Das Außerferner Berufsfestival

Die breit gefächerte Berufsauswahl im Sektor Bauwirtschaft war für die Jugendlichen von großem Interesse. RS-Fotos: Claus

Berufsorientierung für Jugendliche aus dem Bezirk

Das Außerferner Berufsfestival mit der umfassenden Präsentation heimischer Unternehmen als Fixpunkt der Berufsorientierung hat eine langjährige Tradition.

Von Uwe Claus

Bereits zum 15. Mal fand diese Veranstaltung in der Wirtschaftskammer statt und gab 300 Außerferner Schülerinnen und Schülern der dritten Klassen der neuen Mittelschulen und des Gymnasiums die Chance, sich unmittelbar mit den verschiedensten Berufen nicht nur bekannt zu machen, sondern auch durchs Ausprobieren bessere Erkenntnisse zu bekommen. Im Außerfern bilden aktuell 136 Betriebe 627 Lehrlinge aus.
Bezirksstellenleiter Wolfgang Winkler nahm die Gelegenheit wahr, mit Martin Fischer einen ehemaligen Schüler vorzustellen, der die Entscheidung – den Beruf eines Kochs zu erlernen – auf eben diesem Berufsfestival getroffen hatte. Heuer im zweiten Lehrjahr im Hotel „Jungbrunn“ in Tannheim, konnte er bestätigen, dass das Berufsfestival den Ausschlag zum Erlernen seines Berufs gab. Ein Indiz dafür, dass seine Wahl richtig war, ist auch, dass er 2019 die Auszeichnung „Lehrling des Monats Januar“ in Tirol erhielt. „Ich habe es bis heute nicht bereut, diesen Beruf ausgewählt zu haben – auch, wenn die Gastronomie wegen verschiedener Begleiterscheinungen, wie Wochenendarbeit, manchmal ein nicht so positives Image hat“, sagte der junge Auszubildende. Für WK-Bezirksstellenleiter Winkler ein willkommenes Paradebeispiel dafür, dass die Initiative „Berufsfestival“ der richtige Weg ist, den jungen Menschen Tipps für die berufliche Zukunft mit auf den Weg zu geben.

Die Vielseitigkeit des Friseurhandwerks zeigte der Salon „Muchis“.

Insgesamt 24 Aussteller präsentierten sich in diesem Jahr innerhalb der Wirtschaftskammer sowie im Außenbereich – u.a. in den Sparten Bauwirtschaft, Holz- und Computertechnik, Hotellerie und Gastgewerbe oder Mechatronik. Auch das Friseur- und Malerhandwerk sowie die verschiedensten Sparten des Metallhandwerks zeigten die vielen Chancen, die die Jugendlichen heute im Handwerk haben. Sie nutzten die breit gefächerten Ausbildungsangebote ausgiebig dazu, sich intensiv zu informieren.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.