Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

204.021 Stunden aus Liebe zum Menschen

95. Jahreshauptversammlung der Bezirksstelle Reutte des Österreichischen Roten Kreuzes

Am vergangenen Mittwoch fanden sich zahlreiche Mitglieder des Österreichischen Roten Kreuzes zur Jahreshauptversammlung des Standortes Reutte im VZ Breitenwang ein. Der Bezirksausschuss, allen voran Bezirksstellenleiter Stefan Scheucher, resümierte über zwei bewegte Jahre.
30. Oktober 2023 | von Magdalena Winkler
204.021 Stunden aus Liebe zum Menschen
Zahlreiche Mitglieder wurden für ihren jahrelangen Einsatz geehrt. Auch konnten sich viele über eine Beförderung freuen. RS-Foto: Winkler
Von Magdalena Winkler.
204.021 Stunden waren die Außerferner Mitarbeiter des Roten Kreuzes in den vergangenen beiden Jahren, 2021 und 2022, im Einsatz. Tagtäglich engagiert sich die traditionsreiche Nonprofit-Organisation im Bereich Ambulanzdienst, Katastrophenhilfe, Krisenintervention, bietet Aus- und Fortbildungen im Bereich Rettungswesen an, absolviert Krankentransporte und bietet mit Programmen, wie „Essen auf Rädern“, auch zusätzlich soziale Dienste an.

BEEINDRUCKENDE ZAHLEN.
„Zwei Großeinsätze gab es im letzten Jahr, darunter der Waldbrand in Pinswang im März 2022“, berichtet Bezirksstellenleiter Stefan Scheucher. „Dabei haben wir uns vorrangig um die Versorgung der Feuerwehrleute gekümmert.“ Besonders erfreut zeigte sich Scheucher angesichts des 20-jährigen Bestehens der Krisenintervention im Bezirk. Dieses Angebot sei heute „schlichtweg nicht mehr wegzudenken“. Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes im Außerfern setzten sich 2022 aus 40 Hauptamtlichen, 240 Freiwilligen sowie 16 Zivildienern zusammen. „Die Altersspanne unserer Mitglieder reicht von 18 bis 84 Jahre“, erklärt die stellvertretende Bezirksstellenleiterin Elisabeth Rosen, die einen Überblick über die aktuellen Zahlen des Vereins gab. „Was die Geschlechterverteilung anlangt, so haben wir erfreulicherweise etwa gleich viele Frauen wie Männer in unseren Reihen.“ Ebenso positiv zeigt sich die finanzielle Situation der Bezirksstelle. „In der Vergangenheit hatte ich nie etwas Schlechtes zu berichten“, eröffnet Finanzreferent Mag. (FH) Alexander Ostheimer seinen Bericht, „und so ist es auch heuer.“ Die positive Bilanz ermögliche es, auf kommende Herausforderungen adäquat regieren zu können.

GEEHRTE MITGLIEDER.
m Anschluss an die Ausführungen der Ausschussmitglieder erfolgte die Angelobung der neuen Mitglieder – wie in Tirol üblich per Schwur auf die Fahne des Roten Kreuzes. Weiteres wurden zahlreiche Rotkreuzler für ihren jahrelangen Einsatz geehrt, darunter Martin Storf, Wolfgang Kerle und Albert Koch, die mit dem Dienstjahresabzeichen in Gold für 40 Jahre im Dienste des Roten Kreuzes geehrt wurden. Von „beeindruckenden Zahlen“ sprach daher auch Hausherr Bürgermeister Hanspeter Wagner und bedankte sich für den Einsatz des Roten Kreuzes im Bezirk, ohne den „unsere Gesellschaft in vielen Bereichen nicht mehr organisierbar“ sei. Auch Reuttes Bürgermeister Günter Salchner fand anerkennende Worte für das Engagement der Mitglieder, „die eine tragende Säule unserer Gesellschaft“ darstellen. Bezirksfeuerwehrinspektor Konrad Müller lobte in seinen Grußworten die gute Zusammenarbeit zwischen Blaulichtorganisationen und Rotem Kreuz: „Mir stand zsam“, ist Müller überzeugt. Den Abschluss machte Günther Enemoser, Präsident des Roten Kreuzes Tirol, der es sich nicht nehmen ließ, zur Jahreshauptversammlung nach Reutte zu kommen. Für ihn gebe es eine Sache, die den Erfolg des Roten Kreuzes erklärt: „Wir haben etwas, das uns alle verbindet – die Menschlichkeit.“

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.