Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Kultur | 23. Juni 2020 | von Juliane Wimmer

Museum im Spinnhof feierlich eröffnet

Der 2015 neu gegründete Vorstand des Ehrwalder Heimatmuseums lädt zum Besuch in den Spinnhof ein: Karl Bader, Robert Klar, Herta Klar, Gudrun Kerber, Rosmarie Schöpf und Peter Steger (v.l.). RS-Fotos: Wimmer
vorher
nachher
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte  von Juliane Wimmer
TAGS
Ausgabe Reutte Muesum Ehrwald Spinnhof Peter Steger St.-Anna-Kapelle Clemens Kraus
Artikel teilen
Artikel teilen >

Das ehemalige Ehrwalder Heimatmuseum präsentiert sich in modernem Gewand

Museums-Verein-Obmann Peter Steger lud am Sonntag nach den Bergfeuern zur feierlichen Neueröffnung des Ehrwalder Heimatmuseums im aufwändig restaurierten Spinnhof ein. Unter dem Motto „altes Wissen und Brauchtum neu BEGREIFEN“ können die Museumsbesucher in der aktuellen Ausstellung Nachbildungen „urzeitlicher Funde aus Ehrwald“ selbst in die Hand nehmen sowie Wissenswertes über berühmte Persönlichkeiten im Zugspitzdorf, lokales Brauchtum und über Wald & Hornbearbeitung als Einkommensquelle erfahren.
von Juliane Wimmer

In Anwesenheit von Pfarrer Kassebacher, Diakon Wallisch, Bürgermeister Hohenegg, NR Elisabeth Pfurtscheller und weiteren Ehrengästen fand am Sonntagnachmittag, dem 21. Juni, die feierliche Eröffnung des neuen „Museums im Spinnhof“ statt. Hier wird „Geschichte zu einem spannenden Erlebnis. Traditionen sollen nachvollziehbar und Inspiration für Neues sein“, versprach Obmann Peter Steger.

DIE AUSSTELLUNG. Die aktuelle Ausstellung erstreckt sich über vier Säle. Die erste Sonderausstellung in Saal 1 zeigt ausgewählte urgeschichtliche Funde aus Ehrwald, die in die Zeit ca. 1550 bis  250 v. Chr. datieren. Diese wurden im Jahr 2013 im Bereich einer Altwegtrasse in der Nähe der St.-Anna-Kapelle entdeckt. Umfangreiche Beschreibungen und Illustrationen geben einen mitreißenden Einblick in die Verwendung der Objekte von vor über 2000 Jahren. Es ist zugleich die erste umfassende öffentliche Präsentation dieser Funde. Saal 2 beherbergt die Sonderausstellung zu Clemens Kraus, einer der Initiatoren des Neujahreskonzerts und langjähriger Direktor sowie Dirigent der Wiener Philharmoniker. Er verbrachte in den Jahren 1950 bis 1954 viel Zeit in Ehrwald. Die Geschichte und Entwicklung Ehrwalds wird in Saal 3 und 4 präsentiert. Dies ist der Nachfolger des ursprünglichen 1984 gegründeten „Ehrwalder Heimatmuseums“. Zentrales Thema im Saal 3 ist der Wald als Lebensgrundlage für Ehrwald. Im Saal 4 wird lokales Brauchtum (Scheibenschlagen und Bergfeuer) sowie die Hornbearbeitung dargestellt.

 
Museum im Spinnhof feierlich eröffnet
Bis in die Urgeschichte reichen die Ausstellungsstücke des Museums in Ehrwald zurück.
ÖFFNUNGSZEITEN, INTERNET. Das neue „Museum im Spinnhof“, einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäudeensemble des sogenannten „Kende-Areals“ in der Innsbruckerstr. 24, hat jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Für Gruppen (ab 10 Personen) werden auch Sonderführungen nach Terminvereinbarung (E-Mail: info@ehv.co.at) angeboten. Wer vorab schon einmal im Angebot „schnuppern“ möchte, dem ist auch der umfangreiche „virtuelle Rundgang“ auf der Internetseite des Heimatmuseums zu empfehlen: https://ehv.co.at/virtuell/virtuell.html
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.