Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Sport | 6. Dezember 2021 | Beatrice Hackl

Spieler-Import bei „Telfs Patriots“

Spieler-Import bei „Telfs Patriots“
Ellis hatte die Qual der Wahl: Ihm lagen drei Angebote vor und er entschied sich zugunsten der „Telfs Patriot“ gegen „ELF“ und „GLF“. Fotos: florianschustphotography
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Beatrice Hackl
TAGS
US-Amerikaner Aaron Adriaan Ellis Telfs Patriots Quarterback Aaron Adriaan Ellis
Artikel teilen
Artikel teilen >

Patriots-Bomben-Deal: EFL Spieler Aaron Adriaan Ellis konnte für die Oberländer Mannschaft verpflichtet werden

Es hagelt positive Nachrichten bei den „Telfs Patriots“: Erst vor kurzem wurde der Aufstieg in die höchste Österreichische Liga (AFL) bekanntgegeben, und nun folgt schon die nächste Erfolgsmeldung. Als erste Spieler-Verstärkung konnten die Tiroler Oberländer den US-Amerikaner Aaron Adriaan Ellis als Quarterback verpflichten.
Von Beatrice Hackl

Der US-Amerikaner spielte in seiner College Zeit für die „Fighting Saints“ an der University of St. Francis in Joliet/Illinois. Seine erste Saison nach dem College im Jahr 2019 bestritt er für die Frederikssund Oaks aus der höchsten dänischen Liga. Über die „Søllerød Gold Diggers“ wurde er schließlich als Profi für die erste Saison der European Leage of Football – kurz ELF – rekrutiert. Als Starting Quarterback der „Stuttgart Surge“ konnte er mit 1.176 Yards auf sich aufmerksam machen und verpasste lediglich knapp die Playoffs. Im Herbst führte er die „Bucharest Rebels“ mit 1.917 Yards, 33 Touchdowns und 151 Rushing Yards ungeschlagen zur Rumänischen Meisterschaft.

Für Telfs zwei Angebote ausgeschlagen. Quarterback Ellis entschied sich trotz Angebote aus der „ELF“ und „GLF“ für die „Telfs Patriots“. Dafür waren vor allem das stimmige Gesamtkonzept und die offene Kommunikation mit dem amerikanischen Spielmacher ausschlaggebend, außerdem sieht Ellis bei den Oberländer Patrioten eine große Identifikation mit seinen Werten. „Ich habe mich bewusst für die Patriots und ihre sportlichen Ziele entschieden. Zum Einen war ich vom bisherigen Werdegang des Vereines beeindruckt und konnte mich selbst darin sehr gut wiederfinden – zum Anderen haben sie ein sehr stimmiges und langfristiges Gesamtkonzept. Ich freue mich ungemein mit dem Team hart zu arbeiten, damit wir uns in der „AFL“ etablieren und für die eine oder andere Überraschung sorgen können“, lässt Aaron Adriaan Ellis wissen. Bereits im Jänner wird er in Tirol das Training mit seinen neuen Teamkameraden aufnehmen und freut sich auf die gemeinsame Premierensaison in der „AFL“.

Import sei große Chance. Headcoach Nick Kleinhansl sieht mit dem Import große Chancen für das gesamte Team: „Mit Aaron bekommen wir einen sehr vielseitigen und erfahrenen Spieler an unsere Seite mit einer enormen sportlichen Qualität. Er soll die neuformierte Offense in ihre erste ‚AFL‘ Saison führen und mit seiner variablen Spielart vor allem unser Passspiel auf ein neues Level heben. Er ist trotz seiner sportlichen Erfolge ein sehr bodenständiger Typ und wird sich zusätzlich auch stark ins Coaching unseres Nachwuchses einbinden, um auch dort nochmals einen gehörigen Push zu bekommen.“
 
Spieler-Import bei „Telfs Patriots“
Der US-Amerikaner Aaron Adriaan Ellis konnte von den „Telfs Patriots“ als Quarterback verpflichtet werden.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Gemeinde Peter Linser Eishockey Günter Salchner „KIWI“-Medaille Ausgabe Reutte Werner Friedle Landeck Ötztaler Arche Cäcilienfeier So war es früher Ötztaler Feuerteufel Georg Dornauer Imst gefallener Krieger Österreichisches Bundesheer Lumagica Ehrenberg das Heim am Wiesenweg weibliche Festanzug Tiwag gesticktes Mieder Nikolaus Telfs häusliche Gewalt Kraftwerk Kaunertal
Nach oben