Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 5. Oktober 2020 | Sabine Schretter

Neues bei Reutte verschenkt

Neues bei Reutte verschenkt
Das Team von „Imst verschenkt“ – Silvia Seidner, Josef Gomig, Daniel Rundl und Daniel Seidner – kümmert sich jetzt auch um „Reutte verschenkt“.
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte  Sabine Schretter
TAGS
Reutte verschenkt Regina Kerle Imst verschenkt
Artikel teilen
Artikel teilen >

Bezirksübergreifend – Imst und Reutte – proaktiv gegen die Wegwerfgesellschaft

Vor zwei Wochen berichtete die RUNDSCHAU über den Wunsch der Initiative „Imst verschenkt“, grenzenlos und bezirksübergreifend zu helfen und zu unterstützen. Inzwischen hat sich einiges getan.
Von Sabine Schretter.
Vor etwa acht Jahren, am 16. Juni 2012, gründete Regina Kerle, gemeinsam mit ihrem Schwager, die Facebookseite „Reutte verschenkt“. Eine engagierte Gruppe rund um Regina Kerle betreute und organisierte „Reutte verschenkt“ acht Jahre lang ehrenamtlich. „Es hat uns schon einige Gedanken-, Schreibarbeit und Telefonate gekostet, bis wir überzeugt waren, dass wir unser Projekt ,Reutte verschenkt’ nach acht Jahren mit gutem Gewissen weitergeben können“, erzählt Regina Kerle im Gespräch mit der RUNDSCHAU. Dem Team, das „Reutte verschenkt“ bis zuletzt betreut hat – Regina Kerle, Claudia Reichl und Sabrina Kumpf – war es wichtig, dass „Reutte verschenkt“ eine eigene Gruppe mit eigenem Namen und eigenem Logo bleibt. „Nicht alle Außerferner fahren gerne über den Fernpass. Sie sollen wissen, dass es ,Reutte verschenkt’ weiterhin gibt. Jetzt halt unter anderer Führung“, so Regina Kerle. Sie steht auch voll hinter dem geplanten Schenkmarkt. Wichtig war ihr, bereits jetzt festzulegen, dass die Spendenaktion beim Schenkmarkt zugunsten des Paulusladens veranstaltet wird. Regina Kerle, Claudia Reichl und Sabrina Kumpf werden dem neuen Administrator Daniel Seidner weiter beratend zur Seite stehen und ihn unterstützen, im Bezirk Reutte ein Netzwerk aufzubauen. 

Gemeinsam in die Zukunft.
2017 gründete Daniel Seidner auf der anderen Seite des Fernpass die Initiative „Imst verschenkt“ mit der Intention, Dinge, die man selbst nicht mehr braucht, zu verschenken. Diese Plattform ist sehr aktiv und erfreut sich regen Zuspruchs. Davon soll jetzt auch der Bezirk Reutte profitieren, denn „Imst verschenkt“ übernahm „Reut-te verschenkt“ – so wird gemeinsam und über die Bezirksgrenzen hinaus Gutes getan. Der Fernpass ist dabei nicht trennendes, sondern verbindendes Element. „Reutte verschenkt“ fällt auf seiner Facebookseite mit einem neuen Logo auf. „Unser Dank gilt dem Team rund um Regina Kerle, das ,Reutte verschenkt’ vor acht Jahren gegründet und bis jetzt mit viel Einsatz und Energie betreut hat. Dieser Dienst wurde mit viel Herzblut, ehrenamtlich neben Beruf und Familie getan. Wir freuen uns, dass wir jetzt unsere Energie auch für ,Reutte verschenkt’ einsetzen können und sind überzeugt, mit dem neuen bezirksübergreifenden Netzwerk noch mehr bewegen zu können“, erklärt Daniel Seidner im Gespräch mit der RUNDSCHAU. Als erste größerer Aktivität ist für 2021 ein Schenkmarkt in Reutte geplant, an dem jeder teilnehmen kann, der etwas verschenken möchte. Beim Schenkmarkt wird es – wie bereits erwähnt – auch eine Spendenaktion geben, deren Erlös dem Sozialmarkt Paulusladen zugute kommt. „Es ist wichtig für uns, im Außerfern ein Netzwerk aufzubauen“, sagt Daniel Seidner und freut sich über die Unterstützung, die ihm das ehemalige „Reutte verschenkt“-Team zugesichert hat.

Infos.
Wer mehr über „Reutte verschenkt“ erfahren oder der Gruppe beitreten möchte, schaut auf die Facebookseite „Reutte verschenkt“. Daniel Seidner ist von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr unter Tel. +43 (0) 6607001189 oder E-Mail: imstverschenkt@gmx.at erreichbar. Für „Reutte verschenkt“ wurde eine eigene E-Mailadresse: reutteverschenkt@gmx.at eingerichtet.

Gewinnspiel.
„Reutte verschenkt“ hilft nicht nur; bei der Gruppe zu sein, macht auch großen Spaß. Da gibt es zum Beispiel ein Gewinnspiel exklusiv für „Reutte verschenkt“: Noch bis 31. Oktober kann man einen Tag für zwei Personen in der Alpentherme Ehrenberg (Sauna- und Badewelt) gewinnen. Einfach auf die Gruppenseite oder die Infoseite von „Reutte verschenkt“ schauen, teilnehmen, Glück haben und gewinnen! Und dann heißt es: Viel Spaß bei „Reutte verschenkt“ und in der Alpentherme Ehrenberg!
 
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.