Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 28. Juni 2022 | Friederike Hirsch

Die Gemeinde Silz ehrt verdiente Bürger

Die Gemeinde Silz ehrt verdiente Bürger
Landtagsabgeordneter Jakob Wolf, Pfarrer Kidane, Bernhard Föger, Josef Wagner, Wolfgang Hirn, Bgm-Stv. Peter Föger und Bgm. Helmut Dablander (v.l.) beim abschließenden Gruppenfoto. RS-Foto: Hirsch
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Friederike Hirsch
TAGS
Ausgabe Imst Bernhard Föger Wolfgang Hirn Josef Wagner Helmut Dablander Silz Jakob Wolf
Artikel teilen
Artikel teilen >

Goldener Ehrenring und Ehrenzeichen vergeben

Anlässlich der Herz Jesu Feierlichkeiten hat die Gemeinde Silz Gemeindebürger für ihre besonderen Leistungen für das Gemeinwohl ausgezeichnet. Bernhard Föger erhielt den goldenen Ehrenring für seine langjährige Tätigkeit im Gemeinderat, als Gemeindevorstand und Vizebürgermeister. Mit dem Ehrenzeichen der Gemeinde Silz wurden Wolfgang Hirn und Josef Wagner ausgezeichnet. Während dem Festakt im Gemeindesaal dankte BM Helmut Dablander auch den ausgeschiedenen Gemeinderäten für ihre Arbeit für die Gemeinde.
Von Friederike Hirsch

In vielen Teilen des Landes fanden am Wochenende Feierlichkeiten zu Herz Jesu statt. Traditionell begeht Silz diesen Tag mit einer Abendmesse und der Kranzniederlegung beim Josef-Marberger-Denkmal. Trotz strömendem Regen gedachte man dem Silzer Freiheitskämpfer und Rechtspfleger, der als Schützenmajor an den Bergiselschlachten teilnahm.  Nach der feierlichen Kranzniederlegung und Defilierung marschierte die nach Josef Marberger benannte Silzer Schützenkompanie gemeinsam mit dem Kameradschaftsbund, der Musikkapelle Silz, der Feuerwehr Silz und den anwesenden Gästen aus Geistlichkeit und Politik zum Gemeindesaal. Nach der Begrüßung durch BM Helmut Dablander folgten die Verleihung der Ehrungen und die Festansprachen.

VERLEIHUNG DER EHRUNGEN. Bürgermeister Helmut Dablander konnte anlässlich der Feierlichkeiten zahlreiche Gäste aus der hohen Geistlichkeit, der Politik und Gesellschaft begrüßen. Landtagsabgeordneter Jakob Wolf beglückwünschte die Geehrten im Namen des Landes Tirol: „Manchmal treffen die Ehrungen nicht immer die Richtigen. Heute aber habe ich das Gefühl, dass die Richtigen geehrt werden“. Bernhard Föger erhielt für seine jahrzehntelange Tätigkeit in der Gemeinde als Gemeinderat, Gemeindevorstand und Vizebürgermeister den goldenen Ehrenring der Gemeinde Silz. In seiner Laudation hob Alt-Bürgermeister Hermann Föger die Bürgernähe von Bernhard Föger und sein enormes Wissen über die Gemeinde hervor: „Bernhard hatte das Ohr am Bürger und konnte den Willen der Bürger in den Gemeinderat bringen“. Mit Josef Wagner wurde ein Silzer mit dem Ehrenzeichen ausgezeichnet, der nicht nur 45 Jahre im aktiven Dienst der Feuerwehr Silz stand, sondern als Bezirksfeuerwehrinspektor maßgeblich die Feuerwehren im Bezirk Imst mitprägte und sich auch sonst in vielfältiger Weise mit Engagement in die Gemeinde einbrachte. Alfons Gruber (Landes-Feuerwehrinspektor) ließ Josef Wagner in seiner Dankesrede hoch leben: „Er ist 62 Jahre alt, ein eingefleischter Silzer und er hat sich in vielen Vereinen und Organisationen in der Gemeinde Silz eingebracht. Mitglied der Musikkapelle, Gründungsmitglied des Bauernladens in Silz, Ausschussmitglied bei den verschiedenen Agrargemeinschaften und Gemeinderat. Seine Feuerwehrlaufbahn ist beeindruckend. Josef Wagner war und ist für viele ein Vorbild. Wolfgang Hirn erhielt das Ehrenzeichen der Gemeinde für seine langjährige Tätigkeit als Gemeindevorstand und Agrarobmann. BM Dablander: „Ich schätze Wolfgang als guten Partner und fairen Verhandler rund um die Agrargemeinschaft.“ Auch Kammerdirektor Ferdinand Grüner betonte in seiner Laudatio die Verlässlichkeit und Fairness von Wolfgang Hirn als Partner für die Bürgermeister und die GemeinderätInnen. „Es freut mich sehr, dass ich heute die Laudatio für Wolfgang Hirn halten kann. Uns verbindet viel, so auch die Liebe zur Landwirtschaft. Wenn andere noch nachdenken, hat Wolfgang die Lösung schon im Kopf. Es gelingt ihm ausgezeichnet die bäuerliche Gemeinschaft zusammenzuhalten. Ich möchte einfach danke für deine Tätigkeit und deinen Einsatz sagen“. Abschließend bedankte sich Bürgermeister Dablander noch bei den ausgeschiedenen Gemeinderäten mit einem Geschenk und Blumen. In Abwesenheit bedankte er sich auch bei Stefan Schöpf für seine langjährige Mesnertätigkeit. Bei einem gemütlichen Beisammensein und einem gemeinsamen Abendessen klangen die Feierlichkeiten aus.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Sautens Werner Friedle Nassereith „KIWI“-Medaille Nikolaus Gramais Ötztaler Feuerteufel Chronik Ausgabe Reutte Cäcilienfeier „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Steeg Wolfgang Winkler So war es früher Arzl Imst Lumagica Ehrenberg Günter Salchner Landeck Ried „Spezi Jazz“ Tiwag Kraftwerk Kaunertal Ausstellung Gemeinde
Nach oben