßnahmen stößt auf Unverständnis. Diese Maßnahmen, vor allem bei Kindern im Vorschulalter, zu reduzieren kommt für Bgm. Oberer nicht in Frage. Die fehlenden Mittel müssen nun selbst aufgebracht werden (die RUNDSCHAU berichtete).
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Haiming Völs Tennis Rotes Kreuz Leutasch Hoch-Imst Zirl Seefeld Georg Jud SV Reutte Leichtathletik TC Telfs Martinskirche Wängle Silz Meinhardinum Stams St. Anna Kirche Reutte Seefelder Plateau Ehrwald Evangelische Kirche Reutte Ausgabe Imst Wolf Pfarrkirche Peter und Paul Tourismus Corona TC Silz Telfs
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.