Gymnasium Reutte Spitze!

Anna Berwanger, Angela Corluka, Amelie Dreer, Anna Gierscher, Victoria Golem, Marlies Grohmann, Natalia Grujic, Isabel Hofherr (8. Klasse), Sophia Insam, Cosima Sarikaya, Juliane Specht, Tabea Wachter, Sina Walch. Trainer des Mädchenteams ist Albert Dempf. Foto: Richard Bachnetzer

Das Mädchenteam des BRG Reutte wurde Tiroler Meister

Der Oberstufenbewerb im Schulhandball st ein U19-Wettkampf, bei dem die höheren Schulen mit ihren Abschluss-Klassen antreten dürfen – die allgemeinbildenden Schulen mit ihren 8. Klassen und die berufsbildenden Schulen mit ihren 9. Klassen.

Das Mädchen-Team des BRG Reutte bestand heuer fast ausschließlich aus Schülerinnen der 5. Klassen im Alter von vierzehn bzw. fünfzehn Jahren. Schon im vergangenen Jahr – damals noch in der Unterstufe – konnte diese Mannschaft auf sich aufmerksam machen und nach dem Landesmeister-Titel auch einen 6. Platz bei der Bundesmeisterschaft erringen.
Beim diesjährigen Landesfinale der Oberstufen traten die Mädchen aus Reutte – verstärkt durch eine Spielerin aus der 8. Klasse – sehr selbstbewusst auf. Sie schlugen zunächst überzeugend das Meinhardinum mit 13:3 und das BRG Telfs mit 15:3. Dann galt es gegen den Angstgegner Paulinum Schwaz, dem viele Vereinsspielerinnen angehören, zu bestehen. Die Reuttenerinnen spielten von Anfang an couragiert gegen die Favoritinnen auf und überraschten mit enormem Tempo und hohem technischen und taktischen Repertoire. Bis sich die Mädels des Paulinum Schwaz auf das Spiel einstellen konnten, hatten sich die Mädchen des BRG Reutte bereits ein wenig abgesetzt.
Zwei leichte Tore beflügelten gegen Ende die Schwazerinnen – sie schafften den Ausgleich. In der letzten Minute konnten die Reuttenerinnen einen Ball abfangen und mit einem Tempo-Gegenstoß den Siegtreffer landen. Damit ist das Gymnasium Reutte Tiroler Meister der Oberstufen und vertritt Tirol beim Bundesfinale in Graz – als vermutlich jüngstes Team in der Geschichte der Bundesmeisterschaft!

Burschen am Stockerl.

Das dominierende Burschenteam kam diesmal aus Hall. Die BHAK wartete mit mehreren 19-Jährigen auf, mit vielen Vereinsspielern aus Absam und mit einem Nationalspieler. Die Burschen des BRG Reutte konnten gegen den späteren Sieger überraschend gut mithalten. Sie spielten ein tolles Turnier und belegten einen ausgezeichneten 3. Platz – noch vor dem Paulinum, dem Seriensieger der letzten Jahre. Das Burschenteam des BRG Reutte in alphabetische Reihenfolge: Jeremy Baum, Mario Bosnjak, Ege Cabuk, Robin Frischauf, Andreas Herzinger, Valentin Lorich, Maximilian Münzberger, Alexander Rief, Daniel Schautzgy, Samuel Wacker, Stefan Weirather. Trainer: Albert Dempf.