Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 26. Juli 2022 | Ewald Krismer

Bataillonsfest mit des Kaisers Musikanten

Bataillonsfest mit des Kaisers Musikanten
Am Samstagabend „Großer Österreichischer Zapfenstreich“ mit der Tiroler Kaiserjägermusik unter der Leitung von Norbert Amon... RS-Foto: Krismer
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Ewald Krismer
TAGS
Bataillonsfest Oetz Schützenfest Ötztal
Artikel teilen
Artikel teilen >

Oetz feierte dreitägiges Schützenfest des Bataillon Ötztal

Großer Schützenaufmarsch vergangenes Wochenende in Oetz. Die Oetzer feierten das 70. Ötztaler Bataillonsfest und zugleich mit zwei Jahren Verspätung das 270. Gründungsfest ihrer Schützenkompanie. Mit einigen hundert Schützen samt Marketenderinnen, einigen hohen Schützenoffizieren, zahlreichen Ehrengästen und vielen Schützenfahnen gestaltete sich das Fest gemäß der Tiroler Schützentradition.
Von Ewald Krismer

Nach Nassereith, Roppen und Wald war das Bataillonsfest in Oetz das letzte im Reigen der heurigen großen Schützenfeste im Bezirk. Der Schützenbezirk Imst besteht aus den Bataillonen Starkenberg, Petersberg, Pitztal und Ötztal und gehören zum Viertel Oberland beziehungsweise zum Oberinntaler Schützenregiment. Jedoch mit einer Ausnahme, das Bataillon Ötztal ist Mitglied im Viertel, nicht aber im Regiment. Es stellt sich ohnehin die Frage, warum es sowohl das Viertel Oberland (die Viertelteilung des Landes Tirol geht historisch auf Anno 1479 zurück) als auch das Oberinntaler Schützenregiment gibt, wenn beide in Prinzip ein und dasselbe sind. Kommandant des Bataillon Ötztal ist seit März 2021 Major Simon Klotz.

FESTLICHENKEITEN MIT REGEN UND SONNENSCHEIN. Nichts wurde am Freitagabend mit dem Festakt am Festplatz. Plötzlich einsetzender starker Regen zwang die Schützen die Zeremonie des Totengedenkens samt Kranzniederlegung in das Festzelt zu verlegen. Der Marsch dorthin wurde eine ziemlich nasse Angelegenheit. Wenn auch die Örtlichkeit für ein Totengedenken nicht gerade die würdevollste war, der kirchliche Ritus hat seinen Sinn dennoch erfüllt. Am Samstagabend blieb gottlob der Regen aus. So konnte der „Große Österreichische Zapfenstreich“ mit der original Tiroler Kaiserjägermusik und der Georg-Bucher-Schützenkompanie Axams wie geplant vonstatten gehen. Das Oberkommando hatte Bezirkskommandant Major Norbert Rudigier. Strahlender Sonnenschein dann am Sonntag, dem eigentlichen Tag des Ötztaler Bataillonsfestes. An diesem Tag befehligte Bataillonskommandant Major Simon Klotz alle Schützenformationen. Die Ehrenkompanie aus Sautens kommandierte zusätzlich zu den diversen Salven Hauptmann Manfred Hackl. Nach der von Bataillonskurat Abt German Erd zelebrierten Festmesse erfolgte ein weiterer Festakt mit Festreden und Ehrungen. Den Schlusspunkt setzte der Einzug mit Defilierung in das Festzelt.
Bataillonsfest mit des Kaisers Musikanten
… und der Georg-Bucher-Schützenkompanie Axams unter dem Kommando von Hauptmann Christian Holzknecht. RS-Foto: Krismer
Bataillonsfest mit des Kaisers Musikanten
Kommandant des Schützenbataillon Ötztal Major Simon Klotz. RS-Foto: Krismer
Bataillonsfest mit des Kaisers Musikanten
Am Freitagabend Totengedenken mit Kranzniederlegung, wegen starken Regens ins Festzelt verlegt. Der kirchliche Ritus hat seinen Zweck dennoch erfüllt. RS-Foto: Krismer
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Reutte Sautens Lechtal Telfs Internationaler Feuerwerbewerb ÖVP Bezirk Imst Ausgabe Reutte ÖGB Tourismus Ötztal Vernissage Almwirtschaft Landeck Seefeld Chronik großer Wegerich So war es früher Ausstellung Ökologisierung St. Leonhard im Pitztal Polling Ischgl Tiroler Volksschauspiele Monster und Margarete Margarete Maultasch
Nach oben